Swirsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stadt
Swirsk
Свирск
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Sibirien
Oblast Irkutsk
Stadtkreis Swirsk
Bürgermeister Wladimir Alferow
Gegründet 1930er-Jahre
Stadt seit 1949
Fläche 22 km²
Bevölkerung 13.650 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 620 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 410 m
Zeitzone UTC+8
Telefonvorwahl (+7) 39546
Postleitzahl 665420–665422
Kfz-Kennzeichen 38, 85, 138
OKATO 25 445 505
Geographische Lage
Koordinaten 53° 5′ N, 103° 20′ OKoordinaten: 53° 5′ 0″ N, 103° 20′ 0″ O
Swirsk (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Swirsk (Oblast Irkutsk)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Irkutsk
Liste der Städte in Russland

Swirsk (russisch Свирск) ist eine Stadt in der Oblast Irkutsk (Russland) mit 13.650 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt in der Ebene nördlich des Ostsajan, etwa 150 km nordwestlich der Oblasthauptstadt Irkutsk am linken Ufer der Angara.

Die Stadt Swirsk bildet einen eigenständigen Stadtkreis.

Swirsk liegt ist durch eine Zweigstrecke (nur Güterverkehr) mit der 20 km entfernten Stadt und Station Tscheremchowo an der Transsibirischen Eisenbahn verbunden.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Klima ist hochkontinental. Die mittlere Julitemperatur beträgt +24 °C (absolutes Maximum +35,4 °C), die mittlere Januartemperatur −19,4 °C (absolutes Minimum −43,8 °C), die mittlere Jahresniederschlagsmenge 377 mm.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts gab es an Stelle der heutigen Stadt die Siedlung Swirskaja.

In den 1930er Jahren wurden hier ein Akkumulatorenwerk sowie ein Flusshafen an der Angara zum Holz- und Kohleumschlag für das nahe gelegene Bergbaugebiet um Tscheremchowo errichtet und der Ort erhielt den Status einer Siedlung städtischen Typs.

Im Zweiten Weltkrieg wurde ein weiteres Akkumulatorenwerk aus Leningrad nach Swirsk verlagert. Der Ort wuchs weiter und erhielt schließlich am 16. November 1949 Stadtrecht unter dem heutigen Namen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1959 21.186
1970 20.477
1979 21.793
1989 19.214
2002 15.500
2010 13.650

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Swirsk gibt es Werke für Kraftfahrzeugspezialausrüstungen (Awtospezoborudowanije) und Akkumulatoren (Wostsibelement).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation); Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 g. po Irkutskoj oblasti (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010 für die Oblast Irkutsk). online

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]