Anton Lander

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Anton Lander Eishockeyspieler
Anton Lander
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. April 1991
Geburtsort Sundsvall, Schweden
Größe 182 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #51
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2009, 2. Runde, 40. Position
Edmonton Oilers
KHL Junior Draft 2010, 7. Runde, 149. Position
HK Spartak Moskau
Spielerkarriere
bis 2011 Timrå IK
seit 2011 Edmonton Oilers
Bakersfield Condors

Sven Anton Lander (* 24. April 1991 in Sundsvall) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der seit 2011 bei den Edmonton Oilers in der National Hockey League unter Vertrag steht und parallel für deren Farmteam, die Bakersfield Condors, in der American Hockey League zum Einsatz kommt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anton Lander begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung des Timrå IK, für dessen Profimannschaft er von 2007 bis 2011 in der Elitserien, der höchsten schwedischen Spielklasse, aktiv war. In seiner Zeit in Timrå wurde er zunächst im NHL Entry Draft 2009 in der zweiten Runde als insgesamt 40. Spieler von den Edmonton Oilers sowie im KHL Junior Draft 2010 in der siebten Runde als insgesamt 149. Spieler vom HK Spartak Moskau ausgewählt. Schließlich entschied sich der Center für das Angebot der Edmonton Oilers, für die er in der Saison 2011/12 sein Debüt in der National Hockey League gab. Seither pendelt er regelmäßig zwischen NHL-Aufgebot und den Farmteam der Oilers, den Oklahoma City Barons und später den Bakersfield Condors aus der American Hockey League.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Schweden nahm Lander im Juniorenbereich an den U18-Junioren-Weltmeisterschaften 2008 und 2009 sowie den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2010 und 2011 teil. Bei der U20-WM 2010 gewann er mit seiner Mannschaft die Bronzemedaille.

Bei der Weltmeisterschaft 2015 gab Lander sein Debüt auf Senioren-Niveau.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2016/17

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt +/– SM Sp T V Pkt +/– SM
2006/07 Timrå IK J20 J20 SuperElit 10 2 1 3 10
2007/08 Timrå IK J20 J20 SuperElit 18 5 14 19 39
2007/08 Timrå IK Elitserien 32 1 2 3 +2 4 10 0 0 0 –1 0
2008/09 Timrå IK J20 J20 SuperElit 8 5 1 6 8
2008/09 Timrå IK Elitserien 47 4 6 10 –1 12 7 0 0 0 ±0 4
2009/10 Timrå IK Elitserien 49 7 9 16 –2 14 5 0 2 2 –4 2
2010/11 Timrå IK J20 J20 SuperElit 2 1 2 3 0
2010/11 Timrå IK Elitserien 49 10 14 24 –14 36
2011/12 Oklahoma City Barons AHL 14 1 4 5 –1 10 14 2 2 4 ±0 4
2011/12 Edmonton Oilers NHL 56 2 4 6 –8 12
2012/13 Oklahoma City Barons AHL 47 9 11 20 –1 22 8 5 3 8 +8 4
2012/13 Edmonton Oilers NHL 11 0 1 1 –4 2
2013/14 Oklahoma City Barons AHL 46 18 34 52 +7 30 3 1 1 2 –1 0
2013/14 Edmonton Oilers NHL 27 0 1 1 –10 4
2014/15 Oklahoma City Barons AHL 29 9 22 31 +8 20
2014/15 Edmonton Oilers NHL 38 6 14 20 –12 14
2015/16 Edmonton Oilers NHL 61 1 2 3 –9 18
2016/17 Bakersfield Condors AHL 42 25 30 55 +20 14
2016/17 Edmonton Oilers NHL 22 1 3 4 +2 6
J20 SuperElit gesamt 36 12 16 28 57 2 1 2 3 0
Elitserien gesamt 177 22 31 53 –15 66 22 0 2 2 –5 6
AHL gesamt 178 62 101 163 +33 96 25 8 6 14 +7 8
NHL gesamt 215 10 25 35 –41 56

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Schweden bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt +/− SM
2008 Schweden U18-WM 4. Platz 6 0 2 2 +1 4
2009 Schweden U18-WM 5. Platz 6 2 7 9 +4 16
2010 Schweden U20-WM Bronzemedaille 6 5 3 8 +5 4
2011 Schweden U20-WM 4. Platz 6 1 3 4 +4 4
2015 Schweden WM 5. Platz 8 3 4 7 +4 6
Junioren gesamt 24 8 15 23 +14 28
Herren gesamt 8 3 4 7 +4 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]