Stilo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Stilo (Begriffsklärung) aufgeführt.
Stilo
Kein Wappen vorhanden.
Stilo (Italien)
Stilo
Staat Italien
Region Kalabrien
Metropolitanstadt Reggio Calabria (RC)
Koordinaten 38° 29′ N, 16° 28′ OKoordinaten: 38° 29′ 0″ N, 16° 28′ 0″ O
Höhe 386 m s.l.m.
Fläche 78,49 km²
Einwohner 2.622 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 33 Einw./km²
Postleitzahl 89049
Vorwahl 0964
ISTAT-Nummer 080092
Volksbezeichnung Stilidi oder Stilesi
Schutzpatron San Giorgio
Website Stilo
Blick auf Stilo
Blick auf Stilo

Stilo ist eine italienische Gemeinde in der Metropolitanstadt Reggio Calabria in Kalabrien mit 2622 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) und ist Mitglied der Vereinigung I borghi più belli d’Italia[2] (Die schönsten Orte Italiens).

Lage und Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stilo liegt 148 km nordöstlich von Reggio Calabria an der südöstlichen Seite der Serre. Die Nachbargemeinden sind Bivongi, Brognaturo (VV), Camini, Guardavalle (CZ), Monasterace, Mongiana (VV), Nardodipace (VV), Pazzano, Serra San Bruno (VV), Spadola (VV) und Stignano.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Stilocattolica.jpg

In Stilo steht die Kirche Cattolica di Stilo, eine gut erhaltene und elegante byzantinische Kirche, die im 10. Jahrhundert erbaut wurde. Im Ort gibt es ferner einen Dom aus dem 13.–14. Jahrhundert mit einem gotischen Portal und romanischen Reliefs an der Fassade.

Personen aus Stilo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tommaso Campanella (* 5. September 1568 in Stilo; † 21. Mai 1639 in Paris) – eigentlich: Giovanni Domenico – war ein italienischer Philosoph, Dominikaner, Dichter und Politiker.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stilo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. I borghi più belli d’Italia. Borghipiubelliditalia.it, abgerufen am 20. Mai 2017 (italienisch).