Klinkhamers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klinkhamers
Rechtsform
Gründung 1914
Auflösung 1921
Sitz Lüttich, Belgien
Branche Automobilhersteller

Klinkhamers war ein belgischer Hersteller von Automobilen. Die Markennamen lauteten Alfa-Légia und Buick-Sport.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Klinkhamers aus Lüttich begann 1914 mit der Produktion von Automobilen. Nach Ende des Ersten Weltkriegs handelte das Unternehmen mit Fahrzeugen von Buick. 1921 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Markenname Alfa-Légia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellte 1914 einige Sportwagen mit Vierzylindermotor mit wahlweise 1327 cm³ oder 1888 cm³ Hubraum her. Ab 1919 wurden aus importierten Austro-Daimler-Teilen Fahrzeuge für den belgischen Markt montiert.

Markenname Buick-Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellte 1921 Fahrzeuge auf Buick-Basis her. Der Hauptunterschied zu den Originalen war der Spitzkühler.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]