Aljaksandra Sasnowitsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aljaksandra Sasnowitsch Tennisspieler
Aljaksandra Sasnowitsch
Sasnowitsch 2014 in Wimbledon
Nation: WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Geburtstag: 22. März 1994
Größe: 174 cm
Gewicht: 60 kg
1. Profisaison: 2009
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Ihar Swetlakou
Preisgeld: 658.432 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 188:108
Karrieretitel: 0 WTA, 11 ITF
Höchste Platzierung: 92 (6. Oktober 2014)
Aktuelle Platzierung: 107
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 68:44
Karrieretitel: 0 WTA, 7 ITF
Höchste Platzierung: 142 (28. Oktober 2013)
Letzte Aktualisierung der Infobox: 19. September 2016
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Aljaksandra Sasnowitsch (weißrussisch Аляксандра Сасновіч; englische Schreibweise Aliaksandra Sasnovich; * 22. März 1994 in Minsk) ist eine weißrussische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sasnowitsch spielt überwiegend ITF-Turniere. Sie gewann bislang elf Einzel- und sieben Doppeltitel auf dem ITF Women’s Circuit.

Mit einem Sieg über Sofia Arvidsson gewann sie auch das mit 100.000 US-Dollar dotierte Turnier in Poitiers. Zwischen dem 5. Oktober und 4. November 2013 verbesserte sie sich in der WTA-Rangliste um 102 Plätze und seit Anfang des Jahres 2013 um 400 Plätze. Bei den US Open qualifizierte sie sich 2014 erstmals für das Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers; in der ersten Runde bezwang sie anschließend Anna Karolína Schmiedlová, ehe sie der späteren Finalistin Caroline Wozniacki klar in zwei Sätzen unterlag.

Im April 2012 trat Sasnowitsch in Yverdon-les-Bains gegen die Schweiz erstmals für Weißrussland im Fed Cup an; mittlerweile konnte sie in dem Teamwettbewerb 14 Siege (bei neun Niederlagen) verbuchen.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1 15. Oktober 2011 ItalienItalien Cagliari ITF $10.000 Sand DeutschlandDeutschland Anne Schäfer 6:4, 6:3
2 13. April 2012 ItalienItalien Pomezia ITF $10.000 Sand RumänienRumänien Raluca Olaru 0:6, 6:1, 6:1
3 1. September 2012 RusslandRussland Sankt Petersburg ITF $10.000 Sand RusslandRussland Polina Vinogradowa 1:6, 6:3, 6:0
4 10. November 2012 WeissrusslandWeißrussland Minsk ITF $25.000 Hartplatz (Halle) UkraineUkraine Ljudmyla Kitschenok 6:0, 7:64
5 9. März 2013 IsraelIsrael Netanja ITF $10.000 Hartplatz FrankreichFrankreich Amandine Hesse 6:2, 7:5
6 16. März 2013 IsraelIsrael Netanja ITF $10.000 Hartplatz RusslandRussland Polina Vinogradowa 6:3, 3:6, 6:4
7 30. März 2013 EstlandEstland Tallinn ITF $25.000 Hartplatz (Halle) UkraineUkraine Nadija Kitschenok 6:3, 7:63
8 27. Oktober 2013 FrankreichFrankreich Poitiers ITF $100.000 Hartplatz (Halle) SchwedenSchweden Sofia Arvidsson 6:1, 5:7, 6:4
9 3. November 2013 FrankreichFrankreich Nantes ITF $50.000 Hartplatz (Halle) PolenPolen Magda Linette 6:1, 6:2
10 23. Februar 2014 RusslandRussland Moskau ITF $25.000 Hartplatz (Halle) EstlandEstland Anett Kontaveit 6:3, 6:2
11 6. Juni 2014 ItalienItalien Brescia ITF $25.000 Sand TschechienTschechien Renata Voráčová 6:4, 6:1
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: ITF-Turniersiege im Doppel
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier 2014 2015 2016 Bilanz Karriere
Australian Open 2 1:1 2
French Open 1 0:1 1
Wimbledon 2 2 2:2 2
US Open 2 1 1 1:3 2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aljaksandra Sasnowitsch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien