Eishockey-Oberliga 1967/68

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deutscher Eishockey Bund Logo.svg Eishockey-Oberliga
◄ vorherige Saison 1967/68 nächste ►
Meister: SC Riessersee
Aufsteiger: SC Riessersee, Augsburger EV
Eintracht Frankfurt
Absteiger: TuS Holzkirchen, ERV Ravensburg
SC Ziegelwies
↑ Bundesliga  |  • Oberliga  |  Regionalliga ↓

Die Saison 1967/68 der Eishockey-Oberliga war die zehnte Spielzeit der Liga als zweithöchste deutsche Eishockeyspielklasse unter der Bundesliga. Neben dem Meister SC Riessersee schafften auch der Augsburger EV und Eintracht Frankfurt in der Relegationsrunde zur Bundesliga den Aufstieg in die auf zwölf Mannschaften aufgestockte höchste Spielklasse. Die bisherigen Oberliga-Teilnehmer TuS Holzkirchen, ERV Ravensburg, SC Ziegelwies scheiterten in der Qualifikationsrunde zur Oberliga und wurden durch den EV Landsberg, den TEV Miesbach sowie die SC Garmisch-Partenkirchen ersetzt.

Voraussetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie im Vorjahr spielten die teilnehmenden Mannschaften in ihrer jeweiligen Liga, der Oberliga Nord oder der Oberliga Süd, zunächst eine Einfachrunde aus, sodass jeder Verein jeweils ein Heim- und ein Auswärtsspiel gegen die übrigen Mannschaften bestritt. Anders als in der Vorsaison nahmen die besten vier anstatt der besten drei Vereine der beiden Gruppen an der Qualifikationsspielen mit den Teilnehmern auf Platz Vier und Fünf der entsprechenden Bundesliga-Gruppe teil.

Die weiteren Teilnehmer spielten in ihrer jeweiligen Gruppe eine Qualifikationsrunde mit den Besten der entsprechenden Regionalliga-Gruppe aus, allerdings qualifizierten sich nur noch die besten drei Vereine dieser Runde für die folgende Spielzeit, da beide Gruppen auf jeweils sechs Mannschaften abgestockt werden sollten. Zusätzlich spielten die beiden Gruppensieger der Hauptrunde um den Titel Oberligameister.

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oberliga Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. Eintracht Frankfurt 12 10 0 2 71:33 20:4
2. Kölner EK 12 9 0 3 84: 35 18:6
3. Berliner Schlittschuhclub (A) 12 9 0 3 74:44 18:6
4. EC Deilinghofen 12 7 1 4 54:44 15:9
5. EC Hannover (N) 12 2 1 9 41:75 5:19
6. SG Nürnberg 12 2 0 10 27:80 4:20
7. Mannheimer SC 12 1 0 11 38:89 2:22

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, (N) = Neuling, (A) = Absteiger aus der Bundesliga
Erläuterungen:     = Finale um die Oberliga-Meisterschaft,     = Relegationsrunde zur Bundesliga,     = Relegationsrunde zur Eishockey-Oberliga.

Oberliga Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. SC Riessersee (A) 12 10 1 1 81:27 21:3
2. Augsburger EV 12 8 1 3 88:42 17:7
3. ESV Kaufbeuren (A) 12 8 1 3 57:33 17:7
4. EV Rosenheim 12 5 0 7 56:64 10:14
5. TuS Holzkirchen 12 4 1 7 39:61 9:15
6. SC Ziegelwies 12 2 2 8 25:55 6 :18
7. ERV Ravensburg 12 2 0 10 26:90 4:20

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, (A) = Absteiger aus der Bundesliga
Erläuterungen:     = Finale um die Oberliga-Meisterschaft,     = Relegationsrunde zur Bundesliga,     = Relegationsrunde zur Eishockey-Oberliga.

Oberligameisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serie 1 2
Eintracht Frankfurt SC Riessersee 10:14 5:5 5:9

Relegationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der eigentlich qualifizierte RSC Essen verzichtete auf die Teilnahme an der Relegation. Dafür rückte der Hambuerger SC nach.[1]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. SG Nürnberg 12 10 1 1 64:27 21:3
2. Mannheimer SC 12 9 0 3 73:42 18:6
3. EC Hannover 12 8 0 4 72:41 16:8
4. BFC Preussen 12 7 1 4 57:47 15:9
5. Westfalen Dortmund 12 4 0 8 50:48 8:16
6. Hamburger SC 12 1 2 9 37:74 4:20
7. HTSV Bremen 12 0 2 6 37:48 2:22

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen
Erläuterungen:     = im nächsten Jahr Eishockey-Oberliga,     = im nächsten Jahr Eishockey-Regionalliga.

Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N Tore Punkte
1. TEV Miesbach 16 13 0 3 86: 51 26:6
2. EV Landsberg 16 11 1 4 114: 44 23:9
3. SC Garmisch-Partenkirchen 16 10 1 5 78:66 21:11
4. ERV Ravensburg 16 10 0 6 102: 58 20:12
5. TuS Holzkirchen 16 9 0 7 59: 44 18:14
6. SC Ziegelwies 16 6 0 10 52: 81 12:20
7. EV Pfronten 16 5 0 11 73: 97 10:22
8. SC Reichersbeuern 16 3 1 12 38:87 7:25
9. VER Selb 16 3 1 12 45:119 7:25

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen
Erläuterungen:     = im nächsten Jahr Eishockey-Oberliga,     = im nächsten Jahr Eishockey-Regionalliga.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.abendblatt.de/archiv/1967/article200970213/HSC-in-Aufstiegsrunde.html