Robert Cornthwaite

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Cornthwaite (* 28. April 1917 in St.Helens, Oregon; † 20. Juli 2006 in Woodland Hills, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Theater[Bearbeiten]

Cornthwaite sammelte erste Erfahrungen als Schauspieler bei Schultheateraufführungen. Nach dem Abschluss der High School begann er parallel zum Besuch des Colleges in Portland mit der Arbeit bei verschiedenen kalifornischen Radiosendern. Daneben wirkte er als Bühnenschauspieler in verschiedenen Inszenierungen des örtlichen Studententheaters mit sowie am Southern California's Ahmanson und am Pasadena Playhouse. Auch in späteren Lebensjahren übernahm er immer wieder Bühnenengagements, unter anderem 1991 am South Coast Repertory Theatre, wo er den „Davies“ in Harold Pinters The Caretaker spielte.

Film und Fernsehen[Bearbeiten]

Die Theaterarbeit führte bald zu Engagements bei Film- und Fernsehproduktionen. 1950 gab Cornthwaite mit einer kleinen Rolle im Drama Menschen ohne Seele (Union Station) mit William Holden in der Hauptrolle sein Spielfilmdebüt. Bereits im Folgejahr wurde er durch den von Howard Hawks produzierten Science Fiction-Film Das Ding aus einer anderen Welt einem breiten Publikum bekannt. Darin verkörperte der 34 Jahre alte Cornthwaite den alternden Wissenschaftler „Dr. Carrington“, der im arktischen Eis ein extra-terrestrisches Pflanzenwesen entdeckt und trotz diverser Morde für die Wissenschaft am Leben erhalten will. Cornthwaite spielte noch in einigen weiteren Science-Fiction-Filmen wie Kampf der Welten (nach H. G. Wells), Colossus (um einen Übermorgen).

In seiner über 50 Jahre umspannenden Filmkarriere wirkte Cornthwaite in über 50 Film- und 250 Fernsehproduktionen mit. Er spielte in Komödien Liebling, ich werde jünger (mit Cary Grant und Marilyn Monroe) und Dan Aykroyds Dr. Detroit, Western wie Einer gegen alle (mit Joel McCrea) und Wasserloch Nr. 3 (mit James Coburn), Krimis wie Rattennest (nach Mickey Spillane), Psychothrillern wie Was geschah wirklich mit Baby Jane? (mit Bette Davis), Dramen wie Lindbergh – Mein Flug über den Ozean (mit James Stewart in der Rolle des Flugpioniers) und Musikfilmen wie Madonnas Who's That Girl?.

Daneben übernahm er zahlreiche Gastauftritte in Fernsehserien wie Perry Mason, Twilight Zone, Cagney & Lacey, The Munsters, Cheers und Der Denver-Clan. In David E. Kelleys Fernsehserie Picket Fences verkörperte er zudem von 1992 bis 1994 den an der Alzheimerschen Krankheit leidenden „Howard Buss“, der schließlich sogar trotz seiner Erkrankung das Amt des Bürgermeisters ausführt.

Robert Cornthwaite starb am 20. Juli 2006 im Alter von 89 Jahren im Motion Picture and Television Country House and Hospital in Woodland Hills, Kalifornien, wo er seine letzten Lebensjahre verbracht hatte.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]