En Marche!

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
En Marche!
Logo En Marche !
Emmanuel Macron (2)
Partei­vorsitzender Emmanuel Macron
General­sekretär Richard Ferrand
Gründung 6. April 2016
Aus­richtung Liberalismus
Linksliberalismus
pro-europäisch
Progressivismus
Farbe(n) schwarz
weiß

En Marche! (auf deutsch „Vorwärts!“) ist die von Emmanuel Macron 2016 gegründete Partei zu der Unterstützung seiner Präsidentschaftskandidatur in den französischen Präsidentschaftswahlen im April 2017.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Partei bezieht sozialliberale, pro-europäische Positionen.[1][2][3][4] En Marche! besitzt die gleichen Initialen wie ihr Parteigründer Emmanuel Macron. Ihr eigentlicher Name lautet Association pour le renouvellement de la vie politique (auf Deutsch Vereinigung für die Erneuerung des politischen Lebens).[5]

Die Partei wurde am 6. April 2016 im nord-französischen Amiens gegründet, dem Geburtsort von Macron. Sie wird mit der spanischen Partei Ciudadanos verglichen und Macron mit dessen Parteivorsitzenden Albert Rivera. En Marche! wird von Parlamentariern aus verschiedenen Parteien unterstützt. Dazu zählen Florent Boudié,[6] Nicole Bricq,[7] Christophe Castaner,[8] Gérard Collomb,[9] Corinne Erhel,[10] Jean-Paul Huchon [11], Pascal Terrasse[12] von der Parti socialiste sowie Joël Giraud[13] und Jacques Krabal[14] von der Parti radical de gauche. Auch Renaud Dutreil[15] von der Union pour la démocratie française, Jean Arthuis[16] von Alliance centriste, Sylvie Goulard[17] vom Mouvement démocrate, Jean-Marie Cavada[18] (Génération Citoyens) und François de Rugy[19] (Parti écologiste) haben ihre Unterstützung ausgesprochen.

Im Februar 2017 ergaben Umfragen, dass Macron im ersten Wahlgang zwischen 21 und 23 % der Stimmen erzielen könne und die Stichwahl gegen Marine Le Pen (25 bis 27 %) gewinnen dürfte.[20] Im Januar 2017 zählte En Marche! rund 136.000 Mitglieder und sammelte Spenden in Höhe von 4 Millionen Euro ein.[21] Im Februar 2017 stieg die Anzahl auf 185.000 Mitglieder.[22]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The European Frankreichs Hoffnungsträger für das Präsidentenamt - Emmanuel Macron – der heimliche Star im Wahljahr?
  2. Wirtschaftswoche: Frankreich - Die größten Probleme vor der Präsidentenwahl
  3. Süddeutsche: Fortschritt oder Frexit
  4. Deutschlandfunk: Hollande-Nachfolge - Das Schicksalswahljahr in Frankreich
  5. Tristan Quinault Maupoil: Le mouvement de Macron part maintenant à la chasse aux élus et aux dons. In: Le Figaro (online). 8. April 2016, abgerufen am 18. März 2017 (französisch).
  6. Sud Ouest: Emmanuel Macron : ses soutiens lancent "La gauche avec Macron"
  7. Le Lab: Soutien de François Hollande, l'ex-ministre Nicole Bricq n'a pas été invitée au meeting "Hé oh la gauche"
  8. Le Monde: Macron : une annonce de candidature pour engranger de nouveaux soutiens
  9. Le Huffington Post Macron obtient un premier soutien de poids pour 2017
  10. L'Obs: Les soutiens d'Emmanuel Macron : la liste noire du Parti socialiste
  11. Huchon, venu soutenir Macron: «J'ai été très déçu par le PS»
  12. Le Figaro: Certains poussent Emmanuel Macron à être candidat
  13. Le Dauphiné libéré: Le député Joël Giraud appelle à voter Macron
  14. L'Ardennais: Bruyères-sur-Fère: Fabien Fraeyman premier à parrainer Emmanuel Macron
  15. L'Opinion: Renaud Dutreil: "Pourquoi je soutiens Emmanuel Macron"
  16. Ouest-France: Jean Arthuis soutient Emmanuel Macron
  17. SylvieGoulard.eu: Sylvie Goulard : Pourquoi je soutiens Emmanuel Macron
  18. Le Point: Corinne Lepage et Jean-Marie Cavada vont rallier Emmanuel Macron
  19. Le Télégramme: Présidentielle. L'écologiste De Rugy rejoint le camp Macron
  20. Spiegel Online: Umfrage in Frankreich - Macron überholt Fillon, Le Pen bei knapp 27 Prozent
  21. Tagesspiegel Französischer Präsidentschaftskandidat in Berlin - Macron: "Ich verteidige das europäische Projekt"
  22. http://www.zeit.de/campus/2017-02/emmanuel-macron-frankreich-wahl-junge-generation-unterstuetzung