Ole Stenen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Infobox, nationale Titel, etc.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Ole Stenen

Ole Stenen (* 29. August 1903 in Øyer; † 23. April 1975 in Oslo) war ein norwegischer Skisportler.

Bei den Olympischen Winterspielen 1928 in St. Moritz war er Mitglied des norwegischen Siegerteams beim Demonstrationswettkampf Militärpatrouille. 1929 erzielte er bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft in der nordischen Kombination Einzel (Normalschanze / 18 km) den zweiten Platz und holte sich der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1931 im Skilanglauf über die 50-km-Distanz den Weltmeistertitel. 1932 gewann er bei den Olympischen Winterspielen in Lake Placid die Silbermedaille in der nordischen Kombination und erzielte bei der 11. Nordischen Skiweltmeisterschaft 1934 in der nordischen Kombination Einzel (Normalschanze / 18 km) den vierten Platz.

Weblinks[Bearbeiten]