Uttenheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die elsässische Gemeinde Uttenheim. Eine Fraktion der Südtiroler Gemeinde Gais trägt ebenfalls den Namen Uttenheim.
Uttenheim
Wappen von Uttenheim
Uttenheim (Frankreich)
Uttenheim
Region Elsass
Département Bas-Rhin
Arrondissement Sélestat-Erstein
Kanton Erstein
Koordinaten 48° 25′ N, 7° 36′ O48.4111111111117.5972222222222155Koordinaten: 48° 25′ N, 7° 36′ O
Höhe 153–159 m
Fläche 4,77 km²
Einwohner 571 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 120 Einw./km²
Postleitzahl 67150
INSEE-Code

Mairie Uttenheim

Uttenheim ist eine französische Gemeinde mit 571 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Bas-Rhin in der Region Elsass. Ein wichtiger Erwerbszweig ist die Landwirtschaft. Die Gemeinde ist ein Mitglied der Communauté de communes du Pays d’Erstein.

Chronik[Bearbeiten]

Bekannt ist, dass die Siedlung im Jahr 677 der Abtei von Ebersmunster unterstellt war. Frühere Ortsnamen waren „Veratesheim“ (817), „Ousenheim“ (1156), „Outenheim“ (1183), „Udenheim“ (1240), „Uotenheim“ (1270) und „Utenheim“ (1339). Der Name „Uttenheim“ besteht seit 1422.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
393 393 380 387 428 533 572
Rekonstruktion der Kirche St. Peter und Paul in Uttenheim

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Uttenheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien