La Roquebrussanne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Roquebrussanne
Wappen von La Roquebrussanne
La Roquebrussanne (Frankreich)
La Roquebrussanne
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Var
Arrondissement Brignoles
Kanton Garéoult
Gemeindeverband Communauté de communes du Val d’Issole
Koordinaten 43° 20′ N, 5° 59′ OKoordinaten: 43° 20′ N, 5° 59′ O
Höhe 311–827 m
Fläche 37,05 km2
Einwohner 2.578 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 70 Einw./km2
Postleitzahl 83136
INSEE-Code

La Roquebrussanne ist eine französische Gemeinde mit 2578 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Var in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Kanton Garéoult im Arrondissement Brignoles.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Roquebrussanne liegt 30 Kilometer nördlich von Toulon und zehn Kilometer südwestlich von Brignoles am Rand einer breiten, landwirtschaftlich genutzten Ebene, die durch die Flusstäler der Late (später Issole) und des Caramy gebildet wird. Im Westen ist die Ebene durch Bergrücken begrenzt, die sich auf 700 m Höhe erheben. Im Norden überragen die Berge der La Loube mit 832 m das Tal.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jean-Baptiste Reboul (1862–1926), französischer Koch, wurde in La Roquebrussanne geboren. Er ist Verfasser des 1897 erschienenen Kochbuchs Die provenzalische Köchin (La cuisinière Provençale). Das Kochbuch umfasst 1.120 einfache und vollständige Rezepte und 365 Menüs für jeden Tag des Jahres. Frédéric Mistral bat Reboul zu den Rezepten die provenzalischen Namen der Gerichte hinzuzufügen, seit der sechsten Auflage sind diese Bestandteil des Werkes. Das Kochbuch wird bis heute nachgefragt und immer wieder neu aufgelegt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: La Roquebrussanne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien