Rallye Japan 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Japan.svg Rallye Japan 2010
Renndaten
10. von 13 Läufen der Rallye-Weltmeisterschaft 2010
Name: Rallye Japan
Datum: 9.–12. September 2010
Start: Sapporo
Prüfungen: 26 Prüfungen über 301.12 km
Distanz: 1205.07 km
Belag: Schotter
Podium
Erster: FrankreichFrankreich Sébastien Ogier
FrankreichFrankreich Citroën World Rally Team
Zweiter: NorwegenNorwegen Petter Solberg
NorwegenNorwegen Petter Solberg World Rally Team
Dritter: FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ford World Rally Team

Die Rallye Japan war der 10. Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft 2010. Die 26 Wertungsprüfungen wurden auf Schotterstraßen ausgetragen. Die Rallye fand vom 9. bis zum 12. September 2010 statt und die Rallye-Base war bei Sapporo angelegt.

Rennbericht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sébastien Ogier (Citroën) gewann die zweite WRC-Rallye in der laufenden Saison und die zweite in seiner Karriere. Petter Solberg (Citroën) führte die Rallye lange an, musste Ogier aber am Sonntagnachmittag ziehen lassen wegen eines gebrochenen Stoßdämpfers in der 23. Wertungsprüfung. Bis dahin waren die beiden Konkurrenten zeitmäßig fast gleichauf. Den dritten Rang sicherte sich Jari-Matti Latvala. Der Ford-Fahrer kämpfte sich nach einem Schaden an der Antriebswelle, der ihn am Samstagnachmittag von Rang eins auf die fünfte Position zurückgeworfen hatte, wieder nach vorne. Vier Prüfungen vor dem Ziel holte er Dani Sordo (Citroën), der bis dahin den dritten Rang belegt hatte, wieder ein. Sébastien Loeb (Citroën) kam mit den japanischen Schotterstraßen nicht zurecht und erreichte das Ziel schließlich mit 53,3 Sekunden Rückstand auf dem fünften Rang. Angesichts seines Punktevorsprungs von 43 Zählern auf Ogier dürfte Loeb der siebte WM-Titel, in Folge, kaum mehr zu nehmen sein.

In der S2000-Klasse (SWRC) gewann Jari Ketomaa und kam auf dem neunten Gesamtrang, einen Platz vor Martin Prokop, ins Ziel. Bei den Production-Fahrzeugen (PWRC) hatte Patrick Flodin ein leichtes Spiel, nachdem Toshi Arai bereits am Freitag nach einem Unfall ausgeschieden war.[1]

Klassifikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endresultat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pos Fahrer Beifahrer Auto Zeit Rückstand Punkte
WRC
1 FrankreichFrankreich Sébastien Ogier FrankreichFrankreich Julien Ingrassia Citroën C4 WRC 3:10:26.4 25
2 NorwegenNorwegen Petter Solberg Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Patterson Citroën C4 WRC 3:10:42.1 0:15.7 18
3 FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala FinnlandFinnland Miikka Anttila Ford Focus RS WRC 3:10:52.4 0:26.0 15
4 SpanienSpanien Dani Sordo SpanienSpanien Diego Vallejo Citroën C4 WRC 3:11:01.6 0:35.2 12
5 FrankreichFrankreich Sébastien Loeb MonacoMonaco Daniel Elena Citroën C4 WRC 3:11:19.7 0:53.3 10
6 FinnlandFinnland Mikko Hirvonen FinnlandFinnland Jarmo Lehtinen Ford Focus RS WRC 3:11:39.9 1:13.5 8
7 NorwegenNorwegen Henning Solberg OsterreichÖsterreich Ilka Minor Ford Focus RS WRC 3:13:29.5 3:03.1 6
8 ArgentinienArgentinien Federico Villagra ArgentinienArgentinien Jorge Pérez Companc Ford Focus RS WRC 3:20:44.3 10:17.9 4
9 FinnlandFinnland Jari Ketomaa FinnlandFinnland Mika Stenberg Ford Fiesta S2000 3:25:13.5 14:47.1 2
10 TschechienTschechien Martin Prokop TschechienTschechien Jan Tománek Ford Fiesta S2000 3:25:47.2 15:20.8 1
SWRC
1 (9) FinnlandFinnland Jari Ketomaa FinnlandFinnland Mika Stenberg Ford Fiesta S2000 3:25:13.5 25
2 (10) TschechienTschechien Martin Prokop TschechienTschechien Jan Tománek Ford Fiesta S2000 3:25:47.2 0:33.7 18
PWRC
1 (11) SchwedenSchweden Patrik Flodin SchwedenSchweden Göran Bergsten Subaru Impreza WRX STI 3:31:08.3 25
2 (12) NeuseelandNeuseeland Hayden Paddon NeuseelandNeuseeland John Kennard Mitsubishi Lancer Evo X 3:33:54.1 2:45.8 18
3 (16) ItalienItalien Gianluca Linari ItalienItalien Paolo Gregoriani Subaru Impreza WRX STI 3:46:15.1 15:06.8 15
4 (17) JapanJapan Kyosuke Kamata JapanJapan Takumi Takahashi Mitsubishi Lancer Evo IX 3:48:18.6 17:10.3 12
5 (20) China VolksrepublikVolksrepublik China Wang Rui China VolksrepublikVolksrepublik China Pan Hongyu Subaru Impreza WRX STI 3:53:07.8 21:59.5 10
6 (46) FinnlandFinnland Reijo Muhonen FinnlandFinnland Lasse Miettinen Mitsubishi Lancer Evo X 4:39:53.3 1:08:45.0 8

Wertungsprüfungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag WP
Nummer
WP
Name
Länge WP
Gewinner
Zeit Ø km/h Leader
Tag 1
(9. Sept.)
WP1 SSS Sapporo 1 1.57 km FrankreichFrankreich Sébastien Ogier 1:21.8 69.10 km/h FrankreichFrankreich Sébastien Ogier
WP2 SSS Sapporo 2 1.57 km FrankreichFrankreich Sébastien Ogier 1:21.4 69.43 km/h
Tag 2
(10. Sept.)
WP3 Iwanke 1 26.92 km NorwegenNorwegen Petter Solberg 16:21.2 98.77 km/h
WP4 Sikot 1 27.76 km NorwegenNorwegen Petter Solberg 15:49.9 105.21 km/h NorwegenNorwegen Petter Solberg
WP5 Koyka 1 3.55 km NorwegenNorwegen Henning Solberg 1:55.1 111.03 km/h
WP6 Iwanke 2 26.92 km FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 16:08.0 100.12 km/h
WP7 Sikot 2 27.76 km FinnlandFinnland Mikko Hirvonen 15:35.0 106.88 km/h
WP8 Koyka 2 3.55 km FinnlandFinnland Mikko Hirvonen 1:55.9 110.27 km/h
WP9 SSS Sapporo 3 1.57 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb 1:24.5 66.89 km/h
WP10 SSS Sapporo 4 1.57 km NorwegenNorwegen Petter Solberg 1:24.0 67.29 km/h
Tag 3
(11. Sept.)
WP11 Nikara 1 17.68 km NorwegenNorwegen Petter Solberg 9:38.8 109.97 km/h
WP12 Kamuycep 1 33.76 km FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 21:02.3 96.28 km/h
WP13 Kina 1 9.55 km SpanienSpanien Dani Sordo 5:34.5 102.78 km/h FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala
WP14 Nikara 2 17.68 km NorwegenNorwegen Petter Solberg 9:30.0 111.66 km/h
WP15 Kamuycep 2 33.76 km SpanienSpanien Dani Sordo 20:31.5 98.69 km/h
WP16 Kina 2 9.55 km NorwegenNorwegen Petter Solberg 5:32.6 103.37 km/h NorwegenNorwegen Petter Solberg
WP17 SSS Sapporo 5 1.57 km NorwegenNorwegen Petter Solberg 1:24.8 66.65 km/h
WP18 SSS Sapporo 6 1.57 km FinnlandFinnland Mikko Hirvonen 1:24.1 67.21 km/h
Tag 4
(12. Sept.)
WP19 Bisan 1 4.71 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb 2:27.7 114.80 km/h
WP20 Naekawa 1 17.86 km FrankreichFrankreich Sébastien Ogier 14:21.6 74.62 km/h FrankreichFrankreich Sébastien Ogier
WP21 Sunagawa 1 3.70 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb 2:39.7 83.41 km/h
WP22 Bisan 2 4.71 km FrankreichFrankreich Sébastien Ogier 2:26.4 115.82 km/h
WP23 Naekawa 2 17.86 km FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 14:05.6 76.04 km/h
WP24 Sunagawa 2 3.70 km FrankreichFrankreich Sébastien Loeb 2:36.3 85.22 km/h
WP25 SSS Sapporo 7 1.57 km FrankreichFrankreich Sébastien Ogier 1:24.0 67.29 km/h
WP26 SSS Sapporo 8 1.57 km FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala 1:23.8 67.45 km/h

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. motorsport-total.com: Solberg verpasst die Sensation - Ogier gewinnt, Abgerufen am 21. Dezember 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rallye-Weltmeisterschaft 2010 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien