Rainer Bock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rainer Bock beim Filmfest München 2010

Rainer Bock (* 1954 in Kiel) ist ein deutscher Schauspieler.

Er debütierte als Theaterschauspieler 1982 an den Bühnen der Landeshauptstadt Kiel. Über das Schleswig-Holsteinische Landestheater kam er nach Heidelberg und ans Nationaltheater Mannheim. Am Staatstheater Stuttgart hatte er von 1995 bis 2001 ein Engagement. Bis 2011 war er am Bayerischen Staatsschauspiel in München engagiert.[1]

Bock tritt häufig in Nebenrollen auf, so auch bei seinen zunächst seltenen Auftritten in Film und Fernsehen. Der Part des Arztes in Michael Hanekes vielfach preisgekröntem Drama Das weiße Band – Eine deutsche Kindergeschichte (2009) brachte ihm eine Nominierung für den Deutschen Filmpreis ein. 2011 war er mit vier Filmen auf der Berlinale vertreten.

Bock betätigt sich auch als Hörbuchsprecher.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rainer Bock – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. duesseldorfer-schauspielhaus.de