Stefan Ortega

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stefan Ortega
Stefan Ortega 3280w.jpg
Stefan Ortega 2014
Spielerinformationen
Name Stefan Ortega Moreno
Geburtstag 6. November 1992
Geburtsort CaldenDeutschland
Größe 186 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station


0000–2007
2007–2011
TSV Jahn Calden
KSV Baunatal
KSV Hessen Kassel
Arminia Bielefeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2014
2014–2017
2017–
Arminia Bielefeld
TSV 1860 München
Arminia Bielefeld
39 (0)
56 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010–2011 Deutschland U-19 0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2016/17

2 Stand: 1. September 2014

Stefan Ortega Moreno (* 6. November 1992 in Calden) ist ein deutscher Fußballspieler spanisch-deutscher Abstammung.[1]

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stefan Ortega begann seine Karriere beim nordhessischen Verein TSV Jahn Calden und wechselte zunächst zum KSV Baunatal und dann zum KSV Hessen Kassel. Im Jahre 2007 wechselte Ortega in die B-Jugend von Arminia Bielefeld, wo er zunächst in der U-17- und in der U-19-Bundesliga eingesetzt wurde. In der Saison 2010/11 kam er auf sechs Einsätze in der zweiten Mannschaft der Arminia, die in der Regionalliga West spielte. Ein Jahr später wurde er in die erste Mannschaft berufen. Sein erstes Spiel in der 3. Liga absolvierte Ortega am 1. Oktober 2011 gegen den 1. FC Heidenheim. Aufgrund guter Leistungen blieb Ortega auch nach der Genesung des eigentlichen Stammkeepers Patrick Platins zunächst im Tor der Arminia.

Nach dem von ihm verschuldeten späten Ausgleich im Spiel gegen den Erzrivalen der Arminia Preußen Münster verlor Ortega seinen Stammplatz wieder an Platins. Dies änderte sich auch in der nächsten Saison nicht, in der Ortega lediglich in einigen wenigen Spielen im Westfalenpokal und beim letzten Spiel der Saison in Burghausen im Tor stand. Nach dem geglückten Aufstieg in die 2. Bundesliga in der Saison 2012/2013 verlängerte Ortega seinen Vertrag bei den Ostwestfalen um zwei weitere Jahre.[2]

Am 13. Juni 2014 wurde bekannt, dass Stefan Ortega ablösefrei zum TSV 1860 München wechselt.[3] Er debütierte im Tor der Münchner Löwen beim 2:1-Sieg über Holstein Kiel in der 1. Runde des DFB-Pokal 2014/15.[4] Nachdem Gábor Király Ende August 2014 zum FC Fulham wechselte, etablierte sich Ortega als neuer Stammtorhüter.[5] Nach dem Abstieg des TSV 1860 München in der Saison 2016/17 verließ Ortega den Verein. Er wechselte zurück zu Arminia Bielefeld und unterschrieb einen Vertrag bis 2020.[6]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortega gehört seit Herbst 2010 zum Kader der deutschen U-19-Nationalmannschaft, blieb jedoch ohne Einsatz.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. nw-news.de: Mit Arminia-Torwart Stefan Ortega Moreno gegen Diskriminierung
  2. nw-news.de: Stefan Ortega verlängert Vertrag bei Arminia
  3. nw-news.de: Stefan Ortega wechselt zu 1860 München
  4. Matthias Eicher: Dank Doppelpacker Okotie: Die Löwen können noch gewinnen. In: Abendzeitung. 17. August 2014, abgerufen am 18. August 2014.
  5. Andreas Babst: Schlabberlook war gestern. In: Süddeutsche Zeitung. 1. September 2014, abgerufen am 1. September 2014.
  6. Stefan Ortega kehrt zurück | DSC Arminia Bielefeld. Abgerufen am 26. Juni 2017.