Saint-Branchs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Branchs
Saint-Branchs (Frankreich)
Saint-Branchs
Region Centre-Val de Loire
Département Indre-et-Loire
Arrondissement Tours
Kanton Monts
Gemeindeverband Touraine Vallée de l’Indre
Koordinaten 47° 14′ N, 0° 46′ OKoordinaten: 47° 14′ N, 0° 46′ O
Höhe 68–125 m
Fläche 51,16 km2
Einwohner 2.601 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 51 Einw./km2
Postleitzahl 37320
INSEE-Code
Website http://www.saint-branchs.fr/

Saint-Branchs ist eine französische Gemeinde mit 2.601 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Tours und zum Kanton Monts (bis 2015: Kanton Chambray-lès-Tours). Die Einwohner werden Saint-Branchois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Branchs liegt an den Flüssen Échandon und Becquet, Nebenflüsse des Indre. Im Westen begrenzt der Fluss Bourdin die Gemeinde. Umgeben wird Saint-Branchs von den Nachbargemeinden Veigné im Norden und Nordwesten, Esvres im Norden und Nordosten, Cormery im Nordosten, Tauxigny-Saint-Bauld im Osten, Louans im Süden, Sainte-Catherine-de-Fierbois im Südwesten sowie Sorigny im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 1.361 1.621 1.548 1.707 2.103 2.211 2.324 2.540

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche aus dem 12. Jahrhundert
  • Kapelle Beauchêne von 1862

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes d’Indre-et-Loire. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-115-5, S. 307–309.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Branchs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien