Kinder des Zorns 2 – Tödliche Ernte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelKinder des Zorns 2 – Tödliche Ernte
OriginaltitelChildren of the Corn II: The Final Sacrifice
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1993
Länge90 Minuten
AltersfreigabeFSK 16
Stab
RegieDavid Price
DrehbuchA. L. Katz
Gilbert Adler
ProduktionScott A. Stone
MusikDaniel Licht
KameraLevie Isaacks
SchnittHarry Keramidas
Besetzung

Kinder des Zorns 2 – Tödliche Ernte (Originaltitel: Children of the Corn II: The Final Sacrifice) ist US-amerikanischer Film aus dem Jahr 1992 und die Fortsetzung zu Kinder des Zorns.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Vollständige Handlung.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Der Film spielt in Hemmingford, Nebraska, einem fiktiven Ort in der Nähe von Gatlin, dem Schauplatz des ersten Films. Die verwaisten Kinder aus Gatlin werden von Einwohnern von Hemmingford adoptiert. Der Journalist John Garrett kommt mit seinem Sohn nach Gatlin, um mehr über die Ereignisse zu erfahren. Als ein Junge namens Micah von einem Dämon besessen wird, den Er, der hinter den Reihen geht gesandt hat, beginnen die Kinder, die Einwohner zu töten. Als auch die neue Freundin von Danny geopfert werden soll, treffen sie auf Widerstand.

Nachdem die Kinder des Zorns alle Erwachsenen ihres Dorfes ermordet haben, entdecken die Bewohner des Nachbarortes die grausam entstellten Leichen. Auf der Suche nach einer möglichen Ursache kommt der Reporter John Garrett einem bösartigen Geheimnis auf die Spur. Doch die Anhänger des mächtigen Maisgottes setzen ihr blutiges Handwerk längst fort, und Gatlin wird erneut zur Brutstätte des Grauens.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zeitschrift Cinema schrieb, der Film sei „so strohdumm wie der erste Teil“. Die Redaktion spottete, indem sie fragte, ob „der Schund am Ende die Rache derer“ sei, die „im Kino seit Jahren unter raschelnden Popcorntüten leiden“ würden.[1]

Hintergründe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde in Liberty (North Carolina) gedreht.[2] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 900 000 US-Dollar. Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 6,98 Millionen US-Dollar ein.[3]

Im Mai 2017 wurde die Indizierung der ungeschnittenen Fassung des Films in Deutschland aufgehoben.[4] Ende Juni 2017 wurde der Film in der ungeschnittenen Fassung ab 16 freigegeben.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cinema, abgerufen am 21. Oktober 2008
  2. Filming locations for Children of the Corn II: The Final Sacrifice, abgerufen am 21. Oktober 2008
  3. Box office / business for Children of the Corn II: The Final Sacrifice, abgerufen am 21. Oktober 2008
  4. schnittberichte.com, abgerufen am 31. Mai 2017
  5. schnittberichte.com, abgerufen am 30. Juni 2016