Meuspath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
 Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 1. Februar 2010 um 12:42 Uhr durch 79.233.208.173 (Diskussion) (→‎Geographie: map24.de). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte

Hilfe zu Karten
p1
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Ahrweiler
Verbandsgemeinde: Adenau
Höhe: 560 m ü. NHN
Fläche: 3,06 km2
Einwohner: 149 (31. Dez. 2021)[1]
Bevölkerungsdichte: 49 Einwohner je km2
Postleitzahl: 53520
Vorwahl: 02691
Kfz-Kennzeichen: AW
Gemeindeschlüssel: 07 1 31 050
Adresse der Verbandsverwaltung: Kirchstraße 15
53518 Adenau
Website: www.adenau.de
Ortsbürgermeister: Bernd Hück
Lage der Gemeinde Meuspath im Landkreis Ahrweiler
RemagenGrafschaft (Rheinland)Bad Neuenahr-AhrweilerSinzigBad BreisigBrohl-LützingGönnersdorf (bei Bad Breisig)Waldorf (Rheinland-Pfalz)BurgbrohlWassenachGleesNiederzissenWehr (Eifel)GalenbergOberzissenBrenkKönigsfeld (Eifel)SchalkenbachDedenbachNiederdürenbachOberdürenbachWeibern (Eifel)KempenichHohenleimbachSpessart (Brohltal)HeckenbachKesselingKalenborn (bei Altenahr)Berg (bei Ahrweiler)KirchsahrLind (bei Altenahr)RechDernauMayschoßAltenahrAhrbrückHönningenKaltenbornAdenauHerschbroichMeuspathLeimbach (bei Adenau)DümpelfeldNürburg (Gemeinde)Müllenbach (bei Adenau)QuiddelbachHümmelOhlenhardWershofenArembergWiesemscheidKottenbornWimbachHonerathBauler (Landkreis Ahrweiler)SenscheidPomsterDankerathTrierscheidBarweilerReifferscheidSierscheidHarscheid (bei Adenau)DorselHoffeld (Eifel)WirftRodderMüschEichenbachAntweilerFuchshofenWinnerathInsulSchuld (Ahr)Nordrhein-WestfalenLandkreis NeuwiedLandkreis VulkaneifelLandkreis Mayen-KoblenzKarte
Über dieses Bild

Meuspath ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Adenau an.

Geographie

Der Ort liegt an der Bundesstraße 258, die Meuspath unter anderem mit Nürburg im Südwesten und Herresbach im Nordosten verbindet. Weitere Nachbargemeinden sind Herschbroich im Norden sowie Welcherath im Süden.

Die alte Nordschleife des Nürburgrings (Grüne Hölle) führt im Norden an Meuspath vorbei. Im Nordosten der Gemeinde liegt der Gewerbepark am Nürburgring, im Südwesten der Hubschauberlandeplatz.

Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgt im frühen Mittelalter im Jahr 1202. Der Ortsname leitet sich von mittelhochdeutsch „Muspach“ in der Bedeutung „Sumpfbach“ ab. In der Feudalzeit gehörte der Ort zum Amt Nürburg im Kurfürstentum Köln. In preußischer Zeit bildete der Ort zusammen mit Drees eine Gemeinde in der Bürgermeisterei Kelberg.

Gemeinderat

Der Gemeinderat in Meuspath besteht aus sechs Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 7. Juni 2009 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzenden.

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2021, Kreise, Gemeinden, Verbandsgemeinden (Hilfe dazu).

Weblinks