Morissen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Morissen
Wappen von Morissen
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Graubünden (GR)
Bezirk: Surselvaw
Kreis: Lumnezia/Lugnez
Gemeinde: Lumneziai2w1
Postleitzahl: 7143
Koordinaten: 733251 / 17690246.739.1821337Koordinaten: 46° 43′ 48″ N, 9° 10′ 55″ O; CH1903: 733251 / 176902
Höhe: 1'337 m ü. M.
Fläche: 5.67 km²
Einwohnerdichte: 40 Einw. pro km²
Website: www.morissen.ch
Morissen

Morissen

Karte
Morissen (Schweiz)
Morissen
ww
Gemeindestand vor der Fusion am 1. Januar 2013

Morissen (rätoromanisch Murissen [mʊˈʁisən]?/i) war bis am 31. Dezember 2012 eine politische Gemeinde im Val Lumnezia, Bezirk Surselva des Kantons Graubünden in der Schweiz.

Am 1. Januar 2013 fusionierte sie mit den Gemeinden Cumbel, Degen, Lumbrein, Suraua, Vignogn, Vella und Vrin zur neuen Gemeinde Lumnezia.

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: In Rot drei goldene (gelbe) Muscheln

Dem heiligen Jakobus dem Älteren ist die Dorfkirche geweiht; sein Attribut ist die Jakobsmuschel.

Name[Bearbeiten]

Der Name Morissen erscheint im 12. bis 15. Jahrhundert in verschiedenen Variationen: Moraizen, Muraizen, Mureizen, Moreissens, Mureiscen, Moreize oder Morainscens. Der aktuelle Name Morissen besteht ungefähr seit 1600. Vermutlich leitet sich der Name ab vom Namenspatron der Val Lumnezia, dem heiligen Mauritius.[1]

Geographie[Bearbeiten]

Nachbargemeinden von Morissen waren Cumbel, Luven, Surcuolm und Vella. Die ehemalige Gemeinde Morissen liegt am Eingang der Val Lumnezia (Tal des Lichts).

Bevölkerung[Bearbeiten]

Von den Bewohnern haben bei der Eidgenössischen Volkszählung im Jahre 2000 91,47 % bündnerromanisch (Sursilvan) als Muttersprache angegeben, 6,64 % deutsch und 0,95 englisch. Seit 1992 nahm die Bevölkerung um 4,2 % ab. Im Jahre 1827 wurden die jenischen Familien Waser und Amman als Bürger von Morissen aufgenommen. Während die Amman ausgestorben oder weggezogen sind, sind ungefähr 400 Waser heute noch Bürger der ehemalige Gemeinde Morissen. Seit 1947 wohnen keine Waser mehr in der Gemeinde.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Morissen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Val Lumnezia