Dmitri Fjodorowitsch Stjopuschkin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dmitri Stjopuschkin
Dmitry Styopushkin.jpg
Voller Name Dmitri Fjodorowitsch Stjopuschkin
Nation Russland Russland
Geburtstag 3. September 1975
Geburtsort WoroneschSowjetunion
Größe 185 cm
Gewicht 96 kg
Beruf Sportsoldat
Sterbedatum 30. Juni 2022
Sterbeort MoskauRussland
Karriere
Disziplin Zweier-, Viererbob
Position Anschieber
Verein Buran Sports Club, Dynamo Moskau
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 0 × Goldmedaille 2 × Silbermedaille 1 × Bronzemedaille
Europameisterschaften 2 × Goldmedaille 1 × Silbermedaille 1 × Bronzemedaille
 Bob-Weltmeisterschaften
Bronze 2003 Lake Placid Vierer
Silber 2005 Calgary Vierer
Silber 2008 Altenberg Vierer
 Bob-Europameisterschaften
Gold 2005 Altenberg Vierer
Bronze 2006 St. Moritz Vierer
Silber 2007 Cortina d’Ampezzo Vierer
Gold 2009 St. Moritz Vierer
 

Dmitri Fjodorowitsch Stjopuschkin (russisch Дмитрий Фёдорович Стёпушкин, wiss. Transliteration Dmitrij Fëdorovič Stëpuškin; * 3. September 1975 in Woronesch; † 30. Juni 2022 in Moskau)[1] war ein russischer Bobfahrer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dmitri Stjopuschkin nahm an den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City als Anschieber von Alexander Subkow im Zweierbob-Wettkampf teil. Zudem gehörte er zu Subkows Mannschaft im Viererbob-Wettkampf. Bei seinen weiteren Olympiateilnahmen 2006 sowie Olympischen Winterspielen 2010 wurde Stjopuschkin nur im Viererbob nominiert.[1]

Bei der Weltmeisterschaft 2003 in Lake Placid gewann Stjopuschkin die Bronzemedaille im Vierer. 2005 in Calgary und 2008 in Altenberg folgte zweimal WM-Silber im Vierer. Darüber hinaus wurde er 2005 und 2009 Europameister im Vierer.[1]

Am 30. Juni 2022 starb Stjopuschkin im Alter von 46 Jahren.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Dmitri Fjodorowitsch Stjopuschkin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Dmitry Styopushkin. In: Olympedia. Abgerufen am 2. Juli 2022.
  2. Умер двукратный обладатель Кубка мира по бобслею Дмитрий Степушкин. 30. Juni 2022, abgerufen am 2. Juli 2022 (russisch).