Wappen Polens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Polens
Coat of arms of Poland-official3.png
Details
Zum Führen des Wappens berechtigt Republik Polen
Eingeführt 1927 bzw. 31. Dezember 1989
Schildform und Aufteilung "Franzosenschild"
Wappenschild Weiß Adler im roten Schild
Orden und Ehrenzeichen Orden des Weißen Adlers
Vorgänger-
versionen

Godło PRL.JPG
VRP (1944–1989)
Benutzung von staatlichen Organisationen wie z.B. Polizei; auf Abzeichen und Embleme staatlicher Organisationen, nationaler Währung, Reisepass, Personalausweis und offiziellen Dokumenten (einschließlich Diplomen); in und an Parlamentsgebäuden, öffentlichen Gebäuden, Schulen
Herzog Lech auf einem Kupferstich von Walery Eljasz-Radzikowski.
König von Polen in Turniertracht.

Das Wappen der Republik Polen (polnisch Godło Rzeczypospolitej Polskiej) ist ein goldgekrönter weißer Adler mit goldener Bewehrung (Krallen) und goldenem Schnabel auf rotem Hintergrund.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Wappen stammt aus der Zeit des frühen polnischen Königreichs. Einer Legende zufolge beschloss der legendäre erste Herrscher Polens, Herzog Lech, beim Anblick eines Adlers, der bei Sonnenuntergang in seinem Horst nistete, dieses Bild als sein Emblem zu verwenden.

Der Blick des Adlers richtet sich immer nach heraldisch rechts, d. h. nach links vom Betrachter aus gesehen.

Zur Zeit der Volksrepublik Polen wurde dasselbe Wappen, nur ohne Krone, verwendet.

Historische Wappen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Karl-Heinz Hesmer: Flaggen und Wappen der Welt. Geschichte und Symbolik der Flaggen und Wappen aller Staaten. Gütersloh: Bertelsmann Lexikon Verlag, 1992. ISBN 3-570-01082-1

Siehe auch[Bearbeiten]

 Portal: Polen – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Polen

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wappen Polens – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien