Bahnhof Soest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Soest
Bahnhofsgebäude Soest
Bahnhofsgebäude Soest
Daten
Bauform Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 3
Abkürzung ESOT
IBNR 8000076
Kategorie 3
Eröffnung 4. Oktober 1850
Lage
Stadt/Gemeinde Soest
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 34′ 41,6″ N, 8° 6′ 19,3″ OKoordinaten: 51° 34′ 41,6″ N, 8° 6′ 19,3″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Nordrhein-Westfalen
i16i16i18

Der Bahnhof Soest ist der Bahnhof der Kreisstadt Soest in Nordrhein-Westfalen. Er liegt an den Bahnstrecken Hamm–Warburg und Dortmund–Soest.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte fehlt
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Die AG Ruhr-Lippe-Eisenbahnen (RLE) verband von 1898 bis 1953 den Norden (Hovestadt und Lippborg) sowie von 1898 bis 1964 den Westen (Ostönnen und Werl) und Südwesten des Kreises mit Soest. Das Bahnhofsgebäude dieser Bahn befand sich südlich der Staatsbahn auf dem Bahnhofsvorplatz. Die Möhnetalbahn verband von 1899 bis 1970 das obere Möhnetal über Belecke und Wamel mit der Kreisstadt, deren Züge endeten östlich des Empfangsgebäudes an einem eigenen Bahnsteig neben Gleis 1 der Staatsbahn. Diese Eisenbahnen sind heute Geschichte.

Nach Stilllegung und Abbruch des Rangierbahnhofes wurde auch die örtliche Bedienung des Eisenbahngüterverkehrs eingestellt.

Der verbliebene Bahnhof Soest wurde bis 2010 umfassend renoviert, um seiner Rolle als Tor zur Stadt gerecht zu werden. Neben der Sanierung des Gebäudes wurden im Umfeld auch rund 5 ha Gewerbeflächen geschaffen. Durch die neue Unterführung kann man auf direktem Weg die Nordseite des Bahnhofs erreichen. Außerdem wurde das Niveau des Bahnsteiges 1 angehoben. Neben bahnhofsnahem Einzelhandel, Sanitäreinrichtungen und EC-Automat im Erdgeschoss entstanden in den Obergeschossen Büroflächen.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anbindung an das Eisenbahnnetz erfolgt über die von ICE-, IC-, RE- und RB-Zügen befahrene Bahnstrecke Hamm–Warburg und die Bahnstrecke Dortmund–Soest.

Regionalverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soest wird von folgenden Nahverkehrslinien bedient:

Linie Verlauf Takt Betreiber
RE 11 Rhein-Hellweg-Express:
Kassel-Wilhelmshöhe – Warburg (Westf) – Willebadessen – Altenbeken – Paderborn Hbf – Lippstadt – Soest – Hamm (Westf) – Kamen – Kamen-Methler – Dortmund Hbf – Bochum Hbf – Wattenscheid – Essen Hbf – Mülheim (Ruhr) Hbf – Duisburg Hbf – Düsseldorf Flughafen – Düsseldorf Hbf
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2016
Kassel – Hamm 120 min, Hamm – Düsseldorf 60 min DB Regio
RB 59 Hellweg-Bahn:
Dortmund Hbf – Dortmund Signal-Iduna-Park – Dortmund-Hörde – Dortmund-Aplerbeck – Dortmund-Sölde – Holzwickede – Unna – Lünern – Hemmerde – Werl – Westönnen – Soest
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2015
30 min Eurobahn
RB 89 Ems-Börde-Bahn:
Münster (Westf) Hbf – Münster-Hiltrup – Rinkerode – Drensteinfurt – Mersch (Westf) – Bockum-Hövel – Hamm (Westf) – Welver – Borgeln – Soest – Bad Sassendorf – Lippstadt – Dedinghausen – Ehringhausen – Geseke – Salzkotten – Scharmede – Paderborn Hbf – Altenbeken – Willebadessen – Warburg (Westf)
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2016
Münster (Westf)–Paderborn: 30 min
Paderborn–Warburg (Westf): 120 min
Eurobahn

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bahnhof Soest – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Deutsche Bahn AG:

NRWbahnarchiv von André Joost: