Automobiles Raskin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Automobiles Raskin
Rechtsform
Gründung 1908
Auflösung 1914
Auflösungsgrund Erster Weltkrieg
Sitz Lüttich
Leitung H. Raskin und F. Aigret
Branche Automobilhersteller

Automobiles RAL war ein belgischer Hersteller von Automobilen. Der Markenname lautete RAL, als Abkürzung für Raskin Auto Lüttich.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus der Rue Frederic Nyst in Lüttich begann 1908 mit der Produktion von Automobilen. 1914 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Typ A verfügte über einen Vierzylindermotor mit 1593 cm³ Hubraum, der Typ B ebenfalls über einen Vierzylindermotor mit 1743 cm³ Hubraum. Die Motoren waren vorne im Fahrgestell montiert und trieben die Hinterachse an. Bezogen auf die Karosserieformen gab es die Modelle Z als zweisitzigen Torpedo, X als viersitzigen Torpedo und U als zweisitziges Coupé.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, 1975 (französisch)
  • G. N. Georgano: The New Encyclopedia of Motorcars, 1885 to the Present, Dutton Verlag, New York 1982, ISBN 0-525-93254-2 (englisch)
  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • Yvette Kupélian, Jacques Kupélian und Jacques Sirtaine: Histoire de l’automobile belge. Paul Legrain, Brüssel, ISBN 2-87057-001-5 und e.p.a., Paris, ISBN 2-85120-090-9 (französisch)