Richard Shelby

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richard Shelby (2011)

Richard Craig Shelby (* 6. Mai 1934 in Birmingham, Alabama) ist ein US-amerikanischer Politiker, der den Bundesstaat Alabama seit 1987 im US-Senat vertritt. Er wurde als Demokrat gewählt, wechselte später jedoch zu den Republikanern.

Shelby studierte die Rechtswissenschaften an der University of Alabama, danach arbeitete er in der Zeit von 1963 bis 1978 als Staatsanwalt in Tuscaloosa. Er begann seine politische Karriere 1970 als Mitglied des Senats von Alabama. Dort verblieb er bis 1978, als er ins Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten gewählt wurde. Er wurde dort dreimal wiedergewählt. 1986 kandidierte er für den Senat und setzte sich gegen den republikanischen Amtsinhaber Jeremiah Denton durch. 1992 wurde er wiedergewählt, obwohl Bill Clinton bei den gleichzeitig stattfindenden Präsidentschaftswahlen nicht die Mehrheit in Alabama bekam; während der folgenden Legislaturperiode schloss er sich am 9. November 1994 den Republikanern an. Bei den Wahlen der Jahre 1998 und 2004 wurde er jeweils mit eindeutiger Mehrheit bestätigt; auch 2010 siegte er mit 65,3 Prozent der Stimmen gegen den Demokraten William G. Barnes.

Im Senat sitzt er unter anderem im einflussreichen Bewilligungsausschuss und im Bankenausschuss. Von 1997 bis 2001 leitete er den Senats-Ausschuss zur Kontrolle der Nachrichtendienste.

Als einer von nur vier republikanischen Senatoren stimmte er im Februar 2013 der Ernennung von Chuck Hagel zum neuen US-Verteidigungsminister zu.[1]

Richard Shelby wohnt mit seiner Frau Annette Nevin Shelby in Tuscaloosa. Sie haben gemeinsam zwei Söhne, Richard jr. und Claude.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Richard Shelby – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. U.S. Senate Roll Call Vote: Confirmation Charles Timothy Hagel, of Nebraska, to be Secretary of Defense (26. Februar 2013)