Åsa Svensson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Tennisspielerin; zur gleichnamigen Tischtennisspielerin siehe Åsa Svensson (Tischtennisspielerin)
Åsa Svensson Tennisspieler
Nation: SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag: 16. Juni 1975
Größe: 178 cm
1. Profisaison: 1992
Rücktritt: 2004
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 1.569.134 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 322:287
Karrieretitel: 2 WTA, 3 ITF
Höchste Platzierung: 28 (1. April 1996)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 206:222
Karrieretitel: 7 WTA, 6 ITF
Höchste Platzierung: 28 (9. Oktober 2000)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Åsa Svensson (* als Åsa Carlsson; 16. Juni 1975 in Surahammar) ist eine ehemalige schwedische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Svensson, die vor ihrer Heirat mit Niclas Svensson im Dezember 2001 unter ihrem Mädchennamen Carlsson antrat, gewann in ihrer Profikarriere zwei Einzel- und sieben Doppeltitel auf der WTA Tour.

1999 stand sie für Schweden zusammen mit Jonas Björkman im Finale des Hopman Cup.

Von 1993 bis 2002 bestritt sie 42 Partien für die schwedische Fed-Cup-Mannschaft, von denen sie 23 gewann.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 14. November 1999 MalaysiaMalaysia Kuala Lumpur WTA Tier III Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Erika de Lone 6:2, 6:4
2. 5. Mai 2002 KroatienKroatien Bol WTA Tier III Sand KroatienKroatien Iva Majoli 6:3, 4:6, 6:1

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 21. November 1999 ThailandThailand Pattaya WTA Tier IVb Hartplatz FrankreichFrankreich Émilie Loit RusslandRussland Jewgenija Kulikowskaja
OsterreichÖsterreich Patricia Wartusch
6:1, 6:4
2. 20. Februar 2000 DeutschlandDeutschland Hannover WTA Tier II Teppich (Halle) WeissrusslandWeißrussland Natallja Swerawa ItalienItalien Silvia Farina Elia
SlowakeiSlowakei Karina Habšudová
6:3, 6:4
3. 29. Juli 2001 MarokkoMarokko Casablanca WTA Tier V Sand BulgarienBulgarien Lubomira Bacheva SpanienSpanien María José Martínez Sánchez
ArgentinienArgentinien María Emilia Salerni
6:3, 6:74, 6:1
4. 1. November 2001 ThailandThailand Pattaya WTA Tier V Hartplatz UsbekistanUsbekistan Iroda Tulyaganova SudafrikaSüdafrika Liezel Huber
IndonesienIndonesien Wynne Prakusya
4:6, 6:3, 6:3
5. 23. Februar 2003 KolumbienKolumbien Bogotá WTA Tier III Sand SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik SlowenienSlowenien Tina Križan
UkraineUkraine Tetjana Perebyjnis
6:2, 6:1
6. 2. März 2003 MexikoMexiko Acapulco WTA Tier III Sand FrankreichFrankreich Émilie Loit UngarnUngarn Petra Mandula
OsterreichÖsterreich Patricia Wartusch
6:3, 6:1
7. 22. Februar 2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis WTA Tier III Teppich (Halle) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meilen Tu RusslandRussland Marija Scharapowa
RusslandRussland Wera Swonarjowa
6:4, 7:60

Abschneiden bei Grand-Slam Turnieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 Bilanz Karriere
Australian Open 1 2 3 2 2 3 1 3 1 1 9:10 3
French Open 1 1 1 1 3 3 AF 2 2 9:9 AF
Wimbledon 1 1 1 1 2 1 1 1 1 1:9 2
US Open 2 2 AF 1 2 2 1 2 1 8:9 AF

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 Bilanz Karriere
Australian Open 2 1 1 1 1 AF 2 AF 2 2 2 9:11 AF
French Open 1 2 2 1 1 1 1 2 2 1 4:10 2
Wimbledon 2 2 2 1 1 2 1 2 1 5:9 2
US Open 1 1 2 1 1 1 2 1 AF 2 5:10 AF

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]