Bluey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Titel Bluey
Originaltitel Bluey
Bluey logo.svg
Produktionsland Australien
Originalsprache Englisch
Genre Kinderserie
Erscheinungsjahre seit 2018
Länge 7 Minuten
Episoden 141+ in 3 Staffeln (Liste)
Titelmusik Bluey Theme Tune – Joff Bush
Produktions-
unternehmen
Australian Broadcasting Corporation,
BBC Studios,
Ludo Studio
Idee Joe Brumm
Produktion Sam Moor
Erstausstrahlung 1. Okt. 2018 auf ABC Kids
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
23. Okt. 2019 auf Disney Junior

Bluey ist eine australische Animationsserie für Vorschulkinder, die am 1. Oktober 2018 erstmals auf ABC Kids ausgestrahlt wurde. Das Programm wurde von Joe Brumm mit der Produktionsfirma Ludo Studio aus Queensland entwickelt. Sie wurde gemeinsam von der Australian Broadcasting Corporation und der British Broadcasting Corporation in Auftrag gegeben, wobei BBC Studios die weltweiten Vertriebs- und Merchandising-Rechte hält. Die Serie feierte 2019 ihre Premiere auf Disney Junior in Deutschland und wurde international auf Disney+ veröffentlicht.

Die Serie folgt Bluey, einer sechsjährigen, anthropomorphen Blue-Heeler-Hündin, die sich durch ihre große Energie, Fantasie und Neugier auf die Welt auszeichnet. Die junge Hündin lebt mit ihrem Vater Bandit, ihrer Mutter Chilli und ihrer jüngeren Schwester Bingo zusammen, die Bluey regelmäßig bei ihren Abenteuern begleitet, wenn die beiden zusammen fantasievoll spielen. Andere Figuren repräsentieren jeweils eine andere Hunderasse. Zu den übergreifenden Themen gehören die Familie, das Erwachsenwerden und die australische Kultur. Die Sendung wurde in Queensland entwickelt und produziert, dessen Hauptstadt Brisbane als Kulisse für die Serie fungiert.

Bluey hat in Australien sowohl im Fernsehen als auch bei Video-on-Demand-Diensten konstant hohe Einschaltquoten erzielt. Die Sendung hat die Entwicklung von Merchandising-Artikeln und einer Bühnenshow mit den Charakteren der Serie beeinflusst. Die Sendung wurde mit zwei Logie Awards ausgezeichnet, beides Mal für das herausragendste Kinderprogramm sowie mit einem International Emmy Kids Award. Sie wurde von Fernsehkritikern für die Darstellung eines modernen Familienalltags, konstruktive Erziehungsbotschaften und die Rolle von Bandit als positive Vaterfigur gelobt. Bluey wurde im Oktober 2020 für eine dritte Staffel verlängert.

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kindercharaktere von Bluey werden im englischen Original von den Kindern des Produktionsteams der Sendung gesprochen und werden nicht als Synchronsprecher aufgeführt.[1][2]

Hauptfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bluey Heeler, eine sechsjährige (später siebenjährige)[3] Blue-Heeler-Welpin. Sie ist neugierig und energisch.
  • Bingo Heeler, die vierjährige (später fünfjährige)[4] jüngere Schwester von Bluey, eine Red-Heeler-Welpin.
  • Bandit Heeler/Dad (gesprochen von David McCormack),[5] der Blue Heeler Vater von Bluey und Bingo, der Archäologe ist.[2]
  • Chilli Heeler/Mom (gesprochen von Melanie Zanetti),[6] die Red Heeler-Mutter von Bluey und Bingo, die in Teilzeit bei der Flughafensicherheit arbeitet.[2]

Nebenfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Muffin Heeler, Bluey und Bingos dreijährige Blue-Heeler-Cousine.
  • Socks Heeler, die einjährige Cousine von Bluey und Bingo und Schwester von Muffin, die noch lernt, auf zwei Beinen zu laufen und zu sprechen.
  • Chloe, eine freundliche und sanfte Dalmatinerhündin, die Blueys beste Freundin ist.
  • Lucky, ein energiegeladener goldener Labrador, der Blueys Nachbarhund ist. Er liebt Sport und spielt gerne mit seinem Vater.
  • Honey, eine aufmerksame Beaglehündin, die Blueys Freundin ist. Sie ist manchmal schüchtern und braucht Ermutigung, um sich voll einzubringen.
  • Mackenzie, eine abenteuerlustige Border-Collie-Hündin, die Blueys Schulfreundin ist und ursprünglich aus Neuseeland stammt.
  • Coco, eine rosa Pudelhündin, die Blueys Freundin ist. Sie ist manchmal ungeduldig, wenn es um Spiele geht.
  • Snickers, ein Dackel, der ein Freund von Bluey ist. Er interessiert sich für die Wissenschaft.
  • Jack, ein lebhafter Jack Russell Terrier mit Aufmerksamkeitsdefiziten.
  • Rusty, ein Red Kelpie aus dem Busch, dessen Vater bei der Armee ist.
  • Indy, ein fantasievoller und frei sprechender Afghanischer Windhund.
  • Die Terrier, dreifache Zwergschnauzer-Brüder.
  • Onkel Stripe Heeler (gesprochen von Dan Brumm),[7] der jüngere Bruder von Bandit und Vater von Muffin und Socks.
  • Tante Trixie Heeler (gesprochen von Myf Warhurst),[8] Onkel Stripes Frau und die Mutter von Muffin und Socks.
    • Warhurst spricht auch Indys Mutter, eine Afghanische Windhündin, die auf dem Markt Bio-Backwaren verkauft.[9]
  • Mrs. Retriever (gesprochen von Ann Kerr),[10] eine Golden Retriever und Bingos Kindergärtnerin.
  • Calypso (gesprochen von Megan Washington),[8] eine Australian-Shepherd-Hündin (Blue Merle) und Blueys Lehrerin.
  • Pat/Lucky's Dad (gesprochen von Brad Elliot),[11] ein Labrador Retriever und Luckys Vater, der neben den Heelers wohnt und sich oft in ihre Spiele einmischt.[12]
  • Chris Heeler/Nana (gesprochen von Chris Brumm),[12] die Mutter von Bandit und Stripe und Großmutter ihrer Kinder.
  • Bob Heeler (gesprochen von Ian McFadyen),[13] Bandits und Stripes Vater und der Großvater ihrer Kinder.
    • Sam Simmons spricht die jüngere Version von Bob.[11][14]
  • Onkel Rad Heeler (gesprochen von Patrick Brammall),[15] der Bruder von Bandit und Stripe, eine Kreuzung aus Red und Blue Heeler, der auf einer Bohrinsel arbeitet.
  • Frisky (gesprochen von Claudia O'Doherty),[15] die Patentante von Bluey, die eine Beziehung zu Onkel Rad entwickelt.
  • Mort/Grandad (gesprochen von Laurie Newman),[16] Chilis Vater und Blueys und Bingos Großvater, der in seiner Jugend in der Armee diente.
  • Wendy (gesprochen von Beth Durack, Staffel 1 und 2; Emily Taheny, Staffel 3), ein Japan-Spitz und Judos Mutter, die neben den Heelers wohnt und oft von deren Spiel gestört oder ungewollt in dieses verwickelt wird.

Erwähnenswerte Gäste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Surfer (gesprochen von Layne Beachley),[8] eine Shetland-Sheepdog-Hündin mit einer Leidenschaft für das Surfen.
  • Postie (Stimme von Anthony Field), ein Catahoula Leopard Dog, der als Postbeamter arbeitet.[17][18]
    • Field spricht auch Rustys Vater, einen Red Kelpie, der bei der Armee ist.[19]
  • Jacks Mama und Papa (gesprochen von Zoë Foster Blake und Hamish Blake), ein Paar Jack Russell Terrier.[17][18]
  • Alfie (gesprochen von Robert Irwin),[20] ein Kundendienstmitarbeiter, der im Spielzeugladen arbeitet.
  • Bella/Cocos Mutter (gesprochen von Leigh Sales),[11] eine rosa Pudeldame und Cocos Mutter, die mit Chilli befreundet ist.
  • Major Tom (gesprochen von Lin-Manuel Miranda), ein Pferd in der Nähe von Blueys Schule, das in Calypsos Erzählung der Ereignisse eine Stimme erhält.[21]
  • Brandy (gesprochen von Rose Byrne), Chilis ältere Schwester, eine Red Heeler, die seit vier Jahren von der Familie Heeler abwesend ist.[22]

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konzeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Australian Cattle Dog, bekannt als „Blue Heeler“, dem die Figur Bluey ähnelt.

Im Juli 2017 gaben die Australian Broadcasting Corporation (ABC) und die British Broadcasting Corporation (BBC) gemeinsam Bluey als Animationsserie für Kinder im Vorschulalter in Auftrag, die von der Produktionsfirma Ludo Studio aus Queensland entwickelt werden sollte.[23][24] Die Produktion wurde von Screen Australia und Screen Queensland finanziert, wobei das einzigartige halbtropische Klima von Queensland als Schauplatz der Serie diente.[23] Die Serie wurde von Joe Brumm geschaffen und von seinen Erfahrungen bei der Erziehung zweier Töchter inspiriert. Brumm wollte zeigen, wie wichtig es ist, dass Kinder an fantasievollen Spielen teilnehmen, und schuf die Titelfigur Bluey als Cattle Dog, um der Serie eine australische Stimme zu geben.[23] Brumm hatte zuvor als freiberuflicher Animator an Kindersendungen im Vereinigten Königreich gearbeitet und beschloss, Bluey als Replik auf die Sendung Peppa Wutz für ein australisches Publikum zu schaffen.[8][25] Er entwickelte die Idee 2016 unabhängig und produzierte einen einminütigen Pilotfilm mit seiner Firma Studio Joho und einem kleinen Team in seiner Freizeit.[7] Brumm wandte sich an Ludo Studio, um die Serie zu entwickeln; die Mitbegründer Charlie Aspinwall und Daley Pearson stellten den Pilotfilm auf Konferenzen wie der MIPCOM in Frankreich vor.[7][26][27] Brumm erklärte, dass der erste Pilotfilm einige „gefährliche“ Verhaltensweisen der Charaktere enthielt, die die Aufmerksamkeit der Studioleitung auf sich zogen.[7]Anm. 1 Pearson drückte aus, dass es schwierig war, die Serie zu pitchen, da es sich nicht um ein High-Concept handelte, sondern eher um „eine Show über Familie und Spiele“.[6][28]

Das Studio entwickelte eine fünfminütige Animationsprobe, die 2016 auf dem Asian Animation Summit in Brisbane vorgestellt wurde und dadurch von ABC- und BBC-Führungskräften wahrgenommen wurde.[25][29][30] Michael Carrington von ABC sah sich die Präsentation an und sicherte dem Studio eine Finanzierung in Höhe von 20.000 US-Dollar für die Produktion eines verfeinerten, siebenminütigen Pilotfilms zu.[7][29] Der neue Pilotfilm wurde 2017 auf dem Asian Animation Summit vorgestellt.[7] Die beiden Sender bestellten offiziell 52 siebenminütige Episoden von Bluey, wobei die BBC 30 Prozent der Finanzierung übernahm und die globalen Rechte für den Vertrieb und das Merchandising erwarb.[8][23] Die Serie wurde vollständig in Australien von einem lokalen Team produziert, von denen viele zum ersten Mal Animatoren aus Brisbane waren.[8] Es wurde angekündigt, dass das Programm in Australien auf ABC Kids und anschließend auf CBeebies ausgestrahlt werden sollte.[23][24]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drehbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"There's no counting in Bluey, there's no learning this or that … just show ’em playing. It's to show parents that the kids aren't just mucking around. They’re learning to play, learning to share … and generally you can just put your feet up and let ’em do it.

„In Bluey gibt es kein Zählen, kein Lernen von diesem oder jenem … man zeigt ihnen einfach, wie sie spielen. Es geht darum, den Eltern zu zeigen, dass die Kinder nicht nur herumalbern. Sie lernen zu spielen, zu teilen … und im Allgemeinen kann man einfach die Füße hochlegen und sie machen lassen.“

Joe Brumm[8]

Die Geschichten in Bluey zeigen Bluey und Bingo beim phantasievollen Spiel.[1] Brumm wollte zeigen, dass selbstgesteuertes und unstrukturiertes Spiel ein natürlicher Weg ist, um Kinder zu formen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich zu entwickeln.[1] Er zog Forschungen zum soziodramatischen Spiel zu Rate und las die Werke von Sara Smilansky und Vivian Paley, die beide aus der frühkindlichen Erziehung stammten.[27] Die Episoden zeigen die Eltern als Begleiter ihrer Kinder, die ihnen erlauben, ihre unmittelbare Umgebung selbstständig zu erkunden, und ihnen Gelegenheit geben, Erwachsenenrollen zu üben.[1] Brumm ließ sich für die Drehbücher von seinen eigenen Erfahrungen inspirieren, als er seine Töchter beim Spielen beobachtete, das für sie „so natürlich wie das Atmen“ war.[7][8][24] Die Drehbücher der Serie zeigen, wie Kinder das Spiel nutzen können, um Lektionen zu lernen und die Welt der Erwachsenen in ihre eigene zu integrieren; Brumm bemerkte, wie seine Kinder Interaktionen wie Arztbesuche durch Rollenspiele nachstellten.[7][31] Pearson erklärte, dass das Spiel die ersten Erfahrungen von Kindern mit Zusammenarbeit, Kooperation, Verantwortung und Gefühlen wie Eifersucht darstellt.[7] Brumm entdeckte die Bedeutung des spielerischen Lernens, nachdem seine Tochter Schwierigkeiten mit der Schulbildung hatte, was ihn dazu veranlasste, Elemente des Lesens, Schreibens und Rechnens in Bluey wegzulassen und sich auf die Darstellung von Lebenskompetenzen zu konzentrieren.[8] Brumm erklärte, dass er mit der Serie seine Erfahrungen als Elternteil darstellen wollte und nicht darauf abzielte, Kindern explizit etwas beizubringen.[27] Seine kreativen Ziele waren, Kinder zum Lachen zu bringen und Eltern zu zeigen, was Kinder im Spiel lernen können.[27]

Die Figuren von Bluey stehen jeweils für eine bestimmte Hunderasse, von denen einige aus Brumms persönlichem Leben stammen. Brumm hatte in seiner Kindheit einen Blue Heeler namens Bluey, außerdem einen Dalmatiner namens Chloe.[7] Bandit basiert auf einem Blue Heeler, der einem Freund seines Vaters gehörte.[7] Bandits Karriere als Archäologe wurde von Brumms älterem Bruder Adam inspiriert.[7]

Brumm schreibt die meisten Drehbücher für die Episoden. Aspinwall bezeichnete die Serie als „Beobachtungsserie“, die Brumms Familienleben darstellt, und Produzent Sam Moor beschrieb sie als „[Brumms] Leben auf dem Bildschirm“.[28][29]Anm. 2 Brumms Schreibprozess beginnt manchmal damit, dass er sich Notizen über die Erlebnisse seiner Familie macht, einschließlich der Spiele, die seine Kinder spielen, und der Konflikte, die zwischen ihnen entstehen.[7] Aus diesem Grund hat Brumm diesen Prozess als eine Herausforderung für andere Autoren der Serie beschrieben.[7] Moor gab an, dass es außer Brumm nur wenige Autoren gibt, die meisten sind Animatoren, die an der Serie arbeiten.[7] Die Sendung sollte ein gemeinsames Erlebnis für Eltern und ihre Kinder sein, das sie gemeinsam genießen können.[8][26] Brumm beschrieb den Prozess des Schreibens jeder Episode als „eine Chance, einen Kurzfilm zu machen“.[32] Die Konflikte und der Humor in den Episoden rühren von Bandits Beziehung zu seinen Töchtern her.[29] Bluey wurde von Pearson als „rau und ungestüm“ beschrieben, wobei sowohl sie als auch Bingo die Stereotypen von weiblichen Charakteren unterlaufen, sondern vielmehr die Eigenschaften echter Welpen aufweisen.[28] Dies hat dazu geführt, dass sich uninformierte Zuschauer fragten, ob es sich bei den Figuren um Jungen oder Mädchen handelt.[28] Pearson begründete die Entscheidung, Bluey und Bingo als Mädchen darzustellen, mit der Ähnlichkeit zu den realen Familien von Brumm, Aspinwall und McCormack.[24] In Bezug auf den Humor der Serie sagte Brumm, es gebe viel körperliche Aktivität und „Verrücktheit“.[32]

Storyboarding und Animation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bluey wird hausintern im Ludo Studio in Brisbane, Fortitude Valley, animiert, wo etwa 50 Personen an dem Programm arbeiten.[27][28] Costa Kassab ist einer der Art-Direktoren der Serie, dem zugeschrieben wird, dass er die Drehorte der Serie gezeichnet hat, die auf realen Orten in Brisbane basieren, darunter Parks und Einkaufszentren.[28]Anm. 3 Brumm bestimmt die spezifischen Drehorte, die eingebunden werden sollen.[28] Die Postproduktion der Serie findet extern in South Brisbane statt.[28]

Ungefähr fünfzehn Episoden der Serie werden von dem Studio in verschiedenen Produktionsphasen gleichzeitig entwickelt.[28] Nachdem die Ideen für die Geschichte entwickelt wurden, dauert der Prozess des Drehbuchschreibens bis zu zwei Monate.[28] Die Episoden werden dann von Künstlern als Storyboard entworfen, die innerhalb von drei Wochen 500 bis 800 Zeichnungen anfertigen, während sie das Drehbuch des Autors berücksichtigen.[28]Anm. 4 Nachdem das Storyboard fertiggestellt ist, wird ein Schwarz-Weiß-Animatic erstellt, dem die von den Sprechern unabhängig aufgenommenen Dialoge hinzugefügt werden.[28] Die Episoden werden dann vier Wochen lang von Animatoren, Hintergrundkünstlern, Designern und Layout-Teams bearbeitet.[28] Das gesamte Produktionsteam sieht sich eine fast fertige Episode von Bluey an einem Freitag an.[28] Pearson erklärte, dass sich die Besichtigungen im Laufe der Zeit zu Testvorführungen entwickelten, bei denen die Mitglieder der Produktion ihre Familie, Freunde und Kinder mitbringen, um die Episode zu sehen.[28] Der gesamte Produktionsprozess für eine Episode dauert drei Monate.[28]

Während der Abriegelung durch die COVID-19-Pandemie musste das 50-köpfige Produktionsteam von zu Hause aus an den Episoden arbeiten.[7] Eine Notbesetzung von drei Personen arbeitete weiterhin im Studio an der Serie.[7] Nachdem die Beschränkungen im Mai gelockert wurden, erhöhte sich diese Zahl auf zehn und später auf 20.[33]

Casting[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Serie ist David McCormack von der Band Custard als Stimme von Blueys Vater, Bandit, zu hören. Ursprünglich wurde er gebeten, nur „ein paar Zeilen“ zu lesen, aber schließlich sprach er Bandit für den gesamten Pilotfilm.[5] McCormack macht seine Sprachaufnahmen für die Serie remote in Sydney, die dann an die Produktionsfirma in Brisbane geschickt werden.[5] Er gab an, dass er während der Aufnahmen keine anderen Sprecher hört oder Filmmaterial sieht und dass er seine eigene Stimme nicht verändert, um den Dialog von Bandit aufzunehmen.[5] Melanie Zanetti ist die Stimme von Blueys Mutter Chilli; sie interessierte sich für die Serie, nachdem sie das Drehbuch für den Pilotfilm gelesen hatte.[6]Anm. 5

Brumms Mutter, Chris Brumm, ist die Stimme von Nana Heeler, während sein jüngerer Bruder, Dan Brumm, die Stimme von Uncle Stripe ist und außerdem als Sounddesigner an der Serie mitwirkt.[7][12] Die Kinderfiguren der Serie, einschließlich Bluey und Bingo, werden von einigen Kindern des Produktionsteams der Serie gesprochen.[1][2]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joff Bush ist einer der Hauptkomponisten von Bluey. Er hat die Hälfte des Soundtracks selbst geschrieben und leitet eine Gruppe weiterer Komponisten, darunter David Barber.[34][35] Bush machte seinen Abschluss am Queensland Conservatorium, wo er Pearson kennenlernte, und arbeitete vor Bluey an Serien wie The Family Law und Australian Survivor.[34] Bush hat erklärt, dass jede Episode ihren eigenen, einzigartigen Musikstil hat und er sich gerne in die Episoden einbringt, während sie geschrieben werden.[34] Für die Aufnahmen werden regelmäßig Live-Instrumente gespielt.[34] Jede Episode von Bluey wird individuell vertont, eine Entscheidung, die von Brumm getroffen wurde, der sich bei der Arbeit an der Serie im Vereinigten Königreich von den Originalkompositionen für Charlie und Lola inspirieren ließ.[25]

Klassische Musik wird regelmäßig in der Untermalung verwendet, wobei Stücke wie Beethovens An die Freude und Mozarts Alla Turca (aus Sonate Nr. 11) von Komponisten interpretiert werden.[36] Ein Stück aus Die Planeten von Gustav Holst ist in der Episode Schlaf gut prominent vertreten.[37] Bush komponierte den Titelsong für Bluey und er wurde für mehrere APRA Screen Music Awards nominiert, 2019 für den Soundtrack der Episode Teasing, und 2020 für Flat Pack.[34][38][39] Der Score der Serie wurde 2021 mit dem APRA Award für die beste Musik für Kindersendungen ausgezeichnet.[40] Die Musik für Bluey wird von Universal Music Publishing im Auftrag von BBC Worldwide Music Publishing lizenziert.[38] Der erste Soundtrack für die Serie von Bush, Bluey: The Album, wurde am 22. Januar 2021 veröffentlicht[41] und erreichte bei seinem Debüt Platz 1 der australischen Musikcharts[42] und war das erste Kinderalbum, das die Spitze der Charts in Australien erreichte.[43] Bei den ARIA Awards 2021 wurde es als Bestes Kinderalbum ausgezeichnet und gewann außerdem den APRA Award 2021 für das beste Soundtrack-Album.[40][44]

Themen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wohnarchitektur der Queenslander inspiriert das Design der animierten Häuser in der Serie.

Ein zentrales Thema der Serie ist der Einfluss einer unterstützenden Familie; dies spiegelt sich in den Beziehungen zwischen Bluey, Bingo, Bandit und Chilli wider.[2] Die Familie Heeler wird als Kernfamilie dargestellt. Brumm war bestrebt, zeitgenössische Erziehungspraktiken widerzuspiegeln, indem beide Erwachsene als berufstätige Eltern gezeigt werden; Bandit als Archäologe und Chilli, die in Teilzeit bei der Flughafensicherheit arbeitet.[2][6][25] Bethany Hiatt von The West Australian erklärt, dass die Serie die Realitäten der modernen Vaterschaft darstellt, wobei Bandit regelmäßig bei der Hausarbeit und beim fantasievollen Spiel mit seinen Kindern zu sehen ist.[26] Chillis Rolle als Mutter wird dadurch beleuchtet, dass sie sowohl Arbeit als auch Familienleben unter einen Hut bringt.[45] Beide Elternteile werden gezeigt, wie sie die Emotionen ihrer Kinder anerkennen und bestätigen, z. B. Blueys Verzweiflung nach dem Tod eines Vogels.[22][46] Bluey und Bingo werden in den Episoden gezeigt, wie sie ihre Geschwisterbeziehung meistern und lernen, zusammenzuarbeiten, Kompromisse zu schließen und Konflikte zu lösen.[32][47] In den Episoden wird der zeitgenössische häusliche Lebensstil der Familie detailliert dargestellt, wobei Philippa Chandler vom Guardian die Serie als „sozialen Realismus“ bezeichnete.[29][48]

Jacaranda-Bäume werden in der Serie als Beispiel für die Flora Australiens vorgestellt.

Die Serie befasst sich auch mit der zeitgenössischen australischen Kultur und spielt im halbtropischen Queensland.[23] Die Animation der australischen Architektur in der Serie soll die typischen Wohnhäuser der Queenslander in Brisbane widerspiegeln: hoch aufragende Vorstadthäuser mit charakteristischen Veranden vor Darstellungen der Skyline von Brisbane.[5] Die Charaktere sprechen bei lokalen und englischsprachigen internationalen Ausstrahlungen mit australischem Akzent.[6] Die Serie konzentriert sich auf den australischen Sinn für trockenen Humor, der häufig in den Dialogen zum Ausdruck kommt.[29][45] In mehreren Episoden werden das Klima und die Natur Australiens erkundet.[5] Die Charaktere treffen auf australische Wildtiere wie Flughunde, Wallabys, Jägerlieste und Ibisse.[25] Auch die Flora Australiens wird in der Serie dargestellt, darunter Flammenbäume und Palisanderholzbäume.[25]

Die Serie beleuchtet den australischen Sport durch die Einbeziehung der Rugby League; die Queensland Maroons und die New South Wales Blues werden in einer Darstellung der State of Origin gezeigt.[49] Brumm äußerte jedoch, dass er die Stereotypen von Australien nicht übertreiben wollte.[25]

Die Serie setzt sich für die Bedeutung des Spielens in der Kindheit ein.[8] Bluey und Bingo sind das Vehikel, das zur Darstellung dieses Themas verwendet wird; in der Folge „Trampolin“ fordert Bandit Bluey auf, sich immer wieder neue Spiele auszudenken.[8] Die Geschwister beteiligen sich am fantasievollen Spiel während „alltäglicher“ Aktivitäten wie Arztbesuchen oder dem Gang zum Supermarkt.[29][31] Die Eltern werden gezeigt, wie sie sich am Spiel mit ihren Kindern beteiligen.[46] Bluey und Bingo spielen auch mit ihren Freunden und lernen dabei, wie wichtig es ist, sich an Regeln zu halten.[50] Die Figuren lernen durch ihr Spiel auch etwas über den Einfluss von Technologie, der Wirtschaft und der persönlichen Finanzen.[47][50] Pearson hat erklärt, dass die Figuren durch ihr Spiel Emotionen wie Eifersucht und Bedauern erleben.[28] Er bemerkte, dass es in der Serie zwar keinen Antagonisten gibt, diese Emotionen aber die zentralen Konflikte des Programms bilden.[28]

Die Figur des Jack wird mit Aufmerksamkeitsdefiziten dargestellt; er sagt, dass er „nicht stillsitzen und sich nichts merken kann“.[18] Bei der Online-Ankündigung der Figur lobten Eltern die Darstellung von Kindern mit Aufmerksamkeitsdefiziten.[18]

Dougie wurde in der Folge Turtleboy als völlig gehörlose Figur eingeführt, die Auslan benutzt, um mit seiner Mutter zu kommunizieren; die Figur wird in Gebärdensprache gezeigt, steht aber nicht im Mittelpunkt der Handlung der Folge.[22] Berater wurden hinzugezogen, um die Auslan-Zeichen authentisch zu animieren, und die Zuschauer lobten die Darstellung.[22]

Die Episode Onesies spielt auf die Tatsache an, dass Chilis Schwester Brandy keine Kinder bekommen kann, und spricht damit das Thema Fruchtbarkeit an, ohne den Grund dafür zu nennen.[22] Es wurde auch berichtet, dass The Show den Verlust einer Schwangerschaft subtil anspricht.[22]

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Staffel feierte ihre Premiere in Australien am 1. Oktober 2018 auf ABC Kids, mit 26 Episoden, die im Oktober täglich ausgestrahlt wurden.[1] Die folgenden 25 Episoden der Serie wurden ab dem 1. April 2019 ausgestrahlt.[51] Die letzte Episode der ersten Staffel, ein Weihnachtsspecial, wurde am 12. Dezember 2019 ausgestrahlt.[52] Im März 2019 wurde berichtet, dass die Produktion einer zweiten Staffel mit 52 Episoden begonnen hatte; die Bestellung wurde im Mai offiziell bekannt gegeben.[8][45] Die zweite Staffel feierte ihre Premiere am 17. März 2020, mit den ersten 26 Episoden, die bis April täglich ausgestrahlt wurden.[53][54] Die restlichen Episoden wurden ab dem 25. Oktober 2020 ausgestrahlt, gefolgt von einem Weihnachtsspecial, das am 1. Dezember 2020 ausgestrahlt wurde, und einem Osterspecial, das am 4. April 2021 ausgestrahlt wurde.[7][33][55] Die Vorgespräche für die dritte Staffel hatten im April 2020 begonnen; die Serienbestellung wurde im Oktober offiziell bekannt gegeben.[55][56][57] Die dritte Staffel begann am 5. September 2021 mit einem Vatertagsspecial,[58] gefolgt von weiteren Episodenblöcken ab dem 22. November 2021[59] und 13. Juni 2022.[60]

Ausstrahlung und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juni 2019 wurden die internationalen Senderechte an Bluey von The Walt Disney Company erworben, mit Plänen für eine Erstausstrahlung auf dem Disney-Junior-Fernsehsender und eine Ausstrahlung auf dem Streaming-Dienst Disney+ in allen Gebieten (außer Australien, Neuseeland und China) ab Ende 2019.[48][61][62]Anm. 6 Die Serie feierte ihre Premiere auf Disney Junior in den Vereinigten Staaten am 9. September 2019 und wurde später auf Disney+ am 22. Januar 2020 und im Vereinigten Königreich am 1. Oktober 2020 ausgestrahlt.[63][64][65][66] Die Serie wird im englischsprachigen Ausland mit den Original-Synchronsprechern gezeigt, nachdem die Produzenten zunächst gebeten wurden, die australischen Akzente der Figuren zu ersetzen.[6] Die zweite Staffel debütierte am 10. Juli 2020 auf dem Disney Channel in den Vereinigten Staaten.[67] Im Oktober 2019 debütierte Bluey in Neuseeland, wo sie auf TVNZ 2 ausgestrahlt und auf TVNZ OnDemand gestreamt wurde.[68][69] Die erste Staffel feierte ihre australische Pay-TV-Premiere auf CBeebies am 4. Mai 2020.[70] Im April 2021 debütierte sie im frei empfangbaren Fernsehen im Vereinigten Königreich, Singapur und Malaysia auf CBeebies.[71][72][73] Die erste Hälfte der dritten Staffel wird seit dem 10. August 2022 auf Disney+ in Deutschland, den Vereinigten Staaten, im Vereinigten Königreich und in anderen lizenzierten Gebieten ausgestrahlt und zu einem späteren Zeitpunkt auf Disneys Fernsehsendern zu sehen sein.[74]

In Deutschland war die TV-Premiere am 28. Oktober 2019 bei Disney Junior.[75] Seit der Einstellung des Senders läuft Bluey beim Disney Channel. Zudem läuft sie beim Video-on-Demand-Anbieter Disney+.[76]

DVD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie wurde zuerst in Australien von Universal Sony Pictures Home Entertainment und BBC Studios auf DVD vertrieben, wobei die ersten beiden Ausgaben mit den Titeln Magic Xylophone and Other Stories und Horsey Ride and Other Stories am 30. Oktober 2019 veröffentlicht wurden.[77] Später folgten weitere Ausgaben.[77] In den Vereinigten Staaten wurde die erste Staffel Anfang 2020 in zwei Ausgaben auf DVD veröffentlicht.[78] Im Vereinigten Königreich wurde die erste Ausgabe im Oktober 2021 auf DVD veröffentlicht.[79]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritische Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bluey wurde von der Kritik positiv aufgenommen.[29] Die Serie erhielt ein Gütesiegel von Common Sense Media, wobei die Rezensentin Emily Ashby die positiven familiären und sozialen Themen lobte.[80] Philippa Chandler vom Guardian lobte Bluey für sein „kluges Drehbuch“ und die Darstellung des alltäglichen Familienlebens, wobei sie gleichzeitig anmerkte, dass sich die Serie durch ihren Queensland-Hintergrund von anderen Zeichentrickfilmen im Fernsehen abhebt.[29] Leser des Elternblogs der New York Times wählten Bluey zu ihrer Lieblingsserie für Kinder und bezeichneten sie als charmant, intelligent und „sehr real“.[81] Stephanie Convery vom Guardian bezeichnete die Serie als „zum Totlachen komisch“ und führte den Humor auf das „schrullige Verhalten“ der Kindercharaktere zurück.[82] 2019 listete TV Week Bluey auf Platz 98 in ihrer Liste der 101 besten australischen Fernsehserien aller Zeiten auf.[83] Obwohl sie erst seit 2018 ausgestrahlt wird, schrieb das Magazin, dass Bluey „die Herzen der Australier schneller als jede andere Zeichentrickfigur gestohlen hat“, und bezeichnete die Serie als „niedlich, lustig und modern“.[83] Die Serie wurde auf Platz 14 der Junkee-Liste der 50 Fernsehprogramme, die das Jahrzehnt definierten, aufgeführt, in der sie als „ein absolutes Vergnügen“ beschrieben wurde.[84] In einer vom Rolling Stone veröffentlichten Liste der 100 besten Sitcoms aller Zeiten wurde Bluey auf Platz 96 aufgeführt und war die einzige australische Serie, die dort vertreten war.[85] Die Episode Schlag gut wurde sehr positiv wahrgenommen: Regisseur Richard Jeffery erhielt 2021 einen Australian Directors’ Guild Award und die Folge gewann 2022 den Prix Jeunesse International Award in der Kategorie TV – Bis zu 6 Jahre Fiktion (Kinder).[37][86]

Die Serie wurde für ihre konstruktiven Erziehungsbotschaften und die Darstellung von Bandit Heeler als positive Vaterfigur gelobt.[26] Die Figur wurde für seine geduldige Art, seine Bereitschaft zur Hausarbeit und zum Spielen mit seinen Kindern gelobt.[26] Jennifer McClellan von USA Today beschrieb Bandit als „sarkastisch, sympathisch und albern“.[47] Er wurde als „emotional intelligenter“ empfunden als der Vater von Peppa Wutz.[29] Reporter vom Guardian schrieben, dass die Botschaften der Serie über Elternschaft mit der veröffentlichten Literatur über elterliches Wohlergehen übereinstimmen und stellten fest, dass die Serie die Bedeutung des Spiels und des Erlernens sozialer Fähigkeiten für die Entwicklung von Kindern darstellt.[46] McClellan würdigte die Familiendynamik der Figuren; sie beschrieb Chilli als „Stimme der Vernunft“ und merkte an, wie Bluey und Bingo lernen, mit ihrer Geschwisterbeziehung umzugehen.[47][87] Convery merkte an, dass die Schwestern eine akkurate Darstellung von Kindern sind und dass die Rollen der Eltern nicht als stereotypisch für ihr jeweiliges Geschlecht dargestellt werden.[82] Die Serie wurde im Internet auch für die Darstellung von Aufmerksamkeitsdefiziten durch die Figur des Jack und die Einbeziehung der Gebärdensprache Auslan durch Dougie, einer gehörlosen Figur, gelobt.[18][22]

Die Website der Serie wurde dafür kritisiert, dass in der Charakterbeschreibung von Chilli angedeutet wurde, dass ihre Rückkehr zu einer Teilzeitbeschäftigung sie daran hindert, sich als Elternteil so stark zu engagieren wie andere Mütter.[88] Die Beschreibung wurde später geändert.[88] In einem anderen Fall entschuldigte sich der ABC im August 2020 für die Verwendung des Begriffs „ooga booga“ in den Episoden Teasing und Flat Pack, der in einer Zuschauerbeschwerde als Begriff mit „rassistischen Konnotationen und einer problematischen Geschichte für indigene Australier“ beschrieben wurde.[89][90] ABC behauptete, der Begriff sei nur als „respektloser, von Kindern erfundener Reim-Slang“ gedacht gewesen, und bekräftigte sein Engagement gegen Diskriminierung.[90] Die beiden Episoden wurden vorübergehend aus dem Programm genommen, bevor der Begriff entfernt wurde, was bei den Zuschauern gemischte Reaktionen hervorrief.[89][90]

Zuschauerzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bluey hat auf ABC Kids in Australien konstant hohe Einschaltquoten und war 2018 und 2019 die meistgesehene Kindersendung auf allen Kanälen.[26][77] Die Live-Sendung mit der höchsten Einschaltquote, die letzte Folge der zweiten Staffel, Easter, hatte am 4. April 2021 mit 607.000 Zuschauern Premiere.[91][92] Sie war die meistgesehene Sendung aller frei empfangbaren Kanäle und die drittmeistgesehene Sendung insgesamt.[91][92] Im Jahr 2019 war die Serie die meistgesehene Sendung durch zeitversetztes Fernsehen.[53][93]

Im März 2019 wurde berichtet, dass Bluey mit insgesamt 21,3 Millionen Episoden das am häufigsten heruntergeladene Programm in der Geschichte des Video-on-Demand- und Catch-up-TV-Dienstes ABC iview von ABC war.[26] Innerhalb eines Jahres nach der Premiere der Serie stieg diese Zahl auf 152 Millionen, und bis Mai 2020 wurden 261 Millionen Episoden der ersten Staffel abgerufen.[7][94] Es wurde auch berichtet, dass bis Mai 43 Millionen Episoden der zweiten Staffel abgerufen wurden.[94] Bis Mai 2021 hatten die Episoden beider Staffeln über 480 Millionen Abrufe.[95]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liste der Auszeichnungen und Nominierungen von Bluey
Auszeichnung Jahr Preisträger und Nominierte Kategorie Ergebnis Belege
AACTA Awards 2019 Bluey Best Children's Program Gewonnen [96]
2020 Gewonnen [97]
2021 Gewonnen [98]
APRA Screen Music Awards 2019 Joff Bush (für Ärgern) Best Music for Children's Television Nominiert [38]
2020 Joff Bush (für Verpackung) Nominiert [39]
2021 Joff Bush Best Music for Children's Programming Gewonnen [40]
Bluey: The Album Best Soundtrack Album Gewonnen
ARIA Awards 2021 Bluey: The Album Best Children's Album Gewonnen [44]
Asian Academy Creative Awards 2020 Bluey Best Preschool Programme Gewonnen [99]
Australian Book Industry Awards 2020 Bluey (für Der Strand, Penguin) Children's Picture Book of the Year (Ages 0–6) Gewonnen [100][101]
Book of the Year Gewonnen
2021 Bluey (für Am Fluss, Penguin) Children's Picture Book of the Year (Ages 0–6) Nominiert [102]
Australian Directors' Guild Awards 2021 Richard Jeffery (für Schlag gut) Best Direction in a Children's TV or SVOD Drama Program Episode Gewonnen [86]
Australian Toy Association 2020 Bluey (Moose Toys) Preschool License of the Year Gewonnen [67]
Banff World Media Festival Rockie Awards 2021 Bluey Animation: Preschool (0–4) Gewonnen [103]
Critics’ Choice Television Awards 2022 Bluey Best Animated Series Nominiert [104]
International Emmy Kids Awards 2019 Bluey Kids: Preschool Gewonnen [105]
Kidscreen Awards 2021 Bluey Preschool Programming – Best Animated Series Gewonnen [106]
Creative Talent – Best Directing Gewonnen
Creative Talent – Best Writing Gewonnen
Creative Talent – Best Music Gewonnen
Logie Awards 2019 Bluey Most Outstanding Children’s Program Gewonnen [107]
2022 Gewonnen [108]
Prix Jeunesse International Awards 2020 Bluey TV – Up to 6 Years Fiction (Children’s) Nominiert [109]
2022 Bluey (für Schlaf gut) Gewonnen [37]
Screen Producers Australia Awards 2019 Bluey Animated Series Production of the Year Gewonnen [110]
Screen Business Export of the Year GewonnenAnm. 7
2022 Bluey (für Staffel 2) Children's Series Production of the Year Gewonnen [111]
TV Blackbox Awards 2021 Bluey Most Popular Children's Show Gewonnen [112]
TV Tonight Awards 2019 Bluey Best Kid's Show Gewonnen [113]
2020 Gewonnen [114]
2021 Gewonnen [115]

Andere Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im April 2019 ging BBC Studios eine Partnerschaft mit Penguin Random House Australia ein und schloss einen Vertrag über die Veröffentlichung von drei Bluey-Büchern bis Ende 2019 ab.[116] The Beach, Fruit Bat und ein Sticker-Aktivitätsbuch mit dem Titel Time to Play wurden am 5. November 2019 veröffentlicht.[117] Alle drei Bücher wurden als die meistverkauften Veröffentlichungen in den wöchentlichen australischen Buchcharts vom November 2019 anerkannt,[118][119] und hatten bis Januar 2020 insgesamt 350.000 Exemplare verkauft.[120] Die Verkaufszahlen der ersten neun Bücher erreichten im Juni 2020 insgesamt 1 Million Exemplare.[121] Im September 2020 wurde die Partnerschaft mit Penguin Random House um die weltweiten Vertriebsrechte erweitert, so dass die Bücher auch in den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich veröffentlicht werden konnten.[122]

Merchandise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das australische Unternehmen Moose Toys wurde im Juni 2019 zum globalen Spielzeugpartner für Bluey ernannt; das Unternehmen kündigte an, dass die Spielzeuge bis Ende 2019 in Australien und später in den Vereinigten Staaten auf den Markt kommen würden.[123] Plüschfiguren von Bluey und Bingo kamen im November auf den Markt, und ein Figuren-Set wurde im Dezember veröffentlicht.[124] Die Plüschfigur Bluey stand an der Spitze der Toys-“R”-Us-Veröffentlichungscharts für Weihnachten 2019, während die Nachfrage nach der Plüschfigur Bingo die Anzahl der an die Geschäfte gelieferten Spielzeuge überstieg.[125][126] Bis Dezember wurden in Australien über 100.000 Plüschfiguren verkauft.[126] Die Spielzeuge wurden im Juni 2020 in den Vereinigten Staaten eingeführt.[67][127]

Im Januar 2020 brachte Bluey in Zusammenarbeit mit Bonds ein Bekleidungssortiment für Kinder auf den Markt, darunter Schlafanzüge und Socken mit Charaktermotiven.[128][129] Ein umfassenderes Bekleidungssortiment wurde im März im australischen Einzelhandel erhältlich, darunter Kleidung, Nachtwäsche und Unterwäsche.[130] Eine Reihe von Schlafanzügen für Erwachsene wurde im Mai 2020 in den Peter-Alexander-Filialen herausgebracht, die sich zur am schnellsten verkauften Kollektion in der Geschichte des Einzelhändlers entwickelte.[131] Geburtsurkunden mit Bluey-Motiven wurden ab März für die Einwohner von Queensland zur Verfügung gestellt.[132] Die Bauer Media Group brachte im Mai die erste Ausgabe eines monatlichen Bluey-Magazins heraus.[133] Eine Lifestyle-Reihe von Kindermöbeln wurde im Juni 2020 veröffentlicht.[134]

Theaterstück[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im November 2019 wurde bekannt gegeben, dass ein Bühnenprogramm entwickelt wird, das auf Bluey basiert.[135] Die Live-Bühnenshow mit dem Titel Bluey’s Big Play wurde in fünfzig Theatern in ganz Australien aufgeführt und zeigte die Figuren aus der Serie.[135][136] Die Tournee sollte ursprünglich im Mai 2020 beginnen, wurde aber aufgrund von Beschränkungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie verschoben.[137] Nachdem die Beschränkungen gelockert wurden, fanden im Januar 2021 zwei Voraufführungen im Canberra Theatre Centre statt, bevor weitere Shows im ganzen Land folgten.[138] Bluey’s Big Play soll in den Vereinigten Staaten auf Tournee gehen und im November 2022 im Hulu Theater im Madison Square Garden Premiere feiern.[74]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anm. 1 Er sagte: „Es waren einfach ein paar gefährliche Sachen dabei. Bandit hat Bluey geschoben, und sie wollte auf einer Schaukel ganz herumschwingen, so dass sie am Ende eine volle 360-Grad-Drehung machte. Das war einfach unsicher. So etwas könnte man nie im Fernsehen zeigen“.[7][12]
Anm. 2 Brumms Töchter waren zwischen vier und sechs Jahre alt, wie Bluey und Bingo, als der erste Pilotfilm produziert wurde.[7]
Anm. 3 Zu den Drehorten der Serie gehören die Queen Street Mall und die South Bank sowie Wahrzeichen wie The Big Pelican am Noosa River.[12]
Anm. 4 Joe Brumms Frau, Suzy Brumm, arbeitet als Storyboardzeichnerin an der Serie mit.[7]
Anm. 5 Es wurde berichtet, dass McCormack und Zanetti sich bisher nicht getroffen haben, da sie die Aufnahmen getrennt voneinander vornehmen.[12]
Anm. 6 Der Distributionsvertrag umfasste ursprünglich die ersten beiden Staffeln der Sendung;[61][135] die dritte Staffel wurde im Mai 2021 erworben.[95]
Anm. 7 Bluey gewann zusammen mit Königreich des Verbrechens.[110]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f David Knox: Airdate: Bluey. In: TV Tonight. 4. September 2018, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  2. a b c d e f Bluey set to nuzzle her way into the hearts of Aussie preschoolers this October. (Nicht mehr online verfügbar.) In: abc.net.au. 4. September 2018, archiviert vom Original am 28. Februar 2019; abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/tv.press.abc.net.au
  3. Bluey – Staffel 3, Episode 14: Pass the Parcel
  4. Bluey – Staffel 3, Episode 11: Chest
  5. a b c d e f Andrew Stafford: Custard's Dave McCormack on voicing Bluey's dad: 'I'm popular at school drop-off time'. In: The Guardian. 21. Oktober 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  6. a b c d e f Peter McCutcheon: Hit Australian cartoon Bluey set to go global — with Aussie accents intact. In: ABC News. 9. April 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  7. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w Steve Dow: Bluey creator Joe Brumm’s dog days. In: The Saturday Paper. 11. April 2020, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  8. a b c d e f g h i j k l m Simon Collins: Fun tales ABC Kids series Bluey lapped up. In: PerthNow. 26. März 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  9. Bluey – Staffel 1, Episode 20: Markets
  10. Bluey – Staffel 1, Episode 12: Bob Bilby
  11. a b c New Bluey episodes are out this week. Here's when and where to watch season three. In: ABC News. 21. November 2021, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  12. a b c d e f Josephine Agostino: Bluey: 20 things you didn't know about the popular ABC show. In: Kidspot. 3. Juni 2021, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  13. Bluey – Staffel 1, Episode 28: Grannies
  14. Bluey – Staffel 3, Episode 26: Fairytale
  15. a b Bluey – Staffel 2, Episode 51: Christmas Swim
  16. Bluey – Staffel 2, Episode 27: Granddad
  17. a b Josephine Agostino: Bluey: New episodes of ABC program features Wiggle Anthony Field. In: Kidspot. 21. Februar 2020, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  18. a b c d e Naaman Zhou: Bluey: Hamish Blake and Zoë Foster Blake to voice a coterie of dogs in new season. In: The Guardian. 26. Februar 2020, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  19. Bluey – Staffel 2, Episode 16: Army
  20. David Knox: Robert Irwin voices Bluey character. In: TV Tonight. 29. Oktober 2020, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  21. Steph Harmon: The cartoon where it happens: Lin-Manuel Miranda guest stars as horse in new Bluey episode. In: The Guardian. 14. Juni 2022, abgerufen am 11. August 2022 (englisch).
  22. a b c d e f g Sarah Motherwell: Bluey praised for representation of Auslan community and fertility in episodes Turtleboy and Onesies. In: ABC News. 17. Juni 2022, abgerufen am 11. August 2022 (englisch).
  23. a b c d e f ABC KIDS and BBC Worldwide partner with award-winning Ludo Studio on new preschool animated series. In: abc.net.au. 20. Juli 2017, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  24. a b c David Knox: New animated series for ABC KIDS, CBeebies. In: TV Tonight. 21. Juli 2017, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  25. a b c d e f g Anna Potter: Globalising the local in children’s television for the post-network era: How Disney+ and BBC Studios helped the Australian cattle dog jump the national fence. In: International Journal of Cultural Studies. Band 24, Nr. 2, März 2021, S. 216–232, doi:10.1177/1367877920941869.
  26. a b c d e f g Bethany Hiatt: Bluey, the cartoon pup kids just can’t get enough of. In: The West Australian. 4. März 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  27. a b c d e Michael Crooks: Bluey creator shares secrets to making the smash animated kids' TV series. In: The New Daily. 30. Dezember 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  28. a b c d e f g h i j k l m n o p q r Dan Colasimone: How they make Bluey. In: ABC News. 10. Dezember 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  29. a b c d e f g h i j Philippa Chandler: Bluey: how Australia fell in love with a cartoon blue heeler puppy and her family. In: The Guardian. 21. November 2018, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  30. How Ludo Studio's global animated phenomenon Bluey found its feet in Brisbane. In: choosebrisbane.com.au. 1. November 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  31. a b David Knox: ABC 2018: ABC ME, ABC KIDS highlights. In: TV Tonight. 16. November 2017, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  32. a b c Bridget McManus: The Bluey Christmas Special brings kindness with a twist. In: Brisbane Times. 7. Dezember 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  33. a b Don Groves: Ludo Studio prepares to mark Bluey milestone. In: IF Magazine. 25. Mai 2020, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  34. a b c d e Louise Crossen: Meet the composer behind Australia’s best-loved TV shows. In: griffith.edu.au. Griffith University, 16. Juli 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  35. David Barber: Bluey. In: davidbarber.com.au. Abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  36. Liz Giuffre: Bluey! The Gorgeous Cartoon That Broke Catchup Records in Australia. In: CST Online. 18. Oktober 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  37. a b c Bluey awarded a prestigious Prix Jeunesse International Award. In: about.abc.net.au. 17. Juli 2022, abgerufen am 11. August 2022 (englisch).
  38. a b c David Knox: Screen Music Awards 2019: winners. In: TV Tonight. 21. November 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  39. a b David Knox: Screen Music Awards: 2020: nominees. In: TV Tonight. 29. Oktober 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  40. a b c David Knox: Screen Music Awards 2021: winners. In: TV Tonight. 22. Februar 2022, abgerufen am 18. März 2022 (englisch).
  41. Leah Goulis: Bluey album is coming for those who love the ABC songs. In: Kidspot. 4. Dezember 2020, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  42. ARIA Albumbs Chart – Week Cmmencing 1 February, 2021. (PDF) In: aria.com.au. Australian Recording Industry Association, 1. Februar 2021, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  43. Broede Carmody: Bluey becomes first children’s album to top ARIA music charts. In: The Sydney Morning Herald. 30. Januar 2021, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  44. a b David Knox: Bluey wins ARIA Award. In: TV Tonight. 25. November 2021, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  45. a b c David Knox: Renewed: Bluey. In: TV Tonight. 16. Mai 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  46. a b c Koa Whittingham, Amy Mitchell, Ben Mitchell: There is evidence Bluey can teach you how to be a better parent. In: The Guardian. 21. Oktober 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  47. a b c d Jennifer McClellan: Finally! 'Bluey' on Disney is a show kids can watch on repeat without driving parents crazy. In: USA Today. 21. Oktober 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  48. a b Jamie Lang: Annecy: Disney Reveals ‘Chip ‘n’ Dale’ Reboot, ‘Monsters at Work’ Details, and More. In: Variety. 12. Juni 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  49. Michael Sun: ‘Can it get more Aussie?’: Bluey State of Origin episode tells a relatable tale of a family divided. In: The Guardian. 24. Juni 2022, abgerufen am 11. August 2022 (englisch).
  50. a b Jason Treuen: The Top 10 Bluey Episodes. In: The Father Hood. 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  51. David Knox: Returning: Bluey. In: TV Tonight. 1. April 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  52. David Knox: Bluey: Verandah Santa. In: TV Tonight. 6. Dezember 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  53. a b Andrew McMillen: Hit cartoon Bluey to return with second season from March 2020. In: The Australian. 14. Februar 2020, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  54. David Knox: Returning: Bluey. In: TV Tonight. 16. März 2020, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  55. a b David Knox: Renewed: Bluey. In: TV Tonight. 1. Oktober 2020, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  56. David Knox: Bluey: Christmas Swim. In: tvtonight.com.au. 18. November 2020, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  57. David Knox: Bluey: 2021 Easter special. In: TV Tonight. 9. März 2021, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  58. David Knox: Bluey special for Father’s Day. In: TV Tonight. 20. August 2021, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  59. David Knox: Returning: Bluey. In: TV Tonight. 25. Oktober 2021, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  60. David Knox: Returning: Bluey. In: TV Tonight. 10. Juni 2022, abgerufen am 11. August 2022 (englisch).
  61. a b Alexandra Whyte: The House of Mouse chases Bluey’s tail. In: Kidscreen. 11. Juni 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  62. David Knox: Bluey signs Disney deal. In: TV Tonight. 12. Juni 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  63. Grant Hermanns: Disney+ Titles for Jan. 13-26 Revealed! In: ComingSoon.net. 31. Dezember 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  64. Aja Styles: Disney has high hopes for Bluey as Heeler family earns its stripes in US. In: The Sydney Morning Herald. 18. Januar 2020, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  65. Zoe Bell: What's Coming to Disney+ this October. In: Hull What’s On. 1. Oktober 2020, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  66. Kimberly Nordyke: Disney Junior Nabs Australian Series ‘Bluey’ for U.S. Premiere (Exclusive). In: The Hollywood Reporter. 26. August 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  67. a b c Kaitlin Milligan: Disney Channel Announces Season 2 Premiere Date for BLUEY. In: Broadway World. 9. Juni 2020, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  68. What’s new on Netflix NZ and every other streaming service in October. In: The Spinoff. 1. Oktober 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  69. Michael Idato: A dog's life: hit TV series Bluey secures Emmy nomination. In: The Sydney Morning Herald. 16. Oktober 2019, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  70. Australia’s number one kid’s show BLUEY is coming to CBeebies. In: TV Blackbox. 10. April 2020, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  71. David Knox: CBeebies UK picks up Bluey. In: TV Tonight. 19. März 2021, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  72. Bluey – Australia’s Number One Children’s Programme Heads To Singapore! In: BYKidO. 29. April 2021, abgerufen am 11. August 2022 (englisch).
  73. Melanie Chalil: For once, dad is the hands-on parent in award-winning Aussie children’s series ‘Bluey’, now showing in Malaysia (VIDEO). In: Malay Mail. 14. Juni 2021, abgerufen am 11. August 2022 (englisch).
  74. a b Bluey season three premieres August 10 on Disney+. In: bbc.com. 13. Juli 2022, abgerufen am 11. August 2022.
  75. Bluey (2018) Staffel 1 Episodenguide. In: fernsehserien.de. Abgerufen am 3. Januar 2022.
  76. Bernd Krannich: Disney+- und Star-Highlights im Mai: „Rebel“, „Angel“ und „Star Wars: The Bad Batch“. In: fernsehserien.de. 15. April 2021, abgerufen am 3. Januar 2022.
  77. a b c Children’s TV series Bluey to be released on DVD. In: Mumbrella. 15. Oktober 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  78. Bluey: The Album Available to Stream January 22. In: anbmedia.com. 14. Januar 2021, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  79. Wackadoo! Bluey’s first DVD to hit shelves in the UK. In: bbcstudios.com. September 2021, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  80. Emily Ashby: Bluey TV Review. In: commonsensemedia.org. 12. September 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  81. Dani Blum: From ‘Octonauts’ to ‘Bluey’: Your Favorite Kids’ TV Shows. In: The New York Times. 15. April 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  82. a b Stephanie Convery: Is there a more Emmy-worthy children's show than Bluey? In: The Guardian. 18. Oktober 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  83. a b John Burfitt, Tamara Cullen, Amy Hadley, Maddison Hockey, Thomas Mitchell, Karina Recchi, Helen Vnuk, Cynthia Wang, Zara Zubeidi: 101 Greatest Aussie TV Shows of All Time. In: TV Week Close Up. Bauer Media Group, Sydney Juli 2019 (englisch).
  84. Cameron Williams: The 50 TV Shows That Defined The Decade. In: Junkee. 2. Dezember 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  85. David Knox: Bluey in Top 100 Sitcoms of All Time. In: TV Tonight. 6. Mai 2021, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  86. a b David Knox: Australian Directors Guild Awards 2021: winners. In: TV Tonight. 4. Dezember 2021, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  87. Jennifer McClellan: Coronavirus kids' TV: The best shows for each age group to keep your little ones busy. In: USA Today. 23. März 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  88. a b Georgie Dent: A rare Bluey blunder: Chilli isn’t ‘falling short’ because she returned to work. In: Women's Agenda. 20. November 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  89. a b David Knox: ABC apologises over Bluey dialogue. In: TV Tonight. 20. August 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  90. a b c Leah Goulis: Fans shocked as ‘racist’ Bluey episodes pulled. In: news.com.au. 20. August 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  91. a b David Knox: Bluey breaks another record at Easter. In: TV Tonight. 6. April 2021, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  92. a b David Knox: Sunday 4 April 2021. In: TV Tonight. 5. April 2021, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  93. Don Groves: Married at First Sight and Bluey are the 2019 ratings champs. In: IF Magazine. 3. Februar 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  94. a b David Knox: Bluey at 43 million plays. In: tvtonight.com.au. 9. Mai 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  95. a b WACKADOO! BLUEY IS BACK. In: bbcstudiospressroom.com. 24. Mai 2021, abgerufen am 3. Januar 2022 (englisch).
  96. David Knox: AACTA Awards: 2019: Lambs of God, The King scoop craft winners. In: TV Tonight. 2. Dezember 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  97. David Knox: AACTA Awards 2020: winners. In: TV Tonight. 1. Dezember 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  98. David Knox: AACTA Industry Awards 2021: winners. In: TV Tonight. 6. Dezember 2021, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  99. David Knox: ABC wins at Asian Academy Awards. In: TV Tonight. 6. Dezember 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  100. Stephanie Convery: Bluey: The Beach named book of the year at Australian Book Industry awards. In: The Guardian. 13. Mai 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  101. David Knox: Bluey wins Book of the Year. In: TV Tonight. 14. Mai 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  102. ABIA 2021 shortlists announced. In: Books+Publishing. 12. April 2021, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  103. First Day, Bluey Receive 2021 BANFF Rockie Awards. In: actf.com.au. Australian Children's Television Foundation, 16. Juni 2021, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  104. David Knox: 2021 US Critics’ Choice Awards: nominees. In: TV Tonight. 7. Dezember 2021, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  105. David Knox: Bluey wins International Emmy. In: TV Tonight. 1. April 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  106. David Knox: Bluey, First Day, The Unlisted, Play School win Kidscreen Awards. In: TV Tonight. 10. Februar 2021, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  107. David Knox: Logie Awards 2019: winners. In: TV Tonight. 30. Juni 2019, abgerufen am 11. August 2022 (englisch).
  108. David Knox: Logie Awards 2022: winners. In: TV Tonight. 19. Juni 2022, abgerufen am 11. August 2022 (englisch).
  109. Four Australian Productions Nominated for 2020 Prix Jeunesse Festival. In: actf.com.au. Australian Children's Television Foundation, 31. Januar 2020, abgerufen am 11. August 2022 (englisch).
  110. a b David Know: Screen Producers Awards 2019: winners. In: TV Tonight. 15. November 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  111. David Knox: Screen Producers Australia Awards 2022: winners. In: TV Tonight. 31. März 2022, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  112. Matthew Simmonds: BLUEY wins Most Popular Children's Show at the TV BLACKBOX AWARDS. In: TV Blackbox. 28. November 2021, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  113. David Knox: TV Tonight Awards: Best of 2019. In: TV Tonight. 7. Januar 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  114. David Knox: TV Tonight Awards: Best of 2020. In: TV Tonight. 11. Januar 2021, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  115. David Knox: TV Tonight Awards: Best of 2021. In: TV Tonight. 10. Januar 2022, abgerufen am 24. Januar 2022 (englisch).
  116. BBC Studios signs publishing deal for Bluey. In: Toy & Hobby Retailer. 16. April 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  117. Bluey books arrive November. In: penguin.com.au. 18. Juni 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  118. Australia's Top 1000 Books. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Boomerang Books. November 2019, archiviert vom Original am 19. November 2019; abgerufen am 19. November 2019 (englisch).
  119. Bestsellers: ‘Bluey’ rounds up top three chart spots. In: Books+Publishing. 18. November 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  120. More Bluey books on their way in time for Easter! In: penguin.com.au. 18. Juni 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  121. Sales of Bluey books hit 1 million copies. In: Books+Publishing. 18. Juni 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  122. Imogen Bailey: Bluey to expand presence in US and UK. In: Toy & Hobby Retailer. 23. September 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  123. Moose Toys Named Master Toy Partner for 'Bluey'. In: anbmedia.com. 11. Juni 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  124. Bluey Toys Coming Soon – Available from Nov 2019. In: Play & Go Adelaide. 13. November 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  125. Imogen Bailey: Bluey tops Toys R Us Australia's top toys list. In: Toy & Hobby Retailer. 19. November 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  126. a b April McLennan, Edith Bevin: Looking for Bingo: Parents' pre-Christmas quest for Bluey's little sister. In: ABC News. 23. Dezember 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  127. Australian Phenomenon Hit „Bluey“ Launches Toys in the U.S. In: PR Newswire. 10. Juni 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  128. Leah Goulis: Bonds releases a new Bluey range. In: Kidspot. 8. Januar 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  129. BBC Studios teams up with Bonds for Bluey apparel. In: Toy & Hobby Retailer. 22. Januar 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  130. Leah Goulis: Bluey kids clothing range available at Kmart, Big W and Target. In: Kidspot. 2. März 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  131. Aussie Cartoon Character Causes Shopping Frenzy. In: The Daily Telegraph. 5. Mai 2020, abgerufen am 5. Januar 2021 (englisch).
  132. Leah Goulis: Bluey birth certificates, commemorative designs available for Queenslanders. In: Kidspot. 10. März 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  133. Bauer Media launches Bluey magazine as hit TV show moves into print. In: Mediaweek. 1. Juni 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  134. Josephine Agostino: Bluey kids furniture is here and we have the sneak peek. In: Kidspot. 11. Mai 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  135. a b c Beloved Bluey hits the road. In: The West Australian. 15. November 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  136. Josh Leeson: ABC Kids cartoon Bluey off the leash and heading on tour. In: The Newcastle Herald. 14. November 2019, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  137. Faye James: COVID-19: Bluey's Big Play rescheduled. In: Kidspot. 30. März 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).
  138. Julia Kanapathippillai: Bluey is on her way to Canberra. In: The Canberra Times. 26. November 2020, abgerufen am 5. Januar 2022 (englisch).