GP2-Serie 2015

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
GP2-Serie 2015
GP2 Logo.svg
Meister
Fahrer: Stoffel Vandoorne
Team: ART Grand Prix
Saisondaten
Anzahl Rennen: 22
< 2014

2016 >

Die GP2-Serie 2015 war die elfte Saison der GP2-Serie. Sie begann am 18. April in as-Sachir und endete am 29. November auf der Yas-Insel.

Regeländerungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An den GP2-Fahrzeugen wurde ein Drag Reduction System (DRS) installiert.[1]

Teams und Fahrer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Teams und Fahrer verwendeten das Dallara-Chassis GP2/11, Motoren von Renault-Mecachrome und Reifen von Pirelli.

Team Auto # Fahrer Rennwochenende
FrankreichFrankreich DAMS 01 FrankreichFrankreich Pierre Gasly[2] 1–11
02 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alex Lynn[2] 1–11
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Carlin 03 KolumbienKolumbien Julian Leal[3] 1–8
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dean Stoneman[4] 9–11
04 DanemarkDänemark Marco Sørensen[5] 1–4
VenezuelaVenezuela Johnny Cecotto jr.[6] 5
IndonesienIndonesien Sean Gelael[7] 6, 7, 9–11
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jann Mardenborough[8] 8
FrankreichFrankreich ART Grand Prix 05 BelgienBelgien Stoffel Vandoorne[9] 1–11
06 JapanJapan Nobuharu Matsushita[10] 1–11
SpanienSpanien Racing Engineering 07 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jordan King[11] 1–11
08 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alexander Rossi[12] 1–11
RusslandRussland Russian Time 09 NeuseelandNeuseeland Mitch Evans[13] 1–11
10 RusslandRussland Artjom Markelow[14] 1–11
ItalienItalien Trident 11 ItalienItalien Raffaele Marciello[15] 1–11
12 OsterreichÖsterreich René Binder[16] 1–6
SchwedenSchweden Gustav Malja[17] 7
VenezuelaVenezuela Johnny Cecotto jr.[18] 8, 9
NiederlandeNiederlande Daniël de Jong[19] 10, 11
SpanienSpanien Campos Racing 14 FrankreichFrankreich Arthur Pic[20] 1–11
15 IndonesienIndonesien Rio Haryanto[21] 1–11
NiederlandeNiederlande MP Motorsport 16 SpanienSpanien Sergio Canamasas[22] 1–4
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver Rowland[23] 5, 7
KanadaKanada Nicholas Latifi[24] 6, 9–11
NiederlandeNiederlande Meindert van Buuren jr.[18] 8
17 NiederlandeNiederlande Daniël de Jong[25] 1–7
OsterreichÖsterreich René Binder[18] 8–11
ItalienItalien Rapax 18 RusslandRussland Sergei Sirotkin[26] 1–11
19 RumänienRumänien Robert Vişoiu[27] 1–9
SchwedenSchweden Gustav Malja[28] 10, 11
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Arden International 20 BrasilienBrasilien André Negrão[29] 1–11
21 FrankreichFrankreich Norman Nato[30] 1–11
KanadaKanada Status Grand Prix 22 PhilippinenPhilippinen Marlon Stöckinger[31] 1–11
23 NeuseelandNeuseeland Richie Stanaway[32] 1–9
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver Rowland[33] 10, 11
DeutschlandDeutschland Hilmer Motorsport 24 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Nick Yelloly[34] 2–7
SchweizSchweiz Simon Trummer[18] 8
25 VenezuelaVenezuela Johnny Cecotto jr.[34] 2, 3
SchweizSchweiz Simon Trummer[35] 4
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jon Lancaster[23] 5
SpanienSpanien Sergio Canamasas 6
ItalienItalien Lazarus
ItalienItalien Daiko Team Lazarus
26 FrankreichFrankreich Nathanaël Berthon[36] 1–7, 9–11
SchweizSchweiz Patric Niederhauser[37] 8
27 SchweizSchweiz Zoël Amberg[38] 1–4, 6
SpanienSpanien Sergio Canamasas 5, 7–11

Änderungen bei den Fahrern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Auflistung enthält alle Fahrer, die an der GP2-Serie 2014 teilgenommen haben und in der Saison 2015 nicht für dasselbe Team wie 2014 starteten.

Fahrer, die ihr Team gewechselt hatten:

Fahrer, die in die GP2-Serie einstiegen bzw. zurückkehrten:

Fahrer, die die GP2-Serie verlassen haben:

Fahrer, die keinen Vertrag für ein Cockpit 2015 besaßen:

Änderungen bei den Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rennstall Caterham Racing wurde von Tony Fernandes an Status Grand Prix verkauft.[39] Status übernahm das Equipment und das Personal von Caterham Racing und integrierte es in seinen bestehenden Standort in Silverstone. Caterham Racing nutzte zuvor zusammen mit dem ebenfalls von Tony Fernandes verkauften Caterham F1 Team eine gemeinsame Basis in Leafield.[40]

Die Inhaber des Startplatzes von Russian Time wählten erneut einen neuen Rennstall als Dienstleister zur Durchführung der Einsätze aus. Anstelle von iSport International übernahm 2015 Virtuosi Racing UK diese Aufgabe im Rahmen eines Werksvertrags.[41]

Rennkalender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2015 wurden elf Rennwochenenden ausgetragen. Zehn Veranstaltungen fanden im Rahmen der Formel-1-Grand-Prix-Wochenenden statt. Das zweite Rennwochenende in as-Sachir wurde im Rahmenprogramm der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft ausgetragen.[42] Das Rennen in Hockenheim fand nicht mehr statt.[43]

Bis auf Ausnahmen in Monaco und dem Bahrain-Rennen im November (Hauptrennen Freitags und Sprintrennen am Samstag) fanden alle Hauptrennen Samstags, und alle Sprintrennen am Sonntag statt.

Nr. Datum Rennstrecke Sieger Zweiter Dritter
01. 18. April BahrainBahrain as-Sachir BelgienBelgien Stoffel Vandoorne IndonesienIndonesien Rio Haryanto Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alexander Rossi
02. 19. April IndonesienIndonesien Rio Haryanto BelgienBelgien Stoffel Vandoorne FrankreichFrankreich Nathanaël Berthon
03. 09. Mai SpanienSpanien Barcelona BelgienBelgien Stoffel Vandoorne NeuseelandNeuseeland Mitch Evans Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alexander Rossi
04. 10. Mai Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alex Lynn BelgienBelgien Stoffel Vandoorne FrankreichFrankreich Pierre Gasly
05. 22. Mai MonacoMonaco Monte Carlo BelgienBelgien Stoffel Vandoorne Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alexander Rossi SpanienSpanien Sergio Canamasas
06. 23. Mai NeuseelandNeuseeland Richie Stanaway ItalienItalien Raffaele Marciello RusslandRussland Sergei Sirotkin
07. 20. Juni OsterreichÖsterreich Spielberg BelgienBelgien Stoffel Vandoorne RusslandRussland Sergei Sirotkin Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alex Lynn
08. 21. Juni IndonesienIndonesien Rio Haryanto BelgienBelgien Stoffel Vandoorne JapanJapan Nobuharu Matsushita
09. 04. Juli Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Silverstone RusslandRussland Sergei Sirotkin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alexander Rossi BelgienBelgien Stoffel Vandoorne
10. 05. Juli IndonesienIndonesien Rio Haryanto ItalienItalien Raffaele Marciello FrankreichFrankreich Pierre Gasly
11. 25. Juli UngarnUngarn Mogyoród Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alex Lynn FrankreichFrankreich Pierre Gasly RusslandRussland Sergei Sirotkin
12. 26. Juli JapanJapan Nobuharu Matsushita BelgienBelgien Stoffel Vandoorne RusslandRussland Sergei Sirotkin
13. 22. August BelgienBelgien Spa-Francorchamps BelgienBelgien Stoffel Vandoorne FrankreichFrankreich Arthur Pic RusslandRussland Artjom Markelow
14. 23. August Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alexander Rossi Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jordan King NeuseelandNeuseeland Mitch Evans
15. 05. September ItalienItalien Monza Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alexander Rossi BelgienBelgien Stoffel Vandoorne NeuseelandNeuseeland Mitch Evans
16. 06. September NeuseelandNeuseeland Mitch Evans FrankreichFrankreich Arthur Pic BelgienBelgien Stoffel Vandoorne
17. 10. Oktober RusslandRussland Sotschi Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alexander Rossi FrankreichFrankreich Pierre Gasly BelgienBelgien Stoffel Vandoorne
18. 11. Oktober NeuseelandNeuseeland Richie Stanaway IndonesienIndonesien Rio Haryanto ItalienItalien Raffaele Marciello
19. 20. November BahrainBahrain as-Sachir BelgienBelgien Stoffel Vandoorne JapanJapan Nobuharu Matsushita NeuseelandNeuseeland Mitch Evans
20. 21. November NeuseelandNeuseeland Mitch Evans BelgienBelgien Stoffel Vandoorne Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alex Lynn
21. 28. November Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Yas-Insel BelgienBelgien Stoffel Vandoorne ItalienItalien Raffaele Marciello NeuseelandNeuseeland Mitch Evans
22. 29. November abgebrochen

Wertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Punktesystem[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Hauptrennen (HAU) bekamen die ersten zehn des Rennens 25, 18, 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2 bzw. 1 Punkt(e). Beim Sprintrennen (SPR) erhielten die ersten acht des Rennens 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2 bzw. 1 Punkt(e). Zusätzlich erhielt der Gewinner des Qualifyings, der im Hauptrennen von der Pole-Position startete, vier Punkte. Der Fahrer, der von den ersten zehn klassifizierten Fahrern die schnellste Rennrunde erzielte, erhielt zwei Punkte.

Fahrerwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos. Fahrer BahrainBahrain BRN SpanienSpanien ESP MonacoMonaco MON OsterreichÖsterreich AUT Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR UngarnUngarn HUN BelgienBelgien BEL ItalienItalien ITA RusslandRussland RUS BahrainBahrain BRN Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate UAE Punkte
HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR
01 BelgienBelgien S. Vandoorne 1 2 1 2 1 8 1 2 3 9 5 2 1 4 2 3 3 4 1 2 1 C 341,5
02 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten A. Rossi 3 4 3 4 2 7 6 8 2 4 12 19 6 1 1 DNF 1 6 18 9 4 C 181,5
03 RusslandRussland S. Sirotkin 12 14 16 10 5 3 2 4 1 8 3 3 9 6 DNF 5 4 21 5 4 13 C 139,0
04 IndonesienIndonesien R. Haryanto 2 1 4 6 16 DNF 7 1 8 1 4 5 13 10 13 11 5 2 7 18 7 C 138,0
05 NeuseelandNeuseeland M. Evans 6 17 2 DNS DNF DNS 10 5 DNF 20 17 22 5 3 3 1 11 8 3 1 3 C 135,0
06 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich A. Lynn 19 15 5 1 13 11 3 20 5 6 1 9 11 8 DNF 10 DNF 10 8 3 8 C 110,0
07 ItalienItalien R. Marciello DNF 20 6 17 8 2 15 10 6 2 7 4 14 12 15 7 6 3 4 5 2 C 110,0
08 FrankreichFrankreich P. Gasly DNF 22 7 3 14 10 13 6 4 3 2 8 19 DNF DNF 12 2 5 6 7 5 C 110,0
09 JapanJapan N. Matsushita 10 6 11 18 DNF 19 4 3 DNF 19 8 1 DNF 15 DNF 15 10 7 2 DNF 11 C 68,5
10 NeuseelandNeuseeland R. Stanaway 15 11 10 19 7 1 23 15 DNF 13 21 13 18 13 4 4 7 1         60,0
11 FrankreichFrankreich A. Pic DNF 10 9 8 4 6 9 11 14 16 13 10 2 DNF 7 2 8 13 10 16 17 C 60,0
12 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. King 4 9 14 11 9 DNF 12 7 22* 10 6 12 8 2 8 DNF DNF 15 9 6 6 C 60,0
13 RusslandRussland A. Markelow 13 12 12 5 DNF 14 5 DSQ 21 14 22 18 3 5 5 14 DNF 12 15 8 DNF C 48,0
14 KolumbienKolumbien J. Leal 8 5 DNF 16 6 5 14 22 9 12 16 15 4 11 12 9             38,0
15 SpanienSpanien S. Canamasas 14 DNF 13 15 3 4 DNA DNA 15 24 DNF 16 12 9 11 6 DNF 17 12 17 12 C 27,0
16 FrankreichFrankreich N. Berthon 7 3 20 12 17 15 DNF 17 DNF 21 14 11 7 7     14 19 11 DNF 10 C 27,0
17 RumänienRumänien R. Vişoiu 5 7 18 23 15 13 11 9 12 11 9 7 15 16 9 DNF 17 18 INJ INJ INJ INJ 20,0
18 FrankreichFrankreich N. Nato DNF 16 8 7 18 21 20 13 18 23 11 6 DNF 20 6 DNF 12 9 24 10 DNF C 20,0
19 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich N. Yelloly     DNF 14 10 9 8 DNF 7 5 DNF 17 DNF 17                 19,0
20 BrasilienBrasilien A. Negrão 9 8 23* 21 21 17 16 21 20 15 20 21 16 14 14 18 15 11 17 20 9 C 5,0
21 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich O. Rowland                 10 7     NC DNF         22 DNF 15 C 3,0
22 OsterreichÖsterreich R. Binder 17 DNF 22 DNF 11 16 17 14 17 18 23 24 INJ INJ 10 8 16 DNF 20 DNF 14 C 2,0
23 NiederlandeNiederlande D. de Jong 18 13 15 9 12 12 21 12 11 26* 10 DNF DNF WD INJ INJ INJ INJ 19 14 DNF C 1,0
24 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich D. Stoneman                                 9 16 21 12 DNF C 1,0
25 SchwedenSchweden G. Malja                         10 18         16 13 16 C 1,0
26 PhilippinenPhilippinen M. Stöckinger 11 19 DNF 20 19 18 19 19 19 22 19 23 17 19 DNF 19 DNF DNF 13 19 18 C 0,0
27 KanadaKanada N. Latifi                     15 14         18 14 16 11 DNF C 0,0
28 VenezuelaVenezuela J. Cecotto     21 DNF 20 DNF     13 25         18 13 13 22*         0,0
29 SchweizSchweiz Z. Amberg 16 18 17 13 22 DNF WD WD INJ INJ WD WD INJ INJ INJ INJ INJ INJ INJ INJ INJ INJ 0,0
30 IndonesienIndonesien S. Gelael                     18 20 20 21     19 20 23 15 DNF C 0,0
31 SchweizSchweiz S. Trummer             22 18             16 16             0,0
32 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Lancaster                 16 17                         0,0
33 DanemarkDänemark M. Sørensen DNF 21 19 22 DNF 20 18 16                             0,0
34 SchweizSchweiz P. Niederhauser                             17 17             0,0
35 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Mardenborough                             19 20             0,0
NiederlandeNiederlande M. van Buuren                             DNF DNS             0,0
Pos. Fahrer HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR Punkte
BahrainBahrain BRN SpanienSpanien ESP MonacoMonaco MON OsterreichÖsterreich AUT Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR UngarnUngarn HUN BelgienBelgien BEL ItalienItalien ITA RusslandRussland RUS BahrainBahrain BRN Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate UAE
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
Blanko nicht teilgenommen
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
sonstige
Formate
und
Zeichen
P/fett Pole-Position
kursiv Schnellste Rennrunde (in der GP2-Serie/FIA-Formel-2-Meisterschaft
ab 2008 für die schnellste Rennrunde der besten zehn Piloten)
* nicht im Ziel,
aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DRS to be introduced on GP2 cars in 2015. gp2series.com, 17. September 2014, abgerufen am 24. Januar 2015 (englisch).
  2. a b Philipp Schajer: GP2 - DAMS verpflichtet Lynn und Gasly. Zwei Super-Rookies. Motorsport-Magazin.com, 8. Januar 2015, abgerufen am 24. Januar 2015.
  3. Mario Fritzsche: Leal verlängert bei Carlin. Motorsport-Total.com, 26. November 2014, abgerufen am 24. Januar 2015.
  4. Peter Allen: Dean Stoneman to make GP2 debut with Carlin in Sochi. paddockscout.com, 5. Oktober 2015, abgerufen am 10. Oktober 2015 (englisch).
  5. Valentin Khorounzhiy: Marco Sorensen teams up with Carlin for 2015 GP2 season. paddockscout.com, 27. Januar 2015, abgerufen am 27. Januar 2015 (englisch).
  6. Norman Fischer: Mit sofortiger Wirkung: Marco Sörensen verlässt die GP2-Serie. Motorsport-Total.com, 1. Juli 2015, abgerufen am 1. Juli 2015.
  7. Peter Allen: Sean Gelael fills Carlin GP2 vacancy for four rounds. paddockscout.com, 17. Juli 2015, abgerufen am 17. Juli 2015 (englisch).
  8. Peter Allen: Jann Mardenborough handed Carlin GP2 seat for Monza. paddockscout.com, 2. September 2015, abgerufen am 2. September 2015 (englisch).
  9. Philipp Schajer: GP2 - Vandoorne bleibt 2015 bei ART. Titel das klare Ziel. Motorsport-Magazin.com, 14. Januar 2015, abgerufen am 24. Januar 2015.
  10. Honda 2015 Motorsports Program Overview. honda.com, 13. Februar 2015, abgerufen am 13. Februar 2015 (englisch).
  11. Gruz David: Jordan King secures Racing Engineering seat for GP2. paddockscout.com, 2. Februar 2015, abgerufen am 2. Februar 2015 (englisch).
  12. Peter Allen: Alexander Rossi joins Racing Engineering for 2015 GP2 campaign. paddockscout.com, 27. Februar 2015, abgerufen am 27. Februar 2015 (englisch).
  13. Peter Allen: Russian Time retains Evans and Markelov, brings in Virtuosi. paddockscout.com, 20. Februar 2015, abgerufen am 20. Februar 2015 (englisch).
  14. Topher Smith: Markelov confirms 2015 drive with Russian Time. f1update.co.uk, 26. Januar 2015, archiviert vom Original am 1. Februar 2015; abgerufen am 26. Januar 2015. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.f1update.co.uk
  15. Christian Menath: GP2 - Marciello startet für Trident. Italienische Formel-1-Hoffnung. Motorsport-Magazin.com, 23. Januar 2015, abgerufen am 24. Januar 2015.
  16. Norman Fischer: Neue Chance: Trident verpflichtet Rene Binder. Motorsport-Total.com, 11. Februar 2015, abgerufen am 11. Februar 2015.
  17. Malja in GP2, Visser in GP3 with Trident at Spa. paddockscout.com, 19. August 2015, abgerufen am 19. August 2015 (englisch).
  18. a b c d Peter Allen: Van Buuren to make GP2 debut, Cecotto, Binder and Trummer back. paddockscout.com, 3. September 2015, abgerufen am 4. September 2015.
  19. Peter Allen: Daniel De Jong to make GP2 comeback with Trident. paddockscout.com, 17. November 2015, abgerufen am 20. November 2015 (englisch).
  20. Pic to remain with Campos in 2015. gpupdate.net, 14. November 2014, abgerufen am 24. Januar 2015 (englisch).
  21. Peter Allen: Rio Haryanto joins Campos for 2015 GP2 season. paddockscout.com, 6. Februar 2015, abgerufen am 6. Februar 2015 (englisch).
  22. Gruz David: Canamasas gets MP Motorsport seat for GP2 season opener. paddockscout.com, 15. April 2015, abgerufen am 17. April 2015 (englisch).
  23. a b Valentin Khorounzhiy: FR3.5 points leader Rowland to make GP2 debut at Silverstone. paddockscout.com, 2. Juli 2015, abgerufen am 2. Juli 2015.
  24. Peter Allen: Nicholas Latifi takes over MP Motorsport GP2 seat. paddockscout.com, 22. Juli 2015, abgerufen am 22. Juli 2015.
  25. Peter Allen: Drivers named for vacant GP2 seats for first 2015 test. paddockscout.com, 8. März 2015, abgerufen am 8. März 2015.
  26. Valentin Khorounzhiy: Sirotkin makes GP2 switch with Rapax. paddockscout.com, 17. Februar 2015, abgerufen am 17. Februar 2015 (englisch).
  27. Gruz David: Robert Visoiu graduates to GP2 with Rapax. paddockscout.com, 6. März 2015, abgerufen am 6. März 2015 (englisch).
  28. Peter Allen: Malja back in GP2 for final two rounds, replacing Visoiu at Rapax. paddockscout.com, 16. November 2015, abgerufen am 20. November 2015 (englisch).
  29. Negrão renova com equipe Arden e assegura lugar no grid de 2015 para segunda temporada na GP2. grandepremio.uol.com.br, 19. November 2014, abgerufen am 24. Januar 2015 (pR).
  30. Valentin Khorounzhiy: Norman Nato confirmed for GP2 switch with Arden. paddockscout.com, 29. Januar 2015, abgerufen am 29. Januar 2015 (englisch).
  31. Gruz David: Marlon Stockinger teams up with Status to race in GP2. paddockscout.com, 5. März 2015, abgerufen am 5. März 2015 (englisch).
  32. Gruz David: Stanaway to race for Status in GP2 season opener. paddockscout.com, 13. April 2015, abgerufen am 17. April 2015 (englisch).
  33. Peter Allen: Oliver Rowland joins Status for final two GP2 events of 2015. paddockscout.com, 9. November 2015, abgerufen am 20. November 2015 (englisch).
  34. a b Peter Allen: Hilmer returns for Barcelona with Yelloly and Cecotto. paddockscout.com, 7. Mai 2015, abgerufen am 8. Mai 2015 (englisch).
  35. Peter Allen: Trummer makes GP2 return in place of Cecotto at Hilmer. paddockscout.com, 18. Juni 2015, abgerufen am 20. Juni 2015 (englisch).
  36. Peter Allen: Nathanael Berthon stays on with Lazarus in GP2. paddockscout.com, 27. Februar 2015, abgerufen am 27. Februar 2015 (englisch).
  37. Norman Fischer: Schweizer Patric Niederhauser gibt GP2-Debüt in Monza. Motorsport-Total.com, 1. September 2015, abgerufen am 1. September 2015.
  38. Gruz David: Zoel Amberg completes Lazarus line-up in GP2. paddockscout.com, 26. März 2015, abgerufen am 26. März 2015 (englisch).
  39. Norman Fischer: Fernandes zieht nächsten Stecker: Status ersetzt Caterham. Motorsport-Total.com, 17. Oktober 2014, abgerufen am 24. Januar 2015.
  40. William Esler: Status Grand Prix will expand into GP2 in 2015 after purchasing Caterham Racing. skysports.com, 17. Oktober 2014, abgerufen am 24. Januar 2015.
  41. Peter Mills: Virtuosi UK übernimmt GP2-Team Russian Time. Motorsport-Total.com, 20. Februar 2015, abgerufen am 20. Februar 2015.
  42. Peter Allen: Extra Bahrain trip in November confirmed for GP2 and GP3. paddockscout.com, 30. Juli 2015, abgerufen am 30. Juli 2015 (englisch).
  43. Sven Haidinger: GP2-Kalender für 2015 unverändert. Motorsport-Total.com, 10. Dezember 2014, abgerufen am 25. Januar 2015.