Simon Callow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Simon Callow (2009)

Simon Callow CBE (* 13. Juni 1949 in London, Großbritannien) ist ein britischer Schauspieler.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Callow studierte an der Queen’s University in Belfast. Er debütierte als Schauspieler im Film Amadeus (1984). In Vier Hochzeiten und ein Todesfall spielte er neben Hugh Grant, für diese Rolle wurde er für den BAFTA Award nominiert. Er trat ebenfalls in der britischen Fernsehserie Chance in a Million auf. 1991 drehte er mit Die Ballade vom traurigen Cafe seinen bisher einzigen Film als Regisseur. Der Film nahm am Wettbewerb der Berlinale 1991 teil.

Im Jahr 1999 wurde Callow mit dem Order of the British Empire ausgezeichnet.

Callow schreibt auch als thematischer Kolumnist der britischen Tageszeitung The Guardian.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]