Carnoules

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Carnoules
Wappen von Carnoules
Carnoules (Frankreich)
Carnoules
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Var
Arrondissement Brignoles
Kanton Garéoult
Gemeindeverband Cœur du Var
Koordinaten 43° 18′ N, 6° 11′ OKoordinaten: 43° 18′ N, 6° 11′ O
Höhe 115–485 m
Fläche 25,49 km2
Einwohner 3.462 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 136 Einw./km2
Postleitzahl 83660
INSEE-Code

Carnoules ist eine französische Gemeinde mit 3462 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Var in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bergige Hochebene von Thèmes, in der Carnoules liegt, senkt sich Richtung Südosten. In der Talsohle liegen Weinberge und eine fruchtbare Ebene, durch die der Réal-Martin und weiter kleine Bäche fließen. Nördlich und südlich der Gemeinde erheben sich dicht bewaldete Bergrücken.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 11. Jahrhundert erscheint der Ort als Ad Carnoles und Carnelas in den Quellen. Um das königliche Schloss entstand ein einfaches Dorf, das unter der Herrschaft des Kollegiums von Pignans stand. Castrum Regale wurde 1383 zerstört.

Im Jahr 1592 war der Ort Schauplatz einer Schlacht zwischen Heinrich IV. von Frankreich und Karl Emanuel I. von Savoyen.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Carnoules werden Weinreben, Oliven und Korkeichen angebaut. Die Weiterverarbeitung des Korkes zur Weinkorken erfolgt in heimischer Produktion. Der Wein wird von der ortsansässigen Genossenschaft ausgebaut. Die Qualitätsweine zählen zur AOC Côtes de Provence.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Carnoules – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien