Mercus-Garrabet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mercus-Garrabet
Mèrcus, Garravet e Amplanh
Mercus-Garrabet (Frankreich)
Mercus-Garrabet
Region Okzitanien
Département Ariège
Arrondissement Foix
Kanton Sabarthès
Gemeindeverband Pays de Tarascon
Koordinaten 42° 53′ N, 1° 38′ OKoordinaten: 42° 53′ N, 1° 38′ O
Höhe 432–1.603 m
Fläche 14,79 km2
Einwohner 1.181 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 80 Einw./km2
Postleitzahl 09400
INSEE-Code

Mercus-Garrabet (okzitanisch: Mèrcus, Garravet e Amplanh) ist eine französische Gemeinde mit 1.181 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Ariège in der Region Okzitanien (vor 2016: Midi-Pyrénées). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Foix, zum Kanton Sabarthès (bis 2015: Kanton Tarascon-sur-Ariège) und zum 1994 gegründeten Gemeindeverband Pays de Tarascon. Die Bewohner nennen sich Mercusiens-Garrabetois.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mercus-Garrabet liegt etwa neun Kilometer südsüdöstlich von Foix im Regionalen Naturpark Pyrénées Ariégeoises am Ariège. Umgeben wird Mercus-Garrabet von den Nachbargemeinden Montolieu im Norden und Nordwesten, Saint-Paul-de-Jarrat im Osten und Nordosten, Cazenave-Serres-et-Allens im Südosten, Arnave und Bompas im Süden sowie Arignac im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 20.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 586 869 944 972 925 1.005 1.119 1.144
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Louis von Mercus aus dem 12. Jahrhundert, seit 1910 Monument historique
  • Teufelsbrücke von Garrabet

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mercus-Garrabet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien