Construction Liégeoise Automobile

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Construction Liégeoise Automobile
Rechtsform
Gründung 1898
Auflösung 1903
Sitz Lüttich, Belgien
Leitung Georgia Knap (bis 1899)
Branche Automobile

Die Construction Liégeoise Automobile war ein belgischer Hersteller von Automobilen. Der Markenname lautete zunächst Knap, später Duryea.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus der Rue Lairesse in Lüttich begann 1898 unter Leitung von Georgia Knap mit der Produktion von Automobilen, die auch nach England exportiert wurden. 1899 verließ Georgia Knap das Unternehmen, ging nach Frankreich und gründete 1904 in Troyes die Société des Moteurs Knap. Das Unternehmen erwarb 1899 eine Lizenz der Duryea Motor Wagon Company. 1903 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Markenname Knap[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein Dreirad und ähnelte dem Dreirad von Léon Bollée. Es verfügte über ein Zweiganggetriebe und Kettenantrieb. Die Planung sah eine Serie von 50 Exemplaren vor. Es ist allerdings unklar, wie viele Fahrzeuge tatsächlich entstanden.

Markenname Duryea[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war eine Lizenzfertigung des amerikanischen Duryea. Das Fahrzeug war mit einem wassergekühlten Zweizylindermotor ausgestattet, der 8 PS leistete.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]