Ruby Tuesday (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ruby Tuesday ist ein Song der Rolling Stones, der im Jahr 1966 aufgenommen und im Januar 1967 veröffentlicht wurde. Er war ein Nummer-eins-Hit in Deutschland und den Vereinigten Staaten und erreichte in den britischen Charts den dritten Platz. Das Lied kam auf Platz 303 in der Liste der Rolling Stone’s 500 Greatest Songs of All Times aus dem Jahr 2004.

Hintergrund[Bearbeiten]

Laut einem Interview im Magazin Rolling Stone schrieb Keith Richards das Lied 1966 in einem Hotel über ein Groupie, das er kannte. 2010 erklärte er in seiner Autobiographie, dass das Lied von Linda Keith, seiner damaligen Freundin, handele.[1] Über die Urheberschaft des Stücks besteht Uneinigkeit. Bill Wyman zufolge stammt der Text in Gänze von Keith Richards, laut Marianne Faithfull stammte eine frühere Version von Brian Jones. Der Biograph Victor Bockris schrieb, dass der Text und die Struktur des Stücks von Richards stammen würden, der dieses mit Jones im Studio vollendet habe.[2]

Das Stück wurde auf zwei aufeinanderfolgenden Alben, den US-Versionen von Between the Buttons und Flowers, veröffentlicht. Eine Liveversion erschien 1991 auf dem Album Flashpoint.

Nach dem Lied benannte sich die US-amerikanische Restaurantkette gleichen Namens.[3]

Rezeption[Bearbeiten]

Richie Unterberger schrieb bei Allmusic über das Stück:

Ruby Tuesday is a good candidate for the most melodic Mick Jagger-Keith Richards composition ever, and it was a number one hit in early 1967. This is one of the few Rolling Stones songs that could be fairly said to be as melodic as any of the best Lennon-McCartney compositions.[4]

Ruby Tuesday ist ein guter Kandidat für die melodischste Mick-Jagger-Keith-Richards-Komposition aller Zeiten und war Anfang 1967 ein Nummer-eins-Hit. Dies ist einer der wenigen Rolling-Stones-Songs, die man zurecht als so melodisch wie eine der besten Lennon-McCartney-Kompositionen bezeichnen könnte.“

Musiker der Originalaufnahme[Bearbeiten]

Coverversionen[Bearbeiten]

Der Song wurde von vielen Musikern gecovert, unter anderem von Nazareth, Julian Lennon, Weird Al Yankovic, Rod Stewart, Marianne Faithfull, The Corrs, Gotthard und den Scorpions. Die bekannteste Version stammt von der Sängerin Melanie, die den Song 1970 auf ihrem Album Candles in the Rain veröffentlichte und damit in die Top Ten der britischen Charts kam.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Keith Richards und James Fox: Life. Aus dem Englischen von Willi Winkler, Wolfgang Müller und Ulrich Thiele. Heyne Verlag, München 2010, ISBN 978-3-453-16303-4.
  2. Victor Bockris: Keith Richards. Heyne Verlag, 1993. ISBN 3453071255.
  3. David Segal: At Ruby Tuesday, Casual Dining Dons a Blazer. In: nytimes.com. 7. November 2009, abgerufen am 16. Februar 2013.
  4. Richie Unterberger: Ruby Tuesday. In: allmusic.com. Abgerufen am 16. Februar 2013.