Main-Radweg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Main-Radweg
Logo des Main-Radwegs
Gesamtlänge ca. 600 km
Lage Main/ Franken, Hessen
Karte
   Link auf Karte und Höhenprofil
Startpunkt Creußen (Bf) oder Bischofsgrün
Zielpunkt Mainz (Bf)
Orte am Weg Kulmbach (Bf), Bayreuth (Bf), Mainleus (Bf), Altenkunstadt, Burgkunstadt (Bf), Marktzeuln, Lichtenfels (Bf), Bad Staffelstein (Bf), Zapfendorf (Bf), Hallstadt (Bf), Bamberg (Bf), Eltmann (Bf), Zeil am Main (Bf), Haßfurt (Bf), Schweinfurt (Bf), Grafenrheinfeld, Volkach, Dettelbach (Bf), Kitzingen (Bf), Ochsenfurt (Bf), Eibelstadt (Bf), Randersacker, Würzburg (Bf), Zell am Main, Veitshöchheim (Bf), Zellingen (Bf), Karlstadt (Bf), Gemünden am Main (Bf), Lohr am Main (Bf), Marktheidenfeld, Wertheim (Bf), Stadtprozelten (Bf), Freudenberg am Main (Bf), Miltenberg am Main (Bf), Großheubach, Klingenberg am Main (Bf), Obernburg am Main, Kleinwallstadt (Bf), Niedernberg, Aschaffenburg (Bf), Stockstadt am Main (Bf), Seligenstadt (Bf), Hainburg (Bf), Hanau (Bf), Mühlheim am Main (Bf), Offenbach (Bf), Frankfurt am Main (Bf), Kelsterbach (Bf), Hattersheim, Flörsheim (Bf), Rüsselsheim am Main (Bf), Hochheim (Bf)
Höhendifferenz ca. 420 m bis ca. 90 m/
ca. 1790 Hm Anstiege/
ca. 2290 Hm Abfahrten Weißer Main zusätzlich 326 Hm /443 Hm Roter Main
Schwierigkeit Abschnitt Bad-Staffelstein - Mainz leicht
Verkehrs­aufkommen gering
ADFC-Zertifizierung Keine Stern mehr/ Beschreibung
ADFC Klassifikationen
Webadresse www.mainradweg.de

Der Main-Radweg ist ein etwa 600 Kilometer langer Radfernweg in Franken und Hessen. Er beginnt an der Quelle des Weißen Mains am Ochsenkopf bei Bischofsgrün und bei der Quelle des Roten Mains in Creußen. Nach jeweils etwa 50 km vereinigen sich die beiden Quellarme bei Kulmbach zum Main. Der Main-Radweg führt von dort weiter über Bamberg, Schweinfurt, Würzburg, Aschaffenburg, Hanau, Offenbach und Frankfurt bis zum Rhein in Mainz-Kastel, das gegenüber dem Zentrum von Mainz liegt. So verläuft der Main-Radweg durch die fränkischen Urlaubsgebiete Fichtelgebirge, Fränkische Schweiz, Frankenwald, Oberes Maintal-Coburger Land, Steigerwald, Haßberge, Fränkisches Weinland, Liebliches Taubertal, Spessart-Mainland sowie durch das Gebiet Hessischer Untermain.[1]

Wegequalität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) zeichnete den Weg im Jahr 2008 als ersten deutschen Radfernweg mit fünf Sternen aus. Laut ADFC führen 90 % des Radwegs durch naturnahe und landschaftlich reizvolle Gebiete. Weiterhin sind 90 % asphaltiert, und 77 % der Strecke sind breiter als 2,50 Meter.[2] Ausgeschildert ist immer nur eine Uferseite, obwohl das Mainufer streckenweise beidseitig mit dem Rad befahrbar ist. Des Weiteren befinden sich zahlreiche vom ADFC ausgezeichnete Bett + Bike Betriebe auf dem Main-Radweg, die für höchste Qualität stehen sowie weitere fahrradfreundliche Gastgeber. Ebenfalls ist der Main-Radweg einheitlich entlang der gesamten Strecke beschildert und weist auf die Entfernungen zu den nächsten Orten hin.

Anschluss an andere große Radwege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Main-Radweg wurde 2008 vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) als erster Fahrradweg Deutschlands als Qualitätsroute mit fünf Sternen ausgezeichnet.[3][4]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • bikeline-Radtourenbuch Main-Radweg, 1:75.000. Verlag Esterbauer, Rodingersdorf 2000, ISBN 978-3-85000-023-9.
  • BVA Kompaktspiralo Main-Radweg, 1:75.000. Bielefelder Verlag, Bielefeld 2011, ISBN 978-3-87073-498-5.
  • Radwanderkarte Main-Radweg 1 – Creußen/Ochsenkopf–Würzburg, 1:50.000. Publicpress-Verlag, Geseke 2006, ISBN 978-3-89920-267-0.
  • Radwanderkarte Main-Radweg 2 – Würzburg–Mainz, 1:50.000. Publicpress-Verlag, Geseke 2007, ISBN 978-3-89920-319-6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Main-Radweg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikivoyage: Main-Radweg – Reiseführer

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gebiete am Main-Radweg
  2. n-tv.de, Main-Radweg ausgezeichnet – Fünf Sterne vom ADFC, 27. Aug. 2008
  3. Trekkingbike.com: ADFC-5-Sterne-Tour: Main-Radweg. 530 km Qualitätsradroute mit höchster Auszeichnung. Online auf www.trekkingbike.com. Abgerufen am 20. August 2016.
  4. t-online.de: Die zehn beliebtesten Radwege Deutschlands 2013. 19. Februar 2014. Online auf www.t-online.de. Abgerufen am 20. August 2016.

Koordinaten: 50° 1′ 46,3″ N, 11° 49′ 25,6″ O