Esther Sedlaczek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Esther Sedlaczek beim Deutschen Fernsehpreis 2012

Esther Sedlaczek (* 24. November 1985 in Ost-Berlin, DDR) ist eine deutsche Sportmoderatorin. Seit 2011 ist sie bei Sky in der Fußball-Berichterstattung tätig.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Esther Sedlaczek ist die älteste Tochter des Schauspielers Sven Martinek und hat fünf Halbgeschwister.[1] Sie wuchs bei ihrer Mutter in Berlin auf und lernte ihren Vater erst mit 16 Jahren kennen.[2][3] 2005 legte sie ihr Abitur an der Anna-Freud-Oberschule ab[4] und verbrachte danach ein Jahr in Sri Lanka, wo sie Kindern Englisch-Unterricht gab.[5] Nach einem Praktikum bei der Zeitschrift Superillu studierte sie von 2007 bis 2009 Modejournalismus und Medienkommunikation an der AMD Akademie Mode & Design in Berlin und absolvierte unter anderem ein Praktikum bei RTL.[4] Ab 2009 studierte sie Politik- und Verwaltungswissenschaften an der Fernuniversität in Hagen und ließ sich zudem im gleichen Jahr vom Berliner Z.I.V. Institut zur Moderatorin ausbilden.[4]

Danach arbeitete Sedlaczek zunächst 2010 als Reporterin und Nachrichtensprecherin für einige regionale Sender in Berlin bzw. Brandenburg,[4] bevor sie sich Ende des Jahres im Rahmen eines Castings gegen 2700 andere Bewerber durchsetzte und beim Pay-TV-Sender Sky Sportmoderatorin wurde.[3] Ab 2011 berichtete sie dort als Fieldreporterin unter anderem von der Fußball-Bundesliga, der 2. Fußball-Bundesliga und dem DFB-Pokal,[4] seit 2012 auch als Moderatorin der 2. Bundesliga.[5] Von 2011 bis 2014 moderierte sie neben Ulli Potofski die von ihr mitgestaltete[3] Bundesliga-Spieltagsvorschau Mein Stadion.[4] Darüber hinaus präsentiert sie auch weitere Sportarten und Events auf Sky wie das Ladies German Open 2011 im Golfsport und die Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften seit 2013.[4]

Seit 2014 führt Sedlaczek auch durch die Bundesliga am Samstag als Moderatorin und ist in der UEFA Champions League und der UEFA Europa League als Reporterin im Einsatz.[4][6] Im April und Juni 2016 moderierte sie auf ProSieben im Free-TV zusammen mit Thore Schölermann Die große ProSieben Völkerball Meisterschaft 2016 und anlässlich der bevorstehenden Fußball-Europameisterschaft Das ProSieben Länderspiel.

Esther Sedlaczek lebt in ihrer Heimatstadt Berlin und pendelt für ihre Tätigkeit bei Sky regelmäßig nach München.[6] Sie ließ sich zunächst von der Agentur Rita Reinkens managen,[4] bevor sie 2016 zum Münchner Unternehmen Avantgarde Sponsoring wechselte.[7] Von Februar bis Dezember 2013 war sie mit dem Fußballspieler Kevin Trapp liiert.[8] Sedlaczek ist Anhängerin von Hertha BSC, da sie mit ihrer Mutter häufig das Berliner Olympiastadion besuchte und durch die dortige Atmosphäre als 12-Jährige begann, ihre Leidenschaft für Fußball zu entwickeln.[2][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sven Martinek: „Die Familienplanung ist abgeschlossen“, abgerufen am 1. Oktober 2013
  2. a b Zwei Fußball-Reporterinnen im GALA-Shooting auf gala.de, 13. Mai 2015, abgerufen 5. Juni 2016
  3. a b c d „ICH LEBE MEINEN TRAUM“ auf redbulletin.com, 21. November 2014, abgerufen 5. Juni 2016
  4. a b c d e f g h i Esther Sedlaczek in der Agentur Rita Reinkens, abgerufen 5. Juni 2016
  5. a b Esther Sedlaczek: Ihre besondere Verbindung zu 1860 auf tz.de, 4. Dezember 2015, abgerufen 5. Juni 216
  6. a b Esther Sedlaczek: „Ich habe immer einen Trumpf in der Hand“ auf editionf.com, 2. Februar 2015, abgerufen 5. Juni 2016
  7. Avantgarde betreut ab sofort Esther Sedlaczek, 1. Februar 2016, abgerufen 15. Juli 2016
  8. Esther Sedlaczek mit Torwart Kevin Trapp zusammen. Bunte.de, abgerufen am 12. Oktober 2013.