Ballan-Miré

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ballan-Miré
Wappen von Ballan-Miré
Ballan-Miré (Frankreich)
Ballan-Miré
Region Centre-Val de Loire
Département Indre-et-Loire
Arrondissement Tours
Kanton Ballan-Miré
Gemeindeverband Tours Métropole Val de Loire
Koordinaten 47° 21′ N, 0° 37′ OKoordinaten: 47° 21′ N, 0° 37′ O
Höhe 43–99 m
Fläche 26,16 km2
Einwohner 7.975 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 305 Einw./km2
Postleitzahl 37510
INSEE-Code

Ballan-Miré ist eine französische Gemeinde mit 7975 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Tours und ist Hauptort des Kantons Ballan-Miré.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Ballan-Miré entstand 1818 durch Zusammenlegung der Orte Ballan und Miré.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962: 1514
  • 1968: 2618
  • 1975: 3739
  • 1982: 4491
  • 1990: 5937
  • 1999: 7059
  • 2007: 7064
  • 2017: 7975

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Venant
  • Château de La Carte, Ende 15./Anfang 16. Jahrhundert für Jacques de Beaune, Seigneur de Ballan, gebaut
  • Château de Rochefuret, 17. Jahrhundert, Monument historique
  • Commanderie der Templer, später der Johanniter
  • Grand Moulin von 1520 (Monument historique)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes d’Indre-et-Loire. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-115-5, S. 157–173.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ballan-Miré – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien