Julio Peralta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Julio Peralta Tennisspieler
Julio Peralta
Julio Peralta bei den French Open 2016
Nation: ChileChile Chile
Geburtstag: 9. September 1981
Größe: 188 cm
Gewicht: 79 kg
1. Profisaison: 2000
Spielhand: Rechts, einhändige Rückhand
Trainer: Dan Grossman
Preisgeld: 682.146 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:1
Höchste Platzierung: 212 (1. Dezember 2003)
Doppel
Karrierebilanz: 78:57
Karrieretitel: 6
Höchste Platzierung: 29 (16. Oktober 2017)
Aktuelle Platzierung: 134
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
5. August 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Julio Leonardo Peralta Martínez (* 9. September 1981 in Brasília) ist ein chilenischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Julio Peralta spielt hauptsächlich auf der ATP Challenger Tour und der ITF Future Tour. Er feierte bislang sieben Einzel- und sieben Doppelsiege auf der Future Tour. Auf der Challenger Tour gewann er bis jetzt das Einzelturnier in Belo Horizonte im Jahr 2003 sowie zehn Titel im Doppel.

Sein Debüt im Einzel auf der ATP World Tour gab er im Februar 2003 beim Turnier in Viña del Mar, wo er in der ersten Runde gegen Albert Montañés 5:7, 4:6 verlor. Seinen ersten Auftritt auf der ATP World Tour im Doppel hatte er zusammen mit Jorge Aguilar beim World Team Cup im Mai 2007. Dort verloren sie ihre beiden Doppelspiele in der Vorrunde jeweils in zwei Sätzen. 2016 gewann er drei Titel im Doppel auf der World Tour: im Februar in São Paulo, im Juli in Gstaad und im September in Metz, jedes Mal mit Horacio Zeballos.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500 (1)
ATP World Tour 250 (5)
ATP Challenger Tour (11)
ATP-Titel nach Belag
Hartplatz (1)
Sand (5)
Rasen (0)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 3. August 2003 BrasilienBrasilien Belo Horizonte Hartplatz ThailandThailand Danai Udomchoke 7:66, 1:6, 6:1

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ATP World Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 28. Februar 2016 BrasilienBrasilien São Paulo Sand ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos SpanienSpanien Pablo Carreño Busta
SpanienSpanien David Marrero
4:6, 6:1, [10:5]
2. 24. Juli 2016 SchweizSchweiz Gstaad Sand ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos KroatienKroatien Mate Pavić
NeuseelandNeuseeland Michael Venus
7:62, 6:2
3. 25. September 2016 FrankreichFrankreich Metz Hartplatz (i) ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos KroatienKroatien Mate Pavić
NeuseelandNeuseeland Michael Venus
6:3, 7:64
4. 16. April 2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Sand ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos DeutschlandDeutschland Dustin Brown
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Frances Tiafoe
4:6, 7:5, [10:6]
5. 22. Juli 2018 SchwedenSchweden Båstad Sand ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos ItalienItalien Simone Bolelli
ItalienItalien Fabio Fognini
6:3, 6:4
6. 29. Juli 2018 DeutschlandDeutschland Hamburg Sand ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos OsterreichÖsterreich Oliver Marach
KroatienKroatien Mate Pavić
6:1, 4:6, [10:6]
ATP Challenger Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 2. Mai 2015 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tallahassee (1) Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dennis Novikov IndienIndien Somdev Devvarman
IndienIndien Sanam Singh
6:2, 6:4
2. 17. Oktober 2015 ArgentinienArgentinien Corrientes Sand ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos ArgentinienArgentinien Guillermo Durán
ArgentinienArgentinien Máximo González
6:2, 6:3
3. 8. November 2015 KolumbienKolumbien Bogotá Sand ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos KolumbienKolumbien Nicolás Barrientos
KolumbienKolumbien Eduardo Struvay
6:3, 6:4
4. 15. November 2015 ArgentinienArgentinien Buenos Aires (1) Sand ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos ArgentinienArgentinien Guido Andreozzi
ArgentinienArgentinien Lucas Arnold Ker
6:2, 7:5
5. 30. Januar 2016 KolumbienKolumbien Bucaramanga Sand ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos PeruPeru Sergio Galdós
VenezuelaVenezuela Luis David Martínez
6:2, 6:2
6. 13. März 2016 ChileChile Santiago de Chile Sand ChileChile Hans Podlipnik-Castillo ArgentinienArgentinien Facundo Bagnis
ArgentinienArgentinien Máximo González
7:64, 4:6, [10:5]
7. 30. April 2016 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tallahassee (2) Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dennis Novikov AustralienAustralien Peter Luczak
AustralienAustralien Marc Polmans
3:6, 6:4, [12:10]
8. 10. September 2016 ItalienItalien Genua Sand ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos WeissrusslandWeißrussland Aljaksandr Bury
WeissrusslandWeißrussland Andrej Wassileuski
6:4, 6:3
9. 16. Oktober 2016 ArgentinienArgentinien Buenos Aires (2) Sand ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos PeruPeru Sergio Galdós
BrasilienBrasilien Fernando Romboli
7:65, 7:61
10. 22. Oktober 2016 ChileChile Santiago de Chile Sand ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos PeruPeru Sergio Galdós
ArgentinienArgentinien Máximo González
6:3, 6:4

Finalteilnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 11. Februar 2017 EcuadorEcuador Quito Sand ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James Cerretani
OsterreichÖsterreich Philipp Oswald
3:6, 1:2 Aufgabe
2. 25. August 2017 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Winston-Salem Hartplatz ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos NiederlandeNiederlande Jean-Julien Rojer
RumänienRumänien Horia Tecău
3:6, 4:6
3. 24. September 2017 RusslandRussland St. Petersburg Hartplatz (i) ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos TschechienTschechien Roman Jebavý
NiederlandeNiederlande Matwé Middelkoop
4:6, 4:6
4. 22. Oktober 2017 BelgienBelgien Antwerpen Hartplatz (i) MexikoMexiko Santiago González Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Lipsky
IndienIndien Divij Sharan
4:6, 6:2, [5:10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Julio Peralta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien