Mac App Store

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mac App Store
Mac App Store.png
Entwickler Apple
Aktuelle Version 1.3
(22. Oktober 2013)
Betriebssystem Mac OS X (ab Version 10.6.6)
Deutschsprachig ja
www.apple.de

Der Mac App Store ist eine von Apple betriebene Onlineplattform zum Vertrieb von Software für Mac OS X. Er ähnelt dem bereits 2008 eröffneten App Store für die iOS-Plattform.

Geschichte[Bearbeiten]

Angekündigt wurde der Mac App Store am 20. Oktober 2010 im Rahmen der Veranstaltung „Back to the Mac“.[1] Seit dem 3. November 2010 konnten in der Apple Developer Connection (ADC) registrierte Softwareentwickler Software für die Vertriebsplattform einreichen.[2] Die Version 1.0 wurde am 6. Januar 2011 gemeinsam mit Mac OS X 10.6.6 veröffentlicht. Am ersten Tag meldete Apple mehr als eine Million heruntergeladene Programme.[3]

Das Betriebssystem Mac OS X Lion war nach dem Erscheinen im Juli 2011 zunächst nur über den Mac App Store erhältlich, erst einige Wochen später erschien es auf einem physischen Medium.[4]

Am 12. Dezember 2011 gab Apple bekannt, dass mehr als 100 Millionen Apps aus dem Mac App Store heruntergeladen wurden.[5] Downloads von OS X Lion sowie Aktualisierungen bereits heruntergeladener Programme wurden dabei nicht mitgezählt.[6]

Entwicklung von Software für den Store[Bearbeiten]

Die im Mac App Store angebotene Software stammt zu einem großen Teil nicht von Apple selbst, sondern von Drittfirmen und freien Programmierern. Apple bietet die Entwicklungsumgebung Xcode kostenlos an, zum Veröffentlichen eines Programms im Mac App Store ist jedoch eine kostenpflichtige Registrierung beim Mac Developer Program notwendig.[7] Apple unterzieht jedes eingereichte Programm einer Überprüfung und entscheidet über die Freigabe.

Programme können kostenlos oder kostenpflichtig angeboten werden. Der Preis wird vom Entwickler bestimmt, dabei folgen die Preise einem von Apple vorgegebenen Stufenschema (price tiers). Vom erzielten Umsatz werden 30 % als Gebühren von Apple einbehalten.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Engadget: Apple Mac App Store: open for business starting January 6th (englisch)
  2. Mac App Store Review: Apple Now Accepting Submissions For The Mac App Store (englisch)
  3. Welt Online: Mac App Store knackt am ersten Tag Millionengrenze
  4. OS X Lion: USB-Stick als Installationsmedium im August für 59€. macnotes.de, 21. Juli 2011, abgerufen am 6. November 2011.
  5. Apple: Apple's Mac App Store Downloads Top 100 Million 12. Dezember 2011, abgerufen am 13. Dezember 2011.
  6. Jim Dalrymple: Mac App Store downloads don't include Lion, updates or downloads to other Macs. In: The Loop. 12. Dezember 2011, abgerufen am 13. Dezember 2011 (englisch).
  7. Apple: Mac Developer Program abgerufen am 6. November 2011