Orus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel bezeichnet die französische Gemeinde Orus. Bezüglich des gleichnamigen Automodells, siehe Juan Antonio Orus.
Orus
Orus (Frankreich)
Orus
Region Okzitanien
Département Ariège
Arrondissement Foix
Kanton Sabarthès
Gemeindeverband Auzat-Vicdessos
Koordinaten 42° 47′ N, 1° 30′ OKoordinaten: 42° 47′ N, 1° 30′ O
Höhe 819–1.984 m
Fläche 9,12 km²
Einwohner 28 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 3 Einw./km²
Postleitzahl 09220
INSEE-Code

Orus ist eine französische Gemeinde mit 28 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Ariège in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Foix, zum Kanton Sabarthès und zum 2002 gegründeten Gemeindeverband Auzat-Vicdessos. Die Einwohner von Orus werden als Orusiens bezeichnet.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die kleine Gemeinde Orus liegt hoch über dem Tal des Vicdessos in den Pyrenäen, 25 Kilometer südsüdwestlich von Foix und etwa 15 Kilometer nördlich der Grenze zu Andorra (Luftlinie). Das Gemeindegebiet von Orus ist Teil des Regionalen Naturparks Pyrénées Ariégeoises. Höchste Erhebung in der Gemeinde ist mit 1984 m über dem Meer der Pic de Boucarle.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 22 15 11 13 20 18 20

Der abgelegene, nur durch eine 350 m Höhenunterschied überwindende Straße aus dem Vicdessostal erreichbare Ort hatte das ganze 19. Jahrhundert hindurch immer mehr als 300 Einwohner, der Niedergang begann in den 1920er Jahren und fand seinen vorläufigen Höhepunkt in den 1970er Jahren, als die Gemeinde nur noch 11 Einwohner hatte.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Germain

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]