Bezirk Baden (Aargau)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bezirk Baden
Bezirk Baden
Basisdaten
Staat: SchweizSchweiz Schweiz
Kanton: Kanton AargauKanton Aargau Aargau (AG)
Hauptort: Baden
BFS-Nummer: 1902
Fläche: 153,09 km²
Höhenbereich: 325–859 m ü. M.
Einwohner: 146'064[1] (31. Dezember 2020)
Bevölkerungsdichte: 954 Einw. pro km²
Karte
Karte von Bezirk Baden
Einwohnerzahl
Bezirksgebäude Baden
Sitze im Grossen Rat (2021–2024)[2]
3
5
4
1
5
4
8
Insgesamt 30 Sitze

Der Bezirk Baden ist ein Bezirk des Kantons Aargau in der Schweiz, der im Wesentlichen die Gegend südlich der Lägern sowie den Unterlauf der Limmat und der Reuss umfasst.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historisch entwickelte sich der Bezirk Baden aus der mittelalterlichen Grafschaft Baden, welche nach der Eroberung des ehemals habsburgischen Aargaus im Jahre 1415 durch die Eidgenossen eine gemeinschaftliche Herrschaft der eidgenössischen Stände war und die 1798 nach der Helvetischen Revolution und der damit verbundenen Besetzung durch die Franzosen in den helvetischen Kanton Baden eingegliedert wurden. 1803 wurde der Kanton Baden durch die Mediationsakte aufgelöst und mit dem Kanton Fricktal und dem helvetischen Kanton Aargau zum aktuellen Kanton Aargau zusammengelegt. Aus der vormaligen Grafschaft Baden wurden die Bezirke Baden und Zurzach des Kantons Aargau.

Einwohnergemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bezirk umfasst 26 Einwohnergemeinden, grösster Ort ist Wettingen. Nachstehend die Liste:

Wappen Name der Gemeinde Einwohner
(31. Dezember 2020)
Fläche
in km² [3]
Einw.
pro km²
Baden
Baden 19'621 13,17 1490
Bellikon
Bellikon 1544 4,94 313
Bergdietikon
Bergdietikon 2909 5,94 490
Birmenstorf
Birmenstorf (AG) 2962 7,80 380
Ehrendingen
Ehrendingen 4880 7,29 669
Ennetbaden
Ennetbaden 3486 2,11 1652
Fislisbach
Fislisbach 5578 5,05 1105
Freienwil
Freienwil 1110 3,99 278
Gebenstorf
Gebenstorf 5514 5,65 976
Killwangen
Killwangen 2051 2,43 844
Künten
Künten 1838 4,89 376
Mägenwil
Mägenwil 2139 3,48 615
Mellingen
Mellingen 5865 4,87 1204
Neuenhof
Neuenhof 8954 5,38 1664
Niederrohrdorf
Niederrohrdorf 4225 3,33 1269
Oberrohrdorf
Oberrohrdorf 4037 4,30 939
Obersiggenthal
Obersiggenthal 8661 8,36 1036
Remetschwil
Remetschwil 2023 3,88 521
Spreitenbach
Spreitenbach 12'126 8,60 1410
Stetten
Stetten (AG) 2224 4,41 504
Turgi
Turgi 2963 1,55 1912
Untersiggenthal
Untersiggenthal 7229 8,28 873
Wettingen
Wettingen 21'099 10,60 1990
Wohlenschwil
Wohlenschwil 1677 4,39 382
Würenlingen
Würenlingen 4838 9,37 516
Würenlos
Würenlos 6511 9,03 721
Total (26) 146'064 153,09 954

Kloster Fahr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das bis 2007 keiner politischen Gemeinde zugeordnete Priorat Fahr ist eine Aargauer Exklave im zürcherischen Limmattal. Seit 2008 gehört das Gebiet zum Territorium der Aargauer Gemeinde Würenlos. 1889 hatte Würenlos erstmals versucht, das 1,48 Hektaren grosse Klostergut einzugemeinden.

Veränderungen im Gemeindebestand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PLZ Name der Ortschaft Gemeinde
5405 Dättwil Baden
5406 Rütihof Baden
Hausen Bellikon
Baltenschwil Bergdietikon
Bernold Bergdietikon
Gwinden Bergdietikon
Herrenberg Bergdietikon
Kindhausen Bergdietikon
Müslen Birmenstorf
5420 Oberehrendingen Ehrendingen
5420 Unterehrendingen Ehrendingen
Sulz Künten
Eckwil Mägenwil
Holzrüti Niederrohrdorf
Vogelrüti Niederrohrdorf
Staretschwil Oberrohrdorf
5415 Hertenstein Obersiggenthal
5416 Kirchdorf Obersiggenthal
5415 Nussbaumen Obersiggenthal
5415 Rieden Obersiggenthal
Busslingen Remetschwil
Sennhof Remetschwil
5417 Ennetturgi Untersiggenthal
Büblikon Wohlenschwil
Kempfhof Würenlos
Oetlikon Würenlos

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bezirk Baden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Einwohnerzahlen aufgrund Stand 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2021
  2. Ergebnisse Grossratswahlen 2020. Staatskanzlei des Kantons Aargau, abgerufen am 22. Oktober 2020.
  3. Bundesamt für Statistik Generalisierte Grenzen 2020.