Hartmut Strampe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hartmut Strampe (* 3. März 1956) ist ein ehemaliger deutscher Fußballschiedsrichter.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Strampe wurde für den TSV Groß Hesebeck 1986 DFB-Schiedsrichter, 1990 wurde er Zweitliga-Schiedsrichter. Er leitete zwischen 1991 und 2003 170 Bundesligapartien. Bei seinem ersten Einsatz am 27. August 1991 im Spiel zwischen dem MSV Duisburg und dem Karlsruher SC (Endstand: 6:2) erlebte er gleich Historisches. Der Duisburger Michael Tönnies erzielte den bis dahin schnellsten Hattrick der Bundesligageschichte. 1998 leitete Strampe das DFB-Pokalfinale, das der FC Bayern München mit 2:1 gegen den MSV Duisburg gewann.

Von 1993 bis 2001 leitete er als FIFA-Schiedsrichter 17 Länderspiele und 32 Europapokalspiele.

Strampe ist Verwaltungsbeamter, verheiratet und hat drei Kinder. Er lebt in Handorf.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 7. April 2001 sicherte sich Strampe im Bundesligaspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München (1:1) gleich zwei Bundesligarekorde. Einerseits sahen dort erstmals zehn Spieler einer Mannschaft eine Karte (Bayern München). Andererseits bedeutete die Zahl der insgesamt in dem Spiel ausgeteilten Karten, nämlich 13 (10× Gelb, 1× Gelb-Rot, 2× Rot), ebenfalls einen Rekord.

2015 gründete sich die stilistisch der Ultra-Bewegung angelehnte Brigade Hartmut Strampe, die durch die Stadien reist, von der Oberliga bis zur Bundesliga, um die jeweiligen Schiedsrichter anzufeuern und zu unterstützen.[1] Diese Gruppierung wurde initiiert von Mitarbeitern des Fußballmagazins 11Freunde.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Reportage zu den Schiri Ultras der Brigade Hartmut Strampe (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sky.de
  2. Die ganze Wahrheit hinter den Schiri-Ultras, Video auf 11freunde.de