Koppel (Automarke)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Compagnie Belge de Vélocipèdes SA
Rechtsform SA
Gründung 1901
Auflösung 1901
Sitz Lüttich
Branche Kraftfahrzeughersteller

Koppel war eine belgische Fahrzeugmarke.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Compagnie Belge de Vélocipèdes aus der Rue de Fetinne in Lüttich stellte ursprünglich Fahrräder her. Außerdem begann es 1901 mit der Produktion von Automobilen. Im gleichen Jahr endete die Produktion.

Automobile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell hatte einen Einzylindermotor im Heck. Die Karosserieform Tonneau bot Platz für vier Personen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • G. N. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, 1975 (französisch)
  • G. N. Georgano: The New Encyclopedia of Motorcars, 1885 to the Present, Dutton Verlag, New York 1982, ISBN 0-525-93254-2 (englisch)
  • Harald Linz und Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie, United Soft Media Verlag GmbH, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8
  • Yvette Kupélian, Jacques Kupélian und Jacques Sirtaine: Histoire de l’automobile belge. Paul Legrain, Brüssel, ISBN 2-8705-7001-5 und e.p.a., Paris, ISBN 2-8512-0090-9 (französisch)