Liste der Senatoren der Vereinigten Staaten aus Alabama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Senatoren der Vereinigten Staaten aus Alabama führt alle Personen auf, die jemals für diesen Bundesstaat dem US-Senat angehörten, nach den Senatsklassen sortiert. Dabei zeigt eine Klasse, wann dieser Senator wiedergewählt wird. Die Wahlen der Senatoren der class 2 finden zum nächsten Mal im Jahr 2014 statt, die Senatoren der class 3 wurden im November 2010 wiedergewählt.

Klasse 2[Bearbeiten]

Jeff Sessions
Richard Shelby

Hier sind die 16 bis heute amtierenden Senatoren der class 2 von Alabama aufgelistet. Alabama, seit dem 14. Dezember 1819 Teil der Union, stellte während des Sezessionskrieges keine Senatoren.

Name Amtszeit Partei Lebensdaten
William Rufus DeVane King 1819–1844 Democratic Republican
ab 1829 Demokrat
7. April 1786–18. April 1853
Dixon Hall Lewis 1844–1848 Demokrat 10. August 1802–25. Oktober 1848
Benjamin Fitzpatrick 1848–1849 Demokrat 30. Juni 1802–21. November 1869
Jeremiah Clemens 1849–1853 Demokrat 28. Dezember 1814–21. Mai 1865
Clement Claiborne Clay 1853–1861 Demokrat 13. Dezember 1816–3. Januar 1882
vakant
Willard Warner 1868–1871 Republikaner 4. September 1826–23. November 1906
George Goldthwaite 1871–1877 Demokrat 10. Dezember 1809–16. März 1879
John Tyler Morgan 1877–1907 Demokrat 20. Juni 1824–11. Juni 1907
John Hollis Bankhead 1907–1920 Demokrat 13. September 1842–1. März 1920
Braxton Bragg Comer 1920 Demokrat 7. November 1848–15. August 1927
James Thomas Heflin 1920–1931 Demokrat 9. April 1869–22. April 1951
John Hollis Bankhead II 1931–1946 Demokrat 8. Juli 1872–12. Juni 1946
George Robinson Swift 1946 Demokrat 19. Dezember 1887–10. September 1972
John Jackson Sparkman 1946–1979 Demokrat 20. Dezember 1899–16. November 1985
Howell Thomas Heflin 1979–1997 Demokrat 19. Juni 1921–29. März 2005
Jefferson Beauregard Sessions seit 1997 Republikaner * 24. Dezember 1946

Klasse 3[Bearbeiten]

Hier sind die 27 bis heute amtierenden Senatoren der class 3 von Alabama aufgelistet.

Name Amtszeit Partei Lebensdaten
John Williams Walker 1819–1822 Democratic Republican 12. August 1783–23. April 1823
William Kelly 1822–1825 Democratic Republican 22. September 1786–24. August 1834
Henry H. Chambers 1825–1826 Democratic Republican 1. Oktober 1790–24. Januar 1826
Israel Pickens 1826 Democratic Republican 30. Januar 1780–24. April 1827
John McKinley 1826–1831 Democratic Republican 1. Mai 1780–19. Juli 1852
Gabriel Moore 1831–1837 Demokrat ca. 1785–1845
John McKinley 1837 Demokrat 1. Mai 1780–19. Juli 1852
Clement Comer Clay 1837–1841 Demokrat 17. Dezember 1789–7. September 1866
Arthur Pendleton Bagby 1841–1848 Demokrat 1794–21. September 1858
William Rufus DeVane King 1848–1852 Demokrat 7. April 1786–18. April 1853
Benjamin Fitzpatrick 1853–1861 Demokrat 30. Juni 1802–21. November 1869
vakant
George Eliphaz Spencer 1868–1879 Republikaner 1. November 1836–19. Februar 1893
George Smith Houston 1879 Demokrat 17. Januar 1811–31. Dezember 1879
Luke Pryor 1880 Demokrat 5. Juli 1820–5. August 1900
James Lawrence Pugh 1880–1897 Demokrat 12. Dezember 1820–9. März 1907
Edmund Winston Pettus 1897–1907 Demokrat 6. Juli 1821–27. Juli 1907
Joseph Forney Johnston 1907–1913 Demokrat 23. März 1843–8. August 1913
Francis Shelley White 1914–1915 Demokrat 13. März 1847–1. August 1922
Oscar Wilder Underwood 1915–1927 Demokrat 6. Mai 1862–25. Januar 1929
Hugo LaFayette Black 1927–1937 Demokrat 27. Februar 1886–25. September 1971
Dixie Bibb Graves 1937–1938 Demokrat 26. Juli 1882–21. Januar 1965
Joseph Lister Hill 1938–1969 Demokrat 29. Dezember 1894–21. Dezember 1984
James Browning Allen 1969–1978 Demokrat 28. Dezember 1912–1. Juni 1978
Maryon Pittman Allen 1978 Demokrat * 30. November 1925
Donald Wilbur Stewart 1978–1981 Demokrat * 8. Februar 1940
Jeremiah Andrew Denton Jr. 1981–1987 Republikaner 15. Juli 1924–28. März 2014
Richard Craig Shelby* seit 1987 Demokrat/Republikaner * 6. Mai 1934
  • *) Richard Shelby zog zuerst als Demokrat in den Kongress ein, wechselte jedoch am 9. November 1994 in das politische Lager der Republikaner, nachdem diese die Stimmenmehrheit erlangt hatten.

Siehe auch[Bearbeiten]