Barbaraviertel (Neuss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen von Neuss
Barbaraviertel
Bezirk 22 von Neuss
Lage des Barbaraviertels in Neuss
Koordinaten 51° 12′ 57″ N, 6° 41′ 32″ OKoordinaten: 51° 12′ 57″ N, 6° 41′ 32″ O
Fläche 2,50 km²
Einwohner 2903 (31. Dez. 2015)
Bevölkerungsdichte 1161 Einwohner/km²
Vorwahl 02131
Stadtbezirk Barbaraviertel (22)
Verkehrsanbindung
DB-Anschluss Neuss Am Kaiser
Stadtbahn-Linie U75
Bus-Linien 829 830 833 864
Quelle: Fahrplanauskunft Stadtwerke Neuss

Das Barbaraviertel ist ein Stadtteil im Norden von Neuss und befindet sich westlich des Neusser Hafens. In ihm leben auf einer Fläche von 2,50 km² 2.903 Einwohner (Stand 31. Dezember 2015).[1]

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadtteilprägend und namensgebend ist die katholische Barbarakirche, die 1932 gebaut wurde und heute zur Pfarrei St. Marien gehört.

Zu den Arbeitgebern im Viertel zählen neben der Ölmühle Sels der Schlachthof Neuss, erbaut 1903–1905, und die FS-Papierfabrik, FS steht für Faltschachtel. Das Gelände der Pappfabrik wurde am 18. Juli 1911 von Karl Schulte und Eduard Deus erworben. Seit 1983 gehört das Unternehmen der Mayr-Melnhof-Gruppe; 500 Personen werden hier beschäftigt.[2]

Mit einem Ausländeranteil von 41,4 % ist das Barbaraviertel der internationalste Stadtteil in Neuss, nach dem Augustinusviertel (48,6 %). Im Barbaraviertel war im Jahr 2009 jeder vierte Einwohner über 18 Jahren überschuldet.[3]

Im Barbaraviertel gibt es sechs Spielplätze, davon eine Skateranlage, und einen offenen Jugendtreff in Trägerschaft der katholischen Kirche.[4][5]

Neben der Ganztagsgrundschule Barbaraschule gibt es das Familienzentrum Haus Sonnenschein in Trägerschaft der Caritas, die Kindertagesstätte Lebendiges Haus der evangelischen Kirche.[6][7]

Seit 1994 ist das Theater am Schlachthof als freies Theater aktiv. Schwerpunkte sind Schauspiel, Kabarett, Kinder- und Jugendtheater, sowie zahlreiche soziokulturelle Projekte.

Die 1986 gegründete Tanzsportgemeinschaft Quirinus schafft Angebote im Breiten- und Profisport. Das A-Team ist in der ersten Bundesliga Formationen Latein (Stand: Saison 2014/15).

Umwelt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualität der Wohnlage wird durch den Lärm der Düsseldorfer Straße als Zubringer der A 52 und durch Industrieanlagen wie die Ölmühle Sels erheblich belastet.

Besonders die Geruchsbelastung durch die Ölmühle führt regelmäßig zu Beschwerden der Anwohner. Viele Versuche und Nachbesserungen der Abgasreinigungsanlage führten zu keiner dauerhaften Verbesserung. Der Geruch der Abgase ist so stark, dass sich sogar Bewohner aus Düsseldorf über Belastungen beschweren.[8]

ÖPNV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S-Bahn-Haltepunkt „Am Kaiser“

Das Barbaraviertel ist mit dem S-Bahnhof Neuss Am Kaiser an das S-Bahn-Netz Rhein-Ruhr angeschlossen. Drei S-Bahn-Linien halten an dieser Station:

Linie Verlauf
S8 Mönchengladbach Hbf Neuss Hbf Neuss Am Kaiser Düsseldorf Hbf Wuppertal Hbf Hagen Hbf
S11 Düsseldorf Flughafen Terminal Düsseldorf Hbf – Neuss Am Kaiser Neuss Hbf – Dormagen – Köln Hbf Bergisch Gladbach
S28 Kaarster See Neuss Hbf – Neuss Am Kaiser Düsseldorf Hbf – Mettmann Stadtwald

Das Barbaraviertel wird von vier Buslinien und einer Stadtbahnlinie an die Städte Neuss und Düsseldorf angeschlossen

Linie Linienverlauf
U 75 Neuss HauptbahnhofBarbaraviertel – Handweiser – Belsenplatz – Heinrich-Heine-Allee – Düsseldorf Hauptbahnhof – Schlesische Straße (U) – Eller, Vennhauser Allee
829 Neuss Am Kaiser - Düsseldorf-Heerdt, Handweiser - Meerbusch, Haus Meer Stadtbahn.svg
830 Neuss, Stadthalle - Neuss Hauptbahnhof - Barbaraviertel - D-Handweiser - Meerbusch, Haus Meer - Lank Kirche
833 Neuss Am Kaiser - Am Heerdter Krankenhaus
864 Mönchengladbach-Giesenkirchen - Glehn - Grefrath - Landestheater - Barbaraviertel - Heerdt

Alle Linien halten an der S-Bahn Station „Neuss Am Kaiser“ und, mit Ausnahme der Linien 829 und 833, an der Haltestelle „Blücherstraße“.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bezirkstabelle – Statistische Eckdaten für die statistischen Bezirke der Stadt Neuss. Stadt Neuss, 31. Dezember 2015, abgerufen am 8. September 2016.
  2. Ellen Schröder: Papierfabrik wird 100 Jahre. In: Westdeutsche Zeitung. 7. September 2011, abgerufen am 10. September 2016.
  3. Jochen Mohr: Rhein-Kreis Neuss: Schuldenfalle Barbaraviertel. In: Westdeutsche Zeitung. 25. November 2009, abgerufen am 10. September 2016.
  4. Sozialmonitoring Stadt Neuss 2010 - Barbaraviertel (Memento des Originals vom 22. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.neuss.de
  5. Internetseite der Offenen Tür Barbaraviertel
  6. Familienzentrum Haus Sonnenschein (Memento des Originals vom 5. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.katholische-kindergaerten.de
  7. Kindertagesstätte Lebendiges Haus
  8. Anja Streichan: "Düsseldorf stinkt's" - Facebook-Protest gegen Ölmühle. In: Rheinische Post. 12. Dezember 2011, abgerufen am 10. September 2016.