Anjes Tjarks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anjes Tjarks

Anjes Tjarks (* 12. März 1981 in Hamburg) ist ein deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen Hamburg). Seit März 2011 ist er Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft.

Berufliches und Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tjarks wurde in Barmbek geboren und wuchs in Jenfeld auf. Nach dem Abitur am Gymnasium Marienthal und dem Zivildienst studierte er Englisch und Politik auf Lehramt in Hamburg und im südafrikanischen Stellenbosch. Sein Referendariat machte er von 2011 bis 2012 an der Klosterschule in St. Georg, an der er seither als Studienrat tätig ist. Er promovierte durch die Heinrich-Böll-Stiftung unterstützt in Politikwissenschaft und kognitiver Linguistik mit dem Thema „Familienbilder gleich Weltbilder“[1].

Politische Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tjarks ist seit 1998 Mitglied der Grün-alternativen Liste (GAL), inzwischen Bündnis 90/Die Grünen in Hamburg. Er war Mitglied des Kreisvorstandes Wandsbek, Schatzmeister der Grünen Jugend Hamburg und Mitbegründer von Campusgrün in Hamburg. In der GAL-Bürgerschaftsfraktion war er vier Jahre lang Referent für Europapolitik, Internationales und Jugendpartizipation[2]. Von 2008 bis 2011 war Tjarks stellvertretender Landesvorsitzender der GAL[3].

Bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg 2008 kandidierte er im Wahlkreis Rotherbaum-Harvestehude-Eimsbüttel-Ost für die GAL. Mit 3,8 Prozent der Stimmen im Wahlkreis und auf Landeslistenplatz 12 liegend gelang ihm jedoch nicht der Einzug in die Bürgerschaft. Bei der Bundestagswahl 2009 trat er für die Grünen im Wahlkreis Hamburg-Wandsbek an, verpasste jedoch auch dort mit 9,4 Prozent der Erststimmen den Einzug ins Parlament.

Bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg 2011 kandidierte er erneut im Wahlkreis 5 und schaffte mit 3,9 Prozent der Stimmen über Platz 6 der Landesliste den Einzug in das Landesparlament. Seit dem 7. März 2011 ist er damit Mitglied der Bürgerschaft und seit März 2013 ihr Parlamentarischer Geschäftsführer[4]. Er ist Fachsprecher für Wirtschaft der Fraktion.[5]

Bei der Bürgerschaftswahl 2015 errang Tjarks ein Direktmandat in seinem Wahlkreis und ist somit seit März 2015 Mitglied der 21. Hamburgischen Bürgerschaft.[6] Im April 2015 wählten die Abgeordneten der Grünen Tjarks zu ihrem Fraktionsvorsitzenden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anjes Tjarks: Familienbilder gleich Weltbilder Vs Verlag, Wiesbaden 2011, ISBN 978-3-531-18194-3
  2. Anjes Tjarks auf den Seiten des Hamburger Abendblatts
  3. Anjes Tjarks auf den Seiten der GAL Hamburg
  4. Anjes Tjarks neuer parlamentarischer Geschäftsführer der Hamburger Grünen-Fraktion Online-Artikel der WELT
  5. Vorstellung auf der Homepage der grünen Bürgerschaftsfraktion, abgerufen am 3. Februar 2016
  6. Vorläufiges Ergebnis der Bürgerschaftswahl 2015: Gewählte Kandidatinnen und Kandidaten auf den Seiten des Statistikamtes Nord, abgerufen am 17. Februar 2015