Litauisches Heer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Litauische Landstreitkräfte
Lietuvos kariuomenės Sausumos pajėgos
Wappen
Wappen der Litauischen Landstreitkräfte
Aktiv
  • 1918 – 1940
  • Neuaufstellung 1991
Land LitauenLitauen Litauen
Streitkräfte Litauische Streitkräfte
Typ Teilstreitkraft
Marsch Mes kariai ir mes gynėjai
Leitung
Oberbefehlshaber der Streitkräfte Verteidigungsminister

(im Kriegsfall: Präsident der Republik Litauen)

Militärischer Befehlshaber der Streitkräfte Generalmajor Jonas Vytautas Žukas
Befehlshaber der Landstreitkräfte Generalmajor Almantas Leika[1]

Die Litauischen Landstreitkräfte (litauisch: Lietuvos kariuomenės Sausumos pajėgos) sind die bedeutendste Teilstreitkraft der Litauischen Streitkräfte. Befehlshaber der Landstreitkräfte ist (seit Juli 2012) Generalmajor Almantas Leika.

Geschichte[Bearbeiten]

Bereits zwischen 1918 und 1940 gab es ein Litauisches Heer. Unter massivem Druck und Gewaltandrohung durch die Sowjetunion traten die drei baltischen Länder dieser 1940 bei. Die eigenständigen Litauischen Streitkräfte wurden daraufhin aufgelöst.

Litauen gewann 1991 seine Unabhängigkeit zurück. Die allgemeine Wehrpflicht führte Litauen 1992 ein. Die russische Armee zog 1993 aus Litauen ab. Seit 1994 nahm das Land am NATO-Programm Partnerschaft für den Frieden teil und am 29. März 2004 wurde Litauen NATO-Mitglied.

Seit September 2008 verzichtet die Litauische Armee auf die Einberufung von Wehrpflichtigen.

Befehlshaber der Landstreitkräfte[Bearbeiten]

Seit ihrer Neuaufstellung wurden die litauischen Landstreitkräfte von folgenden Offizieren geführt:

Name Dienstzeit Beginn Dienstzeit Ende
N.N.
Valdas Tutkus 2001 2004
Arvydas Pocius 2004 2008
Vytautas Jonas Žukas 2008 2012
Almantas Leika seit Juli 2012

Organisation[Bearbeiten]

Lithuanian Land Forces 2012.png

Die litauischen Landstreitkräfte verfügen über folgende Einheiten:

  • Insignia of the Mechanised Infantry Brigade Iron Wolf (Lithuania) 2012.jpg Mechanisierte Infanteriebrigade "Geležinis Vilkas"
    • Grand Duke Algirdas batalion symbol.jpg Mechanisiertes Infanteriebataillon Großfürst Algirdas
    • Grand Duke Kestutis batalion symbols.jpg Mechanisiertes Infanteriebataillon Großfürst Kestutis
    • Lithuanian Duke Vaidotas Mechanised Infantry Battalion symbol.gif Mechanisiertes Infanteriebataillon Fürst Vaidotas
    • Insignia of the General Romualdas Giedraitis artillery Battalion (Lithuania).jpg Artilleriebataillon General Romualdas Giedraitis
  • Husarenbataillon König Mindaugas
  • Ulanenbataillon Großfürstin Birutė
  • Dragonerbataillon Großfürst Butigeidis
  • Insignia of the Juozas Vitkus Engineer Battalion.png Juozas-Vitkus-Pionierbataillon
  • Insignia of the Lithuanian Land Forces Juozas Lukša Training Center.jpg Juozas-Lukša-Trainingszentrum
  • Insignia of the National Defence Volunteer Forces (Lithuania).jpg Freiwilligenstreitkräfte (Savanorių pajėgos)

Ausrüstung und Mannschaftszahlen[Bearbeiten]

Daten nach International Institute for Strategic Studies[2]:

Ausrüstung[Bearbeiten]

Das Heer verfügt über Haubitzen vom Typ M101 und Schützenpanzer M113 sowie Mörser. Vorhandene Panzerabwehrwaffen sind die FFV Carl Gustaf sowie das Javelin Medium Antiarmor Weapon System. Zur Luftabwehr dienen FIM-92 Stinger.

Kampfpanzer besitzt die Armee nicht.

Mannschaftszahlen[Bearbeiten]

Das Heer verfügt in Friedenszeiten über 8.100 Männer und Frauen sowie im Krisenfall über „Freiwillige Einheiten“ (lit. savanorių pajėgos) mit ca. 10.000 Reservisten.

Dienstgrade[Bearbeiten]

Generäle Stabsoffiziere Offiziere
OF-8 generolas leitenantas SP.jpg OF-7 generolas majoras SP.jpg OF-6 brigados generolas SP.jpg OF-5 pulkininkas SP.jpg OF-4 pulkininkas leitenantas SP.jpg OF-3 majoras SP.jpg OF-2 kapitonas SP.jpg OF-1 vyresnysis leitenantas SP.jpg OF-1 leitenantas SP.jpg
Dienstgrad Generolas leitenantas Generolas majoras Brigados generolas Pulkininkas Pulkininkas leitenantas Majoras Kapitonas Vyresnysis leitenantas Leitenantas
Generalleutnant Generalmajor Brigadegeneral Oberst Oberstleutnant Major Hauptmann Oberleutnant Leutnant
Unteroffiziere
LT-Army-OR9.gif LT-Army-OR8.gif LT-Army-OR7a.gif LT-Army-OR7b.gif LT-Army-OR6a.gif LT-Army-OR6b.gif LT-Army-OR5a.gif LT-Army-OR5b.gif LT-Army-OR4.gif
Dienstgrad Seržantas majoras Viršila Štabo seržantas Štabo seržantas specialistas Vyresnysis seržantas Vyresnysis seržantas specialistas Seržantas Seržantas specialistas Grandinis
Oberstabsfeldwebel Stabsfeldwebel Hauptfeldwebel Hauptfeldwebel Oberfeldwebel/
Feldwebel
Feldwebel Stabsunteroffizier/
Unteroffizier
Unteroffizier Stabsgefreiter
Mannschaften
LT-Army-OR3.gif LT-Army-OR2.gif LT-Army-OR1.gif
Dienstgrad Vyresnysis eilinis Eilinis Jaunesnysis eilinis
Hauptgefreiter/
Obergefreiter
Gefreiter Soldat

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lietuvos sausumos pajėgos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vadovybė (litauisch)
  2. International Institute for Strategic Studies: The Military Balance. 2002