Aya Sameshima

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aya Sameshima
Aya Sameshima in 2011.JPG
Aya Sameshima bei WM 2011
Personalia
Geburtstag 16. Juni 1987
Geburtsort UtsunomiyaJapan
Größe 163 cm
Position Abwehr
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2011 Tepco Mareeze 98 (18)
2011 Boston Breakers 6 0(0)
2011–2012 HSC Montpellier 18 0(0)
2012–2014 Vegalta Sendai Ladies 6 0(3)
2014 Houston Dash 0 0(0)
2014–2015 Mynavi Vegalta Sendai Ladies
2015– INAC Kōbe Leonessa
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
mind. 2006 Japan U-19
2008– Japan 93 0(5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2014

2 Stand: 20. April 2018

Aya Sameshima (jap. 鮫島 彩, Sameshima Aya; * 16. Juni 1987 in Utsunomiya, Präfektur Tochigi) ist eine japanische Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sameshima spielte in den Jahren 2006 bis 2011 beim Verein Tepco Mareeze, Werksclub des Energieversorgungsunternehmens Tepco. Parallel dazu arbeitete sie bis zur Nuklearkatastrophe von Fukushima im Kernkraftwerk Fukushima Daiichi,[1] nach der Katastrophe zog sich Tepco Mareeze aus dem Spielbetrieb zurück. Sameshima trainierte ab März 2011 bei den Boston Breakers mit, wo sie im Juni 2011 einen Vertrag unterzeichnete.[2] Im September 2011 wechselte sie zum französischen Erstdivisionär HSC Montpellier, bei dem bereits ihre Landsfrau Rumi Utsugi spielte.[3] In der Saison 2014 stand sie bei der US-amerikanischen Franchise Houston Dash unter Vertrag,[4] kam jedoch aufgrund einer Verletzung nicht zum Einsatz.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sameshima nahm an der U-19-Asienmeisterschaft 2006 in Malaysia teil. In ihrem ersten Länderspiel am 31. Mai 2008 im Rahmen der Asienmeisterschaft gelang ihr umgehend ihr erstes Tor. Sameshima absolvierte alle sechs Spiele bei der Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland.

Sie gehörte auch zum Kader für das Olympische Fußballturnier in London und kam dort in fünf von sechs Turnierspielen zum Einsatz, u. a. im mit 1:2 gegen die Auswahl der USA verlorenen Finale.

Sie wurde auch für die WM 2015 nominiert. Im ersten Gruppenspiel gegen die Schweiz wurde sie noch nicht berücksichtigt. Danach wurde sie in den restlichen sechs Spielen eingesetzt und spielte dabei immer die vollen 90 Minuten.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. neues-deutschland.de Aya Sameshima spielte für TEPCO – dann verlor sie ihre Heimat abgerufen am 14. Juli 2011
  2. womensprosoccer.com Breakers Add Japanese International Aya Sameshima To Roster@1@2Vorlage:Toter Link/www.womensprosoccer.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. abgerufen am 14. Juli 2011
  3. Mitteilung auf der Seite des französischen Fußballverbands (Memento des Originals vom 24. Juli 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fff.fr
  4. Pressemitteilung (Memento des Originals vom 28. Januar 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.houstondynamo.com auf houstondynamo.com