CS Sfax

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
CS Sfax
Vereinslogo
Basisdaten
Name Club Sportif Sfaxien
Sitz Sfax
Gründung 28. Mai 1928
Präsident Lotfi Abdennadher
Erste Mannschaft
Trainer Chiheb Ellili
Stadion Stade Taïeb Mhiri
Sfax, Tunesien
Plätze 18.000
Liga Nationale A
2013/2014 2. Platz
Heim
Auswärts

Club Sportif Sfaxien (arabisch النادي الرياضي الصفاقسي, DMG an-Nādī ar-Riyāḍī aṣ-Ṣafāqusī) ist ein tunesischer Sportverein aus Sfax, der vor allem für seine Fußballabteilung bekannt ist.

Der Verein wurde 1928 unter dem Namen Club Tunisien gegründet. Damals waren die Vereinsfarben grün und rot. 1947 stieg der Verein in die erste Liga, die Division d'Honneur, auf. Im Jahr 1950 wurde der erste Fanclub unter der Leitung von Béchir Fendri gegründet. 1962 wurde der Verein umbenannt und erhielt seinen heutigen Namen, Club Sportif Sfaxien. Außerdem wurden die Vereinsfarben in schwarz und weiß geändert.

Zum 50. Geburtstag des Vereins im Jahr 1978 wurde der Verein tunesischer Meister. Dies gelang vor allem durch eine mit tunesischen Nationalspielern wie Hamadi Agrebi, Mohammed Ali Akid und Mokhtar Dhouib verstärkte Mannschaft. Insgesamt wurden bisher acht Meisterschaften und vier Pokalsiege gewonnen.

1998 gelang mit dem Sieg über ASC Jeanne d'Arc Dakar im CAF-Pokal der erste internationale Erfolg des Vereins. Zudem wurde zweimal die Arabische Champions League gewonnen.

Erfolge im Fußball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge im Volleyball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Landesmeister (11) : 1979, 1982, 1984, 1985, 1986, 1987, 1988, 2004, 2005, 2009, 2013
  • tunesischer Landespokal (12): 1977, 1979, 1981, 1982, 1985, 1986, 1987, 2002, 2005, 2009, 2012, 2013
  • Afrikanische Volleyball Championsleague (6):
  • Sieger : 1985, 1986, 1989, 1999, 2005, 2013
  • Finalist : 2000, 2001, 2006
  • Arabische Championsleague (7)
  • Sieger : 1983, 1985, 1992, 1999, 2000, 2008, 2013
  • Finalist : 2011

Ehemalige bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]