American Motor Car Agency

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
American Motor Car Agency
Rechtsform
Gründung 1913
Auflösung 1914
Sitz Brüssel
Branche Automobilhersteller

American Motor Car Agency war ein belgischer Hersteller von Automobilen. Der Markenname lautete AMA.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Brüssel begann 1913 mit der Produktion von Automobilen. 1914 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen importierte Fahrgestelle mit Vierzylindermotoren aus den Vereinigten Staaten und montierte Drahtspeichenräder sowie Spitzkühler, die den Kühlern von Métallurgique ähnelten. Der Hubraum betrug entweder 2600 cm³[1] oder 4503 cm³[2]. Minet Frères fertigte die Karosserien.

Sporteinsätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rennfahrer Schuitten belegte 1913 mit einem AMA beim 20-Kilometer-Rennen anlässlich des Meeting d'Ostende den zweiten Platz.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Internationale Automobil-Enzyklopädie und The New Encyclopedia of Motorcars, 1885 to the Present
  2. Histoire de l’automobile belge.