Kappelen (Haut-Rhin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kappelen
Wappen von Kappelen
Kappelen (Frankreich)
Kappelen
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Mulhouse
Kanton Sierentz
Koordinaten 47° 37′ N, 7° 26′ O47.6183333333337.4380555555556313Koordinaten: 47° 37′ N, 7° 26′ O
Höhe 296–371 m
Fläche 5,15 km²
Einwohner 536 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 104 Einw./km²
Postleitzahl 68510
INSEE-Code

Rathaus- und Schulgebäude

Kappelen (deutsch: Kappeln) ist eine französische Gemeinde mit 536 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Haut-Rhin in der Region Elsass. Sie gehört zum Arrondissement Mulhouse, zum Kanton Sierentz und zum 1999 gegründeten Gemeindeverband Pays de Sierentz.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Kappelen liegt im Sundgau, etwa 15 Kilometer nordwestlich von Basel und 15 Kilometer östlich von Altkirch.

Nachbargemeinden von Kappelen sind Uffheim im Norden, Brinckheim im Osten, Michelbach-le-Bas im Südosten, Ranspach-le-Bas im Süden, Helfrantzkirch im Südwesten sowie Stetten im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name erscheint erstmals im 12. Jahrhundert. Damals gehörte die Siedlung zur Herrschaft Landser, die im gleichnamigen Dorf ihren Sitz hatten. Kappelen erhielt im Jahr 1820 eine eigene Pfarrei.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 289 290 324 369 412 499 512

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Alte St. Michaels-Kirche, vormals eine Kapelle, wurde 1847 zur Dorfkirche erkoren.
  • Das Pfarrhaus wurde im 18. Jahrhundert erbaut.
  • St. Wolfgangs-Kapelle
  • Die neue St. Michaels-Kirche wurde 1880 geplant, konnte aber wegen der zwei Weltkriege erst 1975–77 errichtet werden.
  • Die Hintere Mühle gehörte im 18. Jahrhundert als Mühle und Landwirtschaftsbetrieb einer Familie Specker.
  • Die Niedere Mühle ist in einem Notariatsschreiben vom 27. Juli 1692 erstmals erwähnt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kappelen (Haut-Rhin) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien