Panagiotis Retsos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Panagiotis Retsos
Panagiotis-Retsos-August-2018.jpg
Panagiotis Retsos, 2018
Personalia
Geburtstag 9. August 1998
Geburtsort JohannesburgSüdafrika
Größe 186 cm
Position Innenverteidigung
Außenverteidigung
Junioren
Jahre Station
200?–2008 Thyella Agiou Dimitriou
2008–2015 Olympiakos Piräus
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2015–2017 Olympiakos Piräus 20 (0)
2017– Bayer 04 Leverkusen 24 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2014–2015 Griechenland U-17 10 (0)
2015 Griechenland U-18 3 (1)
2016–2017 Griechenland U-19 10 (0)
2017– Griechenland 5 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2017/18

2 Stand: 23. März 2018

Panagiotis „Panos“ Retsos (griechisch Παναγιώτης Ρέτσος; * 9. August 1998 in Johannesburg, Südafrika) ist ein griechischer Fußballspieler. Der Innenverteidiger steht seit der Saison 2017/18 beim deutschen Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen unter Vertrag.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Panagiotis Retsos begann seine Karriere im Alter von fünf Jahren bei Thyella Agiou Dimitriou, einem Klub aus Agios Dimitrios, einer südlichen Vorstadt von Athen.[1] 2008 wechselte er zu Olympiakos Piräus und ging in dessen Jugend. Mitte 2015 rückte er in die erste Mannschaft auf, stand jedoch nur in drei von 48 möglichen Pflichtspielen im Kader.[2] Ohne Einsatz wurde er Meister in der griechischen Liga. Erst in der Folgesaison wurde er fester Bestandteil des Kaders von Olympiakos. Er gab am 25. August 2016 sein Pflichtspieldebüt im Play-off-Rückspiel der Europa League gegen den FC Arouca und wurde über die gesamte Spielzeit als Rechtsverteidiger aufgeboten.[3] Von 53 möglichen Pflichtpartien spielte er 34 und konnte am Ende der Saison erneut die griechische Meisterschaft feiern.[4]

Am 31. August 2017 wechselte Retsos in die deutsche Bundesliga zu Bayer 04 Leverkusen und erhielt dort einen Vertrag bis Mitte 2022.[1][5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Retsos spielt seit der U-17 für die Auswahlen Griechenlands. Mit der U-17 nahm er nach erfolgreicher Qualifikation an der EM 2015 in Bulgarien teil und schied schon in der Gruppenphase aus. Retsos absolvierte dabei alle drei Partien von Beginn an und über die gesamte Spielzeit.[6]

Für das Qualifikationsspiel zur WM 2018 bei Bosnien und Herzegowina am 9. Juni 2017 wurde Retsos erstmals in den Kader der A-Nationalmannschaft berufen, kam jedoch nicht zum Einsatz.[7] Sein Debüt gab er am 31. August 2017 beim 0:0-Unentschieden in der WM-Qualifikationspartie gegen Estland als rechter Außenverteidiger.[8]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Retsos wurde in Johannesburg in Südafrika geboren. Er hat eine jüngere Schwester und einen älteren Bruder, Michaelis (* 1986), der bei Thyella Agiou Dimitriou aktiv ist, sowie einen jüngeren, der in der Jugend von Olympiakos Piräus Fußball spielt.[1] 2009 wurde er vom griechischen Verband als griechischer Spieler anerkannt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Retsos signs with Bayern Leverkusen; olympiacos.org, Englisch, veröffentlicht und abgerufen am 31. August 2017
  2. Leistungsnachweis von Panagiotis Retsos in der Saison 2015/16; transfermarkt.de, abgerufen am 30. Juli 2017
  3. Spielbericht Olympiakos Piräus gegen FC Arouca vom 25. August 2016; transfermarkt.de, abgerufen am 30. Juli 2017
  4. Leistungsnachweis von Panagiotis Retsos in der Saison 2016/17; transfermarkt.de, abgerufen am 30. Juli 2017
  5. Bayer 04 holt griechisches Top-Talent Retsos, bayer04.de, veröffentlicht und abgerufen am 31. August 2017
  6. Leistungsnachweis von Panagiotis Retsos bei der U-17-EM 2015; transfermarkt.de, abgerufen am 30. Juli 2017
  7. Spielbericht Bosnien und Herzegowina gegen Griechenland vom 9. Juni 2017; kicker.de, abgerufen am 30. Juli 2017
  8. Spielbericht Griechenland gegen Estland vom 31. August 2017; kicker.de, abgerufen am 1. September 2017