Tourtour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tourtour
Wappen von Tourtour
Tourtour (Frankreich)
Tourtour
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Var
Arrondissement Draguignan
Kanton Salernes
Gemeindeverband Communauté de communes Lacs et Gorges du Verdon
Koordinaten 43° 35′ N, 6° 18′ OKoordinaten: 43° 35′ N, 6° 18′ O
Höhe 360–903 m
Fläche 28,69 km²
Einwohner 591 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km²
Postleitzahl 83690
INSEE-Code

Tourtour ist eine südfranzösische Gemeinde im Département Var in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie liegt auf einer Höhe von 635 m, 25 km nordwestlich von Draguignan und hat 591 Einwohner (Stand 1. Januar 2013). Administrativ gehört sie zum Kanton Salernes im Arrondissement Draguignan. Von der Vereinigung Les Plus Beaux Villages de France wurde Tourtour in die Liste der schönsten Dörfer Frankreichs aufgenommen[1].

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bergdorf liegt 25 Kilometer nordwestlich von Draguignan und etwa 40 Kilometer von der Verdonschlucht entfernt. Aufgrund seiner Lage auf einem Hügel und des weiten Blickes über die ausgedehnte provenzalische Landschaft des mittleren Var von Fréjus am Mittelmeer bis zur Montagne Sainte-Victoire im Westen schmückt sich der Ort mit der Bezeichnung „Dorf im Himmel der Provence“ (village dans le ciel de Provence).

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Blau zwei weiße gemauerte Zinnentürme mit geschlossenem Tor über denen je ein goldener fünfzackiger Stern schwebt

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Funde aus dem Neolithikum dokumentieren die prähistorische Besiedelung der Gegend. In der Eisenzeit befanden sich im Florièye-Tal fünf Oppidien und ein Wachtposten. Bis ins 10. Jahrhundert hieß der Ort Valuègne-Saint-Domnin. Graf Wilhelm I. von Provence schlug im Jahr 973 in der Schlacht von Tourtour die Sarazenen. Das heutige Dorf entstand zugweise ab dem 11. Jahrhundert um die mittelalterliche Burg herum, die heute noch besteht. Tourtour ist heute ein beliebter Ferienort.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Umgebung um Tourtour befinden sich:

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bernard Buffet (* 1928 in Paris; † 1999 in Tourtour), expressionistischer Grafiker und Maler

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tourtour auf Les plus Beaux Villages de France (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tourtour – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien